Kleidungs-Stück

Besondere Stücke und ihre Geschichte


Sonntag, 7. September 2014

No matter if you're black or white

Ich bin und bleibe mein Leben lang ein Michael Jackson Fan! Er war der einzige Star, dem mein Herz als Teenager gehörte, dessen Konterfei meine Wände schmückte und dessen Lieder immer und immer wieder durch meinen gelben Plastik Walk-Man wummerten. Auch heute noch bekomme ich Gänsehaut, wenn ich eines seiner früheren Lieder im Radio höre.


Das aber nur mal am Rande, weil ich einen seiner Musik-Titel geklaut habe und ihm deshalb kurz die Ehre erweisen wollte. Eigentlich geht es aber heute aber um einen aktuellen Mode-Trend, der mir sehr gelegen kommt und auf meinem persönlichen Trendbarometer seit Jahren immer ganz weit oben steht: Black and White.
In diesem Zusammenhang möchte ich euch meine weißen Kroko-Schuhe vorstellen, die ich selber zu den gewagtesten Teile meines ansonsten ja eher harmlosen Kleiderschranks zähle. Gekauft habe ich sie letztes Jahr in Hamburg im Karoviertel. Sie standen in einer kleinen Boutique, die neben Neuware auch einige gebrauchte Einzelstücke im Angebot hatte. Unter den letztgenannten befand sich auch dieses skurrile Paar Schuhe. Die Verkäuferin erklärte mir ihre Geschäftsidee so: "Hier wohnen viele Frauen, die bei den Modezeitschriften arbeiten. Die kaufen sich jede Menge Zeugs, tragen das einmal und rangieren es anschließend aus. Da wurde ich gefragt, ob ich manche Stücke hier verkaufen möchte. Die Sachen laufen sehr gut." Ich kann es zwar nicht fassen, dass man schöne Kleidungs-Stücke kauft, sie nur ein einziges Mal trägt, um sie dann wieder abzustoßen, aber das ist natürlich Geschmacksache.
Nun sind weiße Schuhe in meinen Augen nicht ganz unproblematisch. Ich assoziiere sie in der Regel mit Ärzten oder anderem medizinischen Personal, mit Bräuten, Kommunionskindern, Bademeistern oder Zuhältern. Nach dieser blütenweißen Assoziationskette, durften die Kroko-Treter trotzdem in meinen Schuhschrank einziehen. Zu einem cleanen schwarz-weiß Look passen sie gut, finde ich. Auch zu Jeans sehen sie toll aus. Und für alle, die jetzt beim Gedanken an gebrauchte Schuhe angewidert die Nase rümpfen: sie sahen wirklich aus wie höchstens einmal getragen und ich habe dicke Ledersohlen hineingelegt.






Kommentare:

  1. Liebe Bianca,
    Schwarz mit weiß zusammen mag ich im Moment auch sehr gerne, Das wirkt immer schick und clean. Deine Slipper sind klasse, die hätte ich auch sofort genommen. Klar sind sie auffällig, aber das macht sie ja so spezial. Sie werten jedes Outfit auf. Auch zur Jeans kann ich sie mir super vorstellen. Deine heutige Kombination steht dir hervorragend. In HH kann man schon gut shoppen.
    Lieben Guß Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla,
      HH ist für mich als Düsseldorferin ein wahres Shopping-Paradies. Ich liebe die Boutiquen auf der Marktstraße, aber natürlich ist das Gras auf der anderen Seite immer grüner...
      Jetzt, wo ich die Slipper noch mal auf den Fotos gesehen habe, gefallen sie mir auch besser. Ich war vorher immer unsicher, aber nun habe ich mir vorgenommen, sie öfter zu tragen!
      Viele liebe Grüße für dich!! Bianca

      Löschen
  2. Zum Glück sind die Zeiten, in denen nur bestimmte Personen weiße Schuhe trugen, vorbei. Deine Schuhe sehen richtig chic aus. Durch das Krokoleder sehen sie richtig edel aus. Schade ums Geld, wenn man Teile nach nur einmaligem Tragen wieder abstößt. Wenn es ein Fehlkauf war, kann ich es ja noch verstehen. Aber generell Sachen nur einmal zu tragen, kann ich auch nicht nachvollziehen. Man freut sich doch vor allem über Neuzugänge und trägt sie daher besonders gerne und oft.
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ari,
      genau so, wie du es beschreibst, geht es mir mit neuen Kleidungs-Stücken auch! Wenn sie nicht gerade Fehlkäufe sind (was zum Glück immer seltener wird), hänge ich an ihnen und trage sie so oft wie möglich. Es steckt eben ein ganz anderes modisches Lebens-Konzept dahinter.
      Wir tragen unsere Sachen jedenfalls und das ist gut so!
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  3. Liebe Bianca, das ist wirklich ein sehr spezielles Paar Schuhe, das mir sehr gut gefällt. Ich denke, sie sind auch bei einem schlichten Outfit (nur Jeans oder so) der perfekte Hingucker - aber das hast Du ja eh schon geschrieben. Deine Assoziationskette ist übrigens auf den Punkt - mir geht es genauso... es hat mich aber letztes Jahr nicht davon abgehalten, mir trotzdem weiße Schuhe zu kaufen... oft getragen habe ich sie aber bisher nicht.... das liegt bestimmt daran, dass sie eben auch nicht zu so vielem passen.
    Schwarz/Weiß ist eine Kombination, die mir auch sehr gut gefällt und die ich immer wieder gerne anziehe (obwohl sie mir nicht so gut steht). Aber das ist mir manchmal nicht so wichtig...
    Deine Bedenken wegen gebrauchter Schuhe kann ich gut nachvollziehen, doch wenn sie vorher nicht getragen waren... (und das sieht man bei Schuhen sofort) ist es für mich kein Problem.... Hab nen schönen Sonntag liebe Bianca, lieber Gruß - Conny
    ps: Du bist also Deutschlehrerin... uiuiui... ich hoffe, Grammatik, Satzbau und Ausdruck stimmt... aber wenn nicht, dann sei bitte gnädig... :-) :-) :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      als wir das Interview bei Ines vorbereitet haben, haben wir darüber gesprochen und überlegt, ob wir diese Information preisgeben. Eben genau das war meine Sorge: dass alle sich jetzt fragen, ob ich Fehler suche und die Schreiberin daraufhin bewerte. Dann fand ich es aber auch blöd, es aus dieser Befürchtung heraus zu verschweigen. Zumal ich ja nicht Deutschlehrerin geworden bin, weil mich Rechtschreibkorrekturen so antörnen, sondern weil ich mich gern mit Literatur und Texten befasse. Natürlich wäre es gelogen, würde ich behaupten, dass ich gar nicht auf Rechtschreibung achte, das kann ich gar nicht steuern. Trotzdem lese ich anders, wenn ich beruflich eine Klausur korrigiere oder privat einen Text lese. Meine eigenen Beiträge sind auch oft in Eile geschrieben oder selbst, wenn sie es nicht sind, unterlaufen mir Fehler. Aber das stört mich ebenso wenig wie die Fehler, die andere machen (es sei denn ein Text besteht vor allem aus Fehlern, aber das würde mich auch stören, wenn ich Meldetechnikerin wäre!). Es ist doch so, dass sich durch zahlreiche verwirrende Rechtschreibreformen keiner mehr so richtig auskennt. Was wird denn nun zusammen und was auseinander geschrieben? Was mit "e" und was mit "ä", was mit Bindestrich und was ohne? Ich weiß es oft genug selber nicht und ich bin sicher, dass es vielen Deutschlehrern ähnlich geht.
      Von dem allen mal abgesehen, liebe Conny: deine Texte brauchen sich nun wirklich vor niemandem zu fürchten. Sie sind mit Sorgfalt und Bedacht geschrieben.
      Also bitte, seht in mir weiterhin eure sympathische Blogger-Kollegin und nicht die penible Deutschlehrerin. Ich kämpfe seit Jahren gegen das unsympathische, besserwisserische Bild an, was viele von Lehrern im Kopf haben. Es gibt so viel im Leben, was wirklich wichtig ist, perfekte Rechtschreibung gehört wirklich nicht dazu!
      Puh, jetzt habe ich aber ganz schön auf dich eingeredet, du merkst, es war mit ein Bedürfnis;-)
      Zum Schluss noch vielen Dank für deine positiven Worte zu meinen Schuhen und natürlich einen sehr, sehr herzlichen Gruß!!
      Bianca

      Löschen
    2. Und gleich beim Durchlesen sind mir zwei Rechtschreibfehler aufgefallen;-)

      Löschen
  4. Liebe Bianca,
    die Lehrertochter in mir zuckte auch gleich nach dem Text des ersten Fotos zusammen. Ich weiss, dass es verwerflich ist, aber ich liebe Krokoleder. Und habe schon eine kleine Sammlung dieses Exotenleders hier und wage mich also an die Behauptung, daß Deine Schuhe nicht von einem Niltier sind. Ich denke, es ist Schlange, also Python würde ich tippen. Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      oh nein, dann hast du jetzt bestimmt nochmal das Gefühl, dass ich versuche, mich für etwas auszugeben, was ich nicht bin. Ich schwöre, ich habe gar keine Ahnung gehabt, aus welchem Leder diese Dinger sind. Ich fand sie einfach schön und interessant und habe sie gekauft. Weil sie für eine in diesem Punkt unbedarfte Person wie mich nach Kroko aussehen, habe ich das einfach ungeprüft geschrieben. Meinst du echt Schlange??? Ist aber doch sicher genauso "verwerflich" wie Kroko, oder? Zeigst du mir denn mal ein Stück aus deiner verwerflichen Sammlung oder bleibt die unter Verschluss?
      Lass mich raten: es gibt bestimmt bei dir eine großartige Krokotasche, oder??
      Viele verschlängelte Grüsssssssssssssse an dich! Bianca

      Löschen
    2. Eindeutig Schlange (wenn es echt ist). Ich habe damit Null Problem. Ich trage Stiefel aus Kaiman (Alligatorenart) und habe Kroko und Schlange in Handtaschen- und Gürtelform geerbt und getragen (ist jetzt aber auf, leider ...)

      Löschen
    3. WAS??? DU??? Ich bin entsetzt, DICH hatte ich niemals als jemanden eingeschätzt, der Kaimane auf dem Gewissen hat!!! ;-))) Ich muss mein Bild von dir wohl grundsätzlich neu gestalten!

      Löschen
  5. Liebe Bianca,
    beim Querlesen durch verschiedene Blogs, bin ich bei Dir "hängengeblieben".
    Modeblogs lese ich zwar mal so kurz durch, schaue mir die outfits an und das wars dann....Oft gucke ich dann kein zweites Mal vorbei. Inspirationen für hole ich mir dann doch woanders her.
    Nicht so bei Dir. Deine Art zu schreiben, die Geschichten, die Du zu Deinen Kleidungsstücken erzählst, deren Präsentation...........haben mich sehr angesprochen. So sehr, daß ich angefangen habe alle Deine Einträge nachzulesen.
    Übrigens, Deine Outfits finde ich toll.
    Man merkt, Du hast Deinen Stil gefunden. Hübsch anzusehen bist Du auch noch.
    Meine Begeisterung wollte ich Dir jetzt einfach mal mitteilen.

    LG
    Claudia ohne Blog.
    Eine Frage an die Deutschlehrerin habe ich auch noch. ;-)
    Heißt es nun korrekt "der" Blog oder "das"Blog ?
    Habe beides schon gesehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia ohne Blog,

      vielen herzlichen Dank für deinen tollen Kommentar. Du kannst dir sicher vorstellen, wie sehr ich mich darüber gefreut habe. Es ist für jeden Blogger immer etwas ganz besonderes, wenn sich "stille Leser" zu Wort melden und positive Rückmeldung zu dem geben, was auf dem Blog passiert!
      Ich verstehe meinen Blog auch nicht in erster Linie als Modeblog, auch wenn es natürlich Outfits und Kleidungs-Stücke sind, die als Aufhänger für meine Geschichten und Gedanken dienen. Im Grunde aber ist es ein Geschichten-Blog.
      Die deutsche Rechtschreibung erlaubt beide Geschlechter, der oder das Blog (du kannst Näheres unter diesem Link bei Wikipedia nachlesen http://de.wikipedia.org/wiki/Blog). Für mich klingt "der Blog" irgendwie besser und stimmiger, deswegen habe ich mich für die maskuline Verwendung entschieden.
      Ich wünsche dir jetzt noch einen schönen Sonntag und freue mich sehr, wenn du ab und zu mal bei mir vorbei schaust!
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  6. Vielen Dank Bianca.
    Ganz bestimmt schaue ich regelmäßig bei Dir vorbei.
    Ein schönes Wochenende

    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Bianca,
    weiße Schuhe sind auch für mich ein heikles Thema. Ich besitze ein Paar weiße Pumps, die ich bei der Hochzeit meiner besten Freundin trug und dann noch bei meiner eigenen. Sie wären jetzt wieder total modern, aber trotzdem kommen sie eigentlich nie zum zug. Mir gefallen meine anderen Schuhe einfach besser. Meine weißen Sandalen dürfen häufiger auf die Straße.
    Zum Thema Tragehäufigkeit: wenn ich das Gefühl Habe, dass ich etwas nur sehr selten tragen werde, muss es schon recht preiswert sein, sonst darf das Teil nicht mit (deine Schuhe gehören mit Sicherheit nicht zu dieser Kategorie). Da bin ich inzwischen recht konsequent und auch streng mit mir selbst. Zudem versuche ich Kleidung und Schuhe wirklich "kombinationsfreundlich" zu kaufen, damit ich mich nicht ärgern muss. Wenn ich aber manchmal Verkaufsportale sehe, passiert es der ein oder anderen doch öfters, dass sie hochpreisige Taschen etc. im Neuzustand wieder verkaufen.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      Hochzeit, da war meine Assoziation doch schon mal nicht schlecht;-) Bei mir ist es ganz ähnlich wie bei dir: hochpreisige Teile kaufe ich nur, wenn die Modemathematik (gut aufgepasst bei Ines!) aufgeht. Wenn es sehr auffällige und modische Stücke sind, darf es ein bestimmtes Budget nicht überschreiten. Das haben die oben gezeigten Schuhe (gebraucht) auch nicht, wenn ich natürlich auch nicht mehr ganz genau weiß, wie viel ich für sie bezahlt habe. Es war aber definitiv unter 50 Euro! Und genau wie du überlege ich mir sehr genau, wie die Stücke zum Rest meiner Garderobe stehen. Einzige Ausnahme: Kleider. In denen ist man ja schon allein durch sie angezogen und muss nur ein passendes Paar Schuhe finden. Da besitze ich auch ein paar Exemplare, die aus der Reihe tanzen.
      Viele liebe Grüße an dich! Bianca

      Löschen
  8. Nachdem ich mir die Falten aus der Nase gebügelt und vergessen habe, dass sie gebraucht sind, ist der Blick frei auf schöne Schuhe ;) . Die sind wirklich extravagant, weiße Schuhe sind schon immer etwas ganz besonderes - erst recht aus dem Material. Ich finde sie klasse. Spannend auch zu sehen, wie Du sie kombinierst. Ich würde blaue Jeans und eine weiße Bluse dazu tragen, vielleicht noch eine hellblaue Jeansjacke. Dein Schwwarz bringt die Schuhe aber viel mehr zur Geltung. Schön!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,
      rate mal, an wen ich gedacht habe, als ich den Satz mit den Sohlen schrieb...;-)?
      Ich besitze mehrere Paar gebrauchter Schuhe, ich bin halt "vor nix fies" wie der Rheinländer zu sagen pflegt:-) Deine Variante mit Jeans und Bluse habe ich auch schon getragen und das passt auch gut, aber heute war mir einfach so düster zumute.
      Habe natürlich bei Schwarz gleich den Rat der Modeflüsterin im Kopf gehabt, dass es die Beine verkürzt, wenn Hose und Schuhe verschiedene Farben haben. Aber einen Tod stirbt man immer.
      Liebe Grüße zu dir! Bianca

      Löschen
  9. Die sind voll abgefahren liebe Bianca. Ich könnte mir die Schuhe auch gut mit einer weißen Chinohose und einer klassischen schwarzen Bluse vorstellen (wegen der Beinverlängerung). Wenn getragene Schuhe keine Gebrauchsspuren haben, würde ich sie auch kaufen.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      jetzt bin ich gar nicht auf Michael Jackson eingegangen. Ein geniales Musikgenie, obwohl ich wahrscheinlich nicht so der Fan war wie du ♥

      Löschen
    2. Liebe Sabine,
      du wirst es vielleicht nicht glauben, aber aktuell besitze ich nicht eine einzige weiße Hose. Die letzte habe ich mir zu Beginn des Sommers bei der Wäsche mit einem sich in der hinteren Gesäßtasche befindlichen roten Zettel versaut :-((( Und ich habe keinen Ersatz gefunden, irgendwie passte oder gefiel mir nichts. Ich werde aber weiter suchen, denn eine Kombi mit weiß in weiß schwebt mir auch vor. Viele Schuhe im Kaufhaus wurden auch von zig Kundinnen ohne Socken getestet. Wie oft wird mir von Verkäuferinnen gesagt "Probieren Sie den Schuh mal ohne Söckchen, sonst können Sie nicht richtig beurteilen, wie er sitzt." Deswegen bin ich bei gebrauchten Schuhen entspannt, wenn man ihnen ansieht, dass sie quasi unbenutzt sind.
      Viele liebe Grüße an dich! Bianca

      Löschen
    3. eine passende weiße Hose habe ich in diesem Jahr nur bei Tchibo gefunden, ist aber eher was für die Freizeit. Dieses barfuß in die Schuhe schluppen finde ich ganz schrecklich, lässt sich aber wohl nicht vermeiden. Viele Schuhe aus den Geschäften sehen vermutlich gebrauchter aus als deine.

      Löschen
  10. Michael Jackson liebe ich :)) Das war einer der wenigen Künstler wo ich wirklich jede Platte von hatte . Dein Outfit , gefällt mir super . Und die Schuhe sind richtige Hingucker . Wo bei ich weiß auch ganz bewusst meide , schon weil sie schnell schmutzig werden .

    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,
      ich hatte auch alle Platten, wobei ich sagen muss, dass die neueren Sachen mir nicht alle gefallen haben. Aber "Off the wall", "Thriller" und "Bad" sind für mich unerreichbare Alben, auf denen wirklich jedes Lied ein absoluter Knaller ist.
      Stimmt, weiße Schuhe sind nicht gerade praktisch. Ich trage sie nur bei Gelegenheiten, an denen nicht viel passieren kann. Bei Unternehmungen mit meinen Kindern würde ich sie niemals tragen;-)
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  11. Hallo Bianca,

    witzig - habe heute auch gerade weiße Schuhe an, welche sich erst seit gestern in meinem Besitz befinden, allerdings sehen die vollkommen anders aus als Deine. ;)
    Tue mich damit aber auch etwas schwer. Naja, immerhin mein Mann hat gemeint, sie sehen gut aus.

    Ich bin, glaube ich, eine der wenigen, die kein Michael Jackson-Fan ist/war. Hab's stimmlich und persönlich da eher mit Typen wie Sexy-Samu von Sunrise Avenue. ;)

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gunda,
      sicherlich ist dir klar, was ich jetzt zu deiner Andeutung über die neuen weißen Schuhe sage, oder??? ZEIGEN!!! ;-))
      Zeig her deine Füße, zeig her deine Schuh...
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  12. Liebe Bianca, die gezeigte Kombination steht Dir ganz toll. Und die Schuhe sehen bequem, besonders UND elegant aus. Ein toller kauf. Ich finde man sollte nichts verallgemeinern. Es gibt tolle weiße Schuhe und welche, die mir gar nicht gefallen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,
      freut mich sehr, dass sie dir gefallen! Mit dem Verallgemeinern hast du natürlich völlig recht. Das kann man im Grunde zu jeder Lebenslage sagen. Ich finde z.B. auch weiße Brogues oft sehr schön. Ich meine, bei Bärbel wären neulich welche zu sehen gewesen, mit silber. Die fand ich auch super!
      Dir einen lieben Gruß von Bianca

      Löschen
  13. Wenn einen so ein besonderes Teil anspricht sollte man es immer kaufen! Vorausgesetzt die "Modemathik" stimmt ;-)
    Ich könnte sie mir eventuell auch gut zu 'nem Rock vorstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Hallo T.,
      so, nachdem ich den ersten Versuch versehentlich gelöscht habe, versuche ich nun erneut, dir zu antworten (ist ja eigentlich nicht so schwer...). Ich habe eigentlich keinen Rock, zu dem sie passen würden. Es müsste ein etwas legereres Teil sein, vielleicht ein Jeansrock. Ich gebe zu: in der Kategorie Rock bin ich sehr mangelhaft ausgestattet und muss dringend nachlegen!
      Vielen Dank, dass du mich hier besucht und mir einen Kommentar hinterlassen hast!
      Ich grüße dich lieb! Bianca

      Löschen
  14. Liebe Bianca!

    Weiße Schuhe sind wirklich nicht ganz einfach, aber Deine Ausbeute finde ich ganz witzig.Ich könnte sie mir auch gut zu einem Rock vorstellen.

    Wie Du weißt, finde ich Deinen Blog ganz ganz toll und daher habe ich Dich für den "Liebster Award" nominiert. Die Infos dazu siehst Du hier:

    http://nadinecd.blogspot.co.at/2014/09/liebster-award-nominierung.html

    Es würde mich sehr freuen, wenn Du mitmachst,
    liebste Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,
      über dein Kompliment zu meinem Blog freue ich mich sehr! Ich habe diesen Award schon einmal von Sunny verliehen bekommen und die Fragen bereits alle beantwortet. Ich schaue gleich mal bei dir, ob es dieselben sind. Wenn sie anders sind und ich sie beantworten möchte, mache ich natürlich mit. Aber ganz egal, ob ich diese Fragen beantworte oder nicht: die Tatsache, dass du mir diesen Award verliehen hast, bedeutet mir wirklich etwas!
      Herzliche Grüße von Bianca

      Löschen
    2. Liebe Bianca,
      da habe ich nicht gut aufgepasst, dass Du schon einmal den Award bekommen hast. Aber das macht ja nichts, Du hast ihn auf jeden Fall ein zweites Mal verdient!
      Herzliche Grüße aus dem sonnigen Wien,
      Nadine

      Löschen
  15. Hi Bianca,

    Deine Schuhe sind wahnsinnig cool! Da hätte ich auch zugeschlagen. Eines wundert mich aber nun doch: Dass die ganzen Modereakteurinnen sich so viele tolle Sachen kaufen. Betonung auf "kaufen". Denn ich dachte immer, die kriegen das ganze Zeugs geschenkt. So als Produktproben quasi und natürlich für die Produktion von Modestrecken...

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Annemarie,
    das könnte natürlich auch gut sein, das ist sogar ziemlich wahrscheinlich. Und das erklärt auch die fehlende Wertschätzung für besondere Teile. Wenn man sie ständig (auch ungebeten) hinterher geschmissen bekommt und nicht dafür bezahlen muss, ist das eine logische Konsequenz. Ich dagegen muss genau überlegen, wie ich mein Kleidungs-Budget anlege. Dafür weiß ich meine Beute dann am Ende aber auch zu schätzen.
    Liebe Grüße an dich von Bianca

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Bianca,

    Business-Kostüme gefallen mir immer sehr. Auch dein passt super vom Schnitt und der Farbzusammenstellung. Mach dir wegen der Schuhe keine Sorgen, die machen sich ausgezeichnet zum Outfit. Diese sind auch nicht allzu hoch (vom Absatz her), sodaß du bequem den ganzen Tag darin laufen kannst - dank Blockabsatz...;-)

    Tasche und Gürtel sind auch echte Hingucker!

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen

Google+ Followers

Copyright

Alle Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nur mit meinem Einverständnis verwendet werden. Wer einen Text oder einen Textteil von mir verwenden möchte, darf dies gerne mit einem genauen Quellenverweis oder einer Verlinkung tun.
Alles andere ist strafbar und zieht juristische Konsequenzen nach sich.
Für Inhalte von Seiten, die auf meinem Blog verlinkt sind, übernehme ich keine Verantwortung.
Ich behalte mir vor, Kommentare, die beleidigend oder unsachlich sind von der Veröffentlichung auszuschließen.

Mein Herz schlägt für das

Follower

Google+ Badge