Kleidungs-Stück

Besondere Stücke und ihre Geschichte


Montag, 22. September 2014

Colourblocking

Ein wesentliches Merkmal meiner Garderobe ist es, dass die meisten Bestandteile darin einfarbig oder allenfalls klein gemustert sind. Große Muster oder Aufdrucke sucht man bei mir vergeblich. Eine der wenigen Ausnahmen bildet mein Pullover im Colourblocking-Stil, den ich letztes Jahr in meiner akuten Pulloverknappheit angeschafft habe (über die Pulloverdürre berichtete ich hier)



Colourblocking gehört zu den wenigen Trends der letzten Jahre, die mich nicht kaltgelassen haben. Ich fand es sehr reizvoll, welche Farben man da plötzlich aufeinander gestapelt sah. Im Grunde sind bei diesem Prinzip der Phantasie keine Grenzen gesetzt und auch "musterfeindliche" Menschen wie ich können auf diese Weise drei Farben in einem Kleidungs-Stück tragen, ohne dass es zu unruhig wird.
Ein solches Colourblocking-Oberteil zu finden, ist indessen gar nicht so einfach, weil die Anordnung der einzelnen Farbblöcke darüber entscheidet, ob einem das Stück steht oder nicht. Ich habe unzählige Pullover anprobiert, bei denen der mittlere Farbblock so ungünstig positioniert war, dass meine Figur, vor allem meine Taille, ausgesprochen ungünstig betont wurde. Mit dem Teil, welches ich euch heute vorstelle, bin ich aber sehr zufrieden, denn der Übergang zwischen dem hellen und dem blauen Farbblock findet genau an der schmalsten Stelle meines Oberkörpers statt. Eigentlich trage ich den Pullover ohne Zubehör, weil ich Colourblocking als Statement ausreichend finde. Ich habe aber kürzlich festgestellt, dass unter meinem mageren Fundus an Tüchern tatsächlich eines existiert, das seine Farben genau aufnimmt. Und da der Herbst nun auch hier sehr vernehmlich an die noch sommerlich weit geöffnete Tür klopft, ist ein wärmendes Stöffchen am Hals leider auch nicht mehr ausschließlich eine Frage der Ästhetik.





Kommentare:

  1. Liebe Bianca, zugegeben ich selbst tu mich mit colourblocking irgendwie schwer... ich kann es so schlecht kombinieren... irgendwie... :-) Da kann ich mir bei Dir auf jeden Fall noch was abschauen. Den Pulli zu dieser wunderschönen hellen Jeans (oder ist es ein anderer Stoff) zu kombinieren, ist eine großartige Idee - auch die Farben stehen Dir super. Und ein Tuch als Halswärmer ist für mich bei unter 15 Grad unabdingbar. Ich habe immer das Gefühl, ich bekomme sofort Halsschmerzen, wenn da mal kein Tuch oder Schal baumelt... :-) Ich wünsche Dir eine schöne Woche, lieber Gruß - Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      es ist eine ganz hellblaue Jeans. Du hast den Finger sofort auf die Wunde gelegt: dieser Pullover ist nicht ganz einfach zu kombinieren. Ich kann ihn im Grunde nur zu Jeans kombinieren. Zu Chinos sieht er gar nicht gut aus, weil er zu lang dafür ist. Aber da ich auch gerne Jeans trage, geht das in Ordnung. Ein Kombinationswunder ist er jedenfalls nicht...
      Mit Tüchern und Schals bin ich ja eher vorsichtig, aber ich taste mich so langsam heran...
      Freut mich sehr, wenn es dir gefällt! Ich wünsche dir ebenfalls eine schöne Woche und sende dir außerdem viele herzliche Grüße! Bianca

      Löschen
  2. Stimmt , diese Variante kann man gut tragen , Wo bei ich da noch nicht das richtige für mich gefunden habe . Dir steht er auf jeden Fall Klasse
    Und da ich auch einen chronischen Pullovermangel habe , muss ich da in Kürze auch noch was dran ändern . Spätestens wenn es bald wieder kalt wird

    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,
      ich würde zwar bei mir nicht direkt von einem Mangel sprechen, aber definitiv habe ich von allen Kleidungs-Stücken in der Kategorie Pullover am wenigsten. Ich finde es auch gar nicht so einfach, einen schönen Pullover zu finden. Zumal die meistens für sich stehen müssen und nicht, wie T'shirts mit Jacken oder Blazern getragen werden (zumindest dann nicht, wenn sie etwas dicker sind). Wie ich dich kenne, wird am Ende einfach zu Stoff, Nadel und Faden gegriffen, oder;-)?
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  3. Ich hatte in den 80er einen Flauschigen Oversized Pulli in dunkelblau smaragdgrünen. Ca. 20 cm breite Streifen und etwas schmälere in Silber dazwischen. Mein breites. Kreuz machte das noch breiter. Definitiv nicht mein Muster. Ich habe nur noch wenig Pullis, Sweatdes. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sunny,
      dunkelblau-smaragdgrün und silber... klingt spontan ziemlich ansprechend, zumal smaragd ja kürzlich ein echtes Comeback feiern durfte. Ich denke auch, dass Clourblocking definitiv nicht für jedermann taugt.
      Liebe Grüße an dich! Bianca

      Löschen
  4. Guten Morgen Bianca,

    der Color-Blocking Trend ist auch an mir vorbeigezogen, ohne dass ich ihm große Beachtung geschenkt habe. Nicht, dass er mir nicht gefällt, es gibt schon schöne Mode mit Color-Blockling. Dein Pullover ist z.B. so ein Teil. Die Farbzusammenstellung mag ich. So ein Pullover ist ein ideales Teil, um es mit einer neutralen Hose oder Rock zu kombinieren. Dein Outfit wird mit diesen schönen Farben bestimmt im Herbst noch etwas frische Farbe. Und ich finde du hast recht, das Tuch fügt sich wunderbar ein.
    Hab einen schönen Tag, LG Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Cla!
      Ich freue mich, dass dir mein Pullover gefällt. An dir könnte ich mir auch sehr gut ein Teil in zarten Pastelltönen vorstellen, das zu deinen eleganten Hosen und Röcken getragen werden könnte. Aber der Trend ist ja schon wieder vorbei und wie man sieht, kommst du auch allerbestens ohne Colourblocking aus.
      Liebe Grüße für dich von Bianca

      Löschen
  5. Hallo Bianca, vor vielen vielen Jahren hatte ich einen Color-Blocking-Pulli, war aber nicht so mein Fall. Du schaust gut darin aus, frisch, frech ungezwungen. Die Tasche und das Tuch dazu perfekt. Wünsche dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Gaby
    Stylish-Salat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby,
      du bis offenbar nicht die einzige, die bereits ein solches Teil besessen und festgestellt hat, dass es nicht ihr Ding ist. Muss ja auch nicht, du siehst auch ohne immer blendend aus!
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  6. Dann komm doch heute nochmal vorbei und verlink Dich bei um Kopf und Kragen. Würde mich sehr freuen. LG

    AntwortenLöschen
  7. P.S. Ich glaube Du muss im Deinem Posteditor die Zeitzone Änderung auf MESZ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1. Das mache ich gerne, und zwar jetzt sofort! Danke für die Erinnerung.

      2. Das mache ich auch gerne, aber erst, wenn ich Zeit dafür finde. Ich muss erstmal sehen, wo ich das machen kann. Aber auch hier Danke fürs aufmerksam Machen
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  8. Liebe Bianca, du hast hier eine fabelhafte und inspirierende Colorblocking Variante gezeigt. Das Herumprobieren und die Zeit, die du dir vorher genommen hast, hat sich eindeutig ausgezahlt. Eine Farbenfreude kommt herüber und schmeichelt, so dass du nochmehr strahlst. Das perfekte Beispiel für gelungene Farbwahl wie du schon schreibst!!! Gratuliere. Ich hoffe, das noch ganz viele diesen Post sehen und sich motivert fühlen, nach der passenden Farbe lange genug zu suchen, um zu sehen wie sehr es sich lohnt. Hab einen schönen Tag und GLG sendet dir Sabina @Oceanblue Style
    PS: Herzlichen Dank für die Aufnahme in deinen Blogroll. Das ist eine große Ehre und Motivation, der ich versuchen werde, gerecht zu werden weiterhin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabina,
      ich freue mich sehr über deine positiven Worte zu meinem Outfit. Wie ich an den Reaktionen lese, mögen viele diesen Trend nicht so gerne. Das finde ich aber völlig normal, schließlich haben wir alle sehr unterschiedliche Geschmäcker. Ich glaube nicht, dass du Mühe haben wirst, der "Ehre" gerecht zu werden. Wenn du einfach die bleibst, die du bist, werde ich dich immer gerne lesen und besuchen!
      Es grüßt dich herzlichst
      Bianca

      Löschen
  9. *hm* Conny hat schon sehr dipolmatisch gesagt, was ich gestern dachte - aber nicht gleich so ungefiltert schreiben wollte, aber auch heute "reißt" mich der Pullover nicht vom Hocker. Jede einzelne Farbe ist schön, das Tuch passt super, aber mir ist irgendwie eine Farbe zuviel an dem ganzen Outfit. In den 90ern hatte ich ein regenbogenpastelliges Blockringel-Sweatshirt - ich habe es geliebt, aber auch nur zu einer blassen Jeans kombiniert. Auf einem ganz frühen Selfie trage ich es, hoffentlich finde ich es bald mal...
    Gnaz liebe Grüße zu Dir, Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      dann habe ich dich also diesmal auf deinem Hocker sitzen lassen;-) Das muss aber auch mal sein, finde ich. Umso mehr freue ich mich dann wieder, wenn eins meiner Outfits irgendwann mal wieder einen Blumenpott bei dir gewinnt. Au ja, zeig doch mal dein Selfie, ich liebe Fotos von früher!!
      Ich grüße dich sehr herzlich! Bianca

      Löschen
  10. Hallo liebe Bianca, an mir ist der Colorblocking - Trend auch vorbeigezogen, ohne das ich ihn wirklich bemerkt hätte - hier in der Provinz. Der Pullover kleidet dich gut, aber ich weiß aus meiner Teenager - Zeit, wie schwierig es ist, die passende Kombination zu finden - damals hatte meine Freundin einen solchen Pullover (noch ein wenig bunter) und ich hatte ihn mir geliehen . Als Teen trägt frau halt auch mal Sachen, die nicht unbedingt kleidsam für sie sind.
    Dein Stück lässt dich auf jeden Fall gut aussehen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      man muss ja auch nicht jeden Trend mitmachen und wie man an dir sieht, kommt man auch ganz wunderbar ohne Colourblocking durch das modische Leben! Du glaubst nicht, was für Ausreißer ich als Teenager hatte... Da steigt mir jetzt noch die Schamesröte ins Gesicht, wenn ich die Fotos sehe;-)
      Viele liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  11. Hallo Bianca,

    ich bin durch Sunnys Blog auf dich aufmerksam geworden und habe gleich mal hierher gefunden. Da mich Schaltücher immer interessieren, habe ich auch mal einen Blick auf deinen geworfen. Deiner sieht aber eher nach einen Rundschal aus, was mir natürlich auch gefällt.

    Auch deine Pumps im Nude-Farbton sind spitze!

    Liebe Grüße

    Jennifer

    P.S.: würde mich freuen, wenn du auch mal meinen Blog besuchst - vielleicht findest du meine Themen rundum Mode, Schuhe, Taschen, Tanz, etc. ja interessant.

    http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jennifer,
      vielen lieben Dank für deine zahlreichen Kommentare. Ich freue mich, dass du hierher gefunden hast. Du hast recht, das ist ein Rundschal, für mich als Binde-Trottel eine narrensichere Variante, den Schal um den Hals zu bekommen;-)
      Die Pumps finde ich selbst auch spitze, ich habe sie in Frankreich gekauft (ich habe im August darüber berichtet).
      Sehr gerne besuche ich dich auf deinem Blog, ich bin immer neugierig und lerne gern neue Blogs kennen!
      Wir sehen uns also bei dir, bis dahin aber schon mal herzliche Grüße von Bianca

      Löschen
    2. Liebe Bianca,

      ich liebe Schaltücher und deren Vielfältigkeit sie um den Hals zu legen. Es tut mir wirklich sehr Leid, daß du damit Probleme hast. Aber ein Rundschal ist auch immer eine schicke Sache: sieht toll aus und ist Ruckzuck um den Hals gelegt.

      Ich möchte dir auch hier noch einmal für deinen Besuch auf meinem Blog danken! Ich hoffe, du hast einen kleinen Überblick bekommen, worum es mir in meinen Themen geht und kannst überhaupt etwas mit dem Begriff "Crossdresser" anfangen. Wenn nicht, dann erfährst du darüber einiges in meinen Berichten, denn dafür soll mein Blog ja sein, der neben Damenmode, Handtaschen, Schuhen und Make Up auch ausführt, warum ich als Mann so viel Gefallen an allem femininem gefunden habe.

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
    3. Liebe Jennifer,
      ich besuche dich gerne öfter! Ich kann mit dem Begriff etwas anfangen, weil ich in meinem weiteren persönlichen Umfeld auch jemanden habe, der sich so bezeichnet. Wir haben viel darüber geredet und ich mag diese Person sehr und schätze die offene Art, mit der sie alle meine Fragen geduldig beantwortet.
      Über deine netten Kommentare hier bei mit freue ich mich sehr!
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
    4. Liebe Bianca,

      aha, da wußtest du also schon Bescheid. Ja, ja "wir" sind gar nicht so wenige wie man vielleicht denken würde. Na, wenn du einen Crossdresser in deiner Umgebung hast, dann wird er dir sicher schon vorgeschwärmt haben, wie toll man auch als Mann seine "Frau" stehen kann. Kann gut möglich sein, daß dein Bekannter aus anderen Gründen Gefallen an der weibl. Seite des Lebens gefunden hat als ich. Aber was uns alle CD´s verbindet, ist die Liebe und Möglichkeit als Frau auftreten zu können, auch wenn unter unserer femininen Kleidung, weiterhin ein männl. Körper steckt...;-)

      Ich lese natürlich gerne, daß du meinen Blog im Auge behalten möchtest. Ich freue mich schon jetzt auf neue Kommentare von dir. Ich bin schon auf neue Beiträge von dir auf deinem Blog gespannt - wenn es um Mode geht, kann ich nicht widerstehen...;-)

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  12. So, der Urlaub ist vorbei, das dringenste abgearbeitet und jetzt kommt der Genuss: Deinen Blog "Nach-"Lesen.
    Ja, Colourblocking hat so seine tollen und schwierigen Seiten. Es ist genau wie Du schreibst: Es empfiehlt sich darauf zu achten, welche Farben wo sind und welche Stellen damit betonen.

    Bei jemand anderem würde ich das Folgende jetzt nicht schreiben ("keine Beratung ohne Auftrag"), aber bei Dir mache ich das, weil ich denke, dass Du das lesen magst. Also: Mit dem hochgeschoppten Ärmeln finde ich den Pulli ganz viel besser und dann wirklich gut, weil sie dann den Blick in Deine schmale Mitte lenken. Der Pulli an sich an eine gute Länge, aber die überlangen Ärmel lenken den Blick auf Deine breiteste Stelle. Das kann man auf den Fotos ziemlich gut sehen. Vermutlich wirst Du im Alltag die Ärmel aber auch eh immer etwas hochschieben, oder? Solltest Du jetzt nun doch irgendwie doof finden, dass ich das hier geschrieben habe, lass mich das bitte wissen, damit ich das nicht wieder mache.

    Habe ich mich gefreut, Deine neuen Nude-Schätzchen gleich in Aktion zu sehen!

    Ich mag Colourblocking übrigens, trage es selbst aber nicht innerhalb eines Stückes, sondern kombiniere z.B. Kleid, Strumpfhose und Longsleeve in ganz unterschiedlichen Unifarben.

    Herzliche Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,
      ich bedanke mich sehr herzlich für diese Beratung und ich werde das auf jeden Fall beherzigen. Ich trage auch meine Lederjacke schon mit gekrempelten Ärmeln, so wie du es geraten hast. Ich finde es ganz und gar nicht blöd, dass du solche Sachen schreibst, ich schätze mich im Gegenteil sehr glücklich, dass du dir die Mühe machst und bin dir dafür sehr dankbar! Auf Ärmellängen habe ich bisher wirklich kaum geachtet, aber das wird sich jetzt ändern.
      Ich habe an dich gedacht und mich gefragt, ob der Alltag dich gleich wieder geschluckt hat oder ob du ein wenig von der Erholung herüber retten konntest. Letzteres wünsche ich dir von Herzen und schicke dir viele liebe und dankbare Grüße!
      Bianca

      Löschen
    2. Ehrlich gesagt bestand mein eigentlich letzter Urlaubstag aus viel Arbeit, einem Mann mit übler Migräne "mit allem" und einem sich anbahnenden Todesfall einer lieben, alten Dame ... hatte schon bessere Tage. Aber der Urlaub wirkt noch gut nach, ich trage alles mit Fassung. Danke fürs an mich denken!

      Löschen
  13. Oh jaaa, colour blocking ist etwas ganz Wunderbares und ich LIEBE es :-) ... Warum auch immer, bin ich in letzter Zeit aber öfters monochrom unterwegs ... Hm, werde ich demnächst ändern - danke für die Erinnerung, liebe Bianca :-) ... - Ganz liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    www.collectedbykatja.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      und die CB-Looks, die ich von dir gesehen habe, sind auch allesamt unglaublich gelungen und perfekt durchdacht. Wenn dich mein Artikel dazu bringt, uns noch mehr davon zu zeigen, habe ich alles richtig gemacht;-)
      Liebe Grüße an dich nach Wien von Bianca

      Löschen
  14. hi, ich bin zwar sonst kein fan von diesen farben, aber mit den schuhen und der tasche hast du das so gut kombiniert, dass es doch nicht langweilig aussieht! doch, gefällt!
    lg sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      im Grunde geht es mir wie dir, diese Farben sind auch nicht so meins. Aber irgendwie habe ich manchmal auch das Bedürfnis, aus meinen ewigen Lieblingsfarben auszubrechen und dafür besitze ich einige Stücke in ganz anderen Farben.
      Es freut mich, dass der Gesamteindruck dann doch bei dir landen konnte;-)
      Viele liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  15. Sodale, liebste Bianca,
    hier bin ich nun wie versprochen auch noch! Dieses Posting habe ich übrigens im Büro schon bewundert - von dort aus kann ich allerdings nicht kommentieren - jedenfalls kann ich mir gut vorstellen, dass der farbspritzige Pullover eher schwierig zu kombinieren ist, finde ihn aber zu Jeans wirklich toll und bin begeistert, dass dir sogar ein Tuch untergekommen ist, das dazu passt!
    Was ich heute erstmals bei dir entdeckt habe, ist die Möglichkeit, mich bei dir als Google Friend Connect Follower einzutragen. Das habe ich dann auch gleich getan! Hast du das "Kästchen" schon lange (und nur so gut versteckt) oder ist diese Möglichkeit, sich hier bei dir einzutragen neu?
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      nein, diese Möglichkeit bestand schon immer. Ich habe sie nur ganz unten, wie alle anderen Widgets auch, weil ich die Aufgeräumtheit und Nüchternheit rechts und links auf meinem Blog sehr mag. So geht mir vielleicht der ein oder andere Follower durch die Lappen, der sich nicht die Mühe macht, bis ganz nach unten zu scrollen. Aber ich habe einfach ein großes Bedürfnis nach Klarheit, weil oft schon in meinem Kopf so viel Chaos herrscht...
      Auf jeden Fall freue ich mich, dass du dich bei mir eingetragen hast! Ich folge dir beispielsweise auf Bloglovin, das finde ich unheimlich praktisch.
      Ich besuche dich mit ordentlich Zeit und Muße für deinen Beitrag am Wochenende. Bis dahin schicke ich dir aber schon mal viele herzliche Grüße und wünsche dir einen guten Start in den Samstag! Bianca

      Löschen

Google+ Followers

Copyright

Alle Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nur mit meinem Einverständnis verwendet werden. Wer einen Text oder einen Textteil von mir verwenden möchte, darf dies gerne mit einem genauen Quellenverweis oder einer Verlinkung tun.
Alles andere ist strafbar und zieht juristische Konsequenzen nach sich.
Für Inhalte von Seiten, die auf meinem Blog verlinkt sind, übernehme ich keine Verantwortung.
Ich behalte mir vor, Kommentare, die beleidigend oder unsachlich sind von der Veröffentlichung auszuschließen.

Mein Herz schlägt für das

Follower

Google+ Badge