Kleidungs-Stück

Besondere Stücke und ihre Geschichte


Mittwoch, 6. August 2014

Loslassen, liegenlassen, lockermachen

Als berufstätige Mutter bin ich es gewohnt, meinen Alltag gut zu strukturieren und mit Voraussicht zu organisieren. Der Vorteil ist, dass auf diese Weise das Leben in der Regel reibungslos funktioniert. Der Nachteil ist eine permanente innere Anspannung, die sich vor allem dann einstellt, wenn irgendetwas Unerwartetes eintritt.


Im Urlaub fällt es mir schwer, meine Gewohnheiten abzulegen und alles ganz gelassen auf mich zukommen zu lassen. Meistens überlege ich mir bereits am Abend vorher, was wir tagsüber unternehmen könnten, was ich kochen werde und wann und wo wir unsere Einkäufe erledigen sollten. Meine Familie macht mir jedoch einen Strich durch die Rechnung: meine Kinder möchten sich nicht anziehen, sondern lieber im Garten spielen. Mein Gatte zieht es vor zu lesen, anstatt mit mir auf dem Wochenmarkt frische Zutaten fürs Abendessen einzukaufen. Also gut, dann gehe ich eben alleine! Und noch während ich das Gartentor hinter mir schließe, spüre ich, wie ich loslasse: die Pläne für die nächste Mahlzeit, für den Tag, für die Woche. Ich schlendere über den üppigen Markt, sauge die köstlichen Gerüche in mich auf, lasse die Farbenpracht auf mich wirken und bin plötzlich so dankbar, dass meine Familie den Riegel vor meine Planungs-Macke geschoben hat. Die nächsten Tage bin ich eine Frau, die schon zum Mittagessen Wein trinkt, dann das Geschirr stehen lässt, um ein Nickerchen zu machen. Was wir danach unternehmen werden? Och, keine Ahnung, mal sehen, irgendwas wird sich schon finden. Und wenn nicht, dann bleiben wir einfach liegen. Ich bin im Urlaub. Endlich!

Eigentlich hatte ich geplant, euch auch im Urlaub besondere Stücke und Accessoires zu präsentieren, ganz so, wie es mein Blog-Untertitel verspricht. Aber dann..., ach seht doch selbst:



Kommentare:

  1. Klingt nach einem guten Plan ... keinen Plan zu haben ...
    Entspannende Grüße sendet Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bianca, so ist es richtig. Nicht das ich es immer hinbekomme, loszulassen. Aber ich arbeite daran und es wird immer besser.
    Lag
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. gut so. das tempo hält auch keiner durch, bis die kinder aus der schule sind. ich versuche idr auch einen rahmen zu schaffen, schon um mir selbst zu genügen. aber wenns nicht geht, wie geplant, gehts eben anders. entspannte mütter sind gute mütter.... :-) lg sunny

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, dass Du das hinbekommen hast - ich bin darin gar nicht gut - ein solches Gefühl stellt sich im Grunde bei mir erst nach knapp 3 Wochen Urlaub ein und dann bin ich längst schon wieder im Hamsterrad unterwegs.
    Genieße Deinen Urlaub!
    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bianca, ich bin auch eher der Planer und möchte alles vorher einkalkulieren. Was halt auch daran liegt, dass der Tag vollgepackt ist. Aber erste diese Woche wurde ich wieder belehrt, dass es oft anders kommt.
    Du als berufstätige Mutter muss einfach im Alltag planen. Aber schön, dass du im Urlaub abschalten kannst und das Geschirr auch mal vor sich hin vegetieren kann.
    Genieße deinen Urlaub, herzlichst Cla

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bianca, ich habe auch ständig irgendwie einen Plan im Kopf - aber da ich auch eine chaotische Ader habe, plane ich Sachen gerne doppelt und dreifach und gerne gleichzeitig - was dann eben unweigerlich ins Chaos führt. Meistens ist da dann schon einer, der mich wieder runterholt... :-) So wie bei Dir, Deine Familie, die eben andere "Pläne" hatte... Ich wünsche Dir, dass Du Dich so richtig erholen kannst, wobei die Bilder auf Deiner Liege sprechen bereits Bände... genieße die Zeit - ganz herzlicher Gruß, Conny

    AntwortenLöschen
  7. Immer der Reihe nach . Beim ersten Kind solltes alles perfekt sein , beim 2. wurde es etwas weniger und beim 3. wird man automatisch ruhiger :)) Das soll nicht heißen das man 3 Kinder braucht .... aber ein Hobby ist halt auch wie ein 3. Kind .
    Urlaub muss man genießen :)) Den hat man halt auch nicht jeden Tag . Und auf der Liege liegen ist schon ein guter Anfang :)

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Perfekt, das ist die richtige Einstellung! Genieße es lange und ausgiebig!
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bianca,
    ich bin stolz auf dich! Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es ganz, ganz schwierig ist, diesen Spagat hinzubekommen - oder genauer gesagt: sich mal so weit ins Urlaubsfeeling hineingleiten zu lassen, dass frau überhaupt keine Spagate mehr machen mag. Mehr so nach dem Motto Spagat, was ist das? Fünfe? Voll gerade! Pläne? Wozu? Möglicherweise fragst du dich, ob ich denn wirklich eine Planerin sein kann (viele, die mich schon lange kennen, halten mich für absolut spontan oder jedenfalls rein gefühlsbetont und ich glaube, ich wirke tatsächlich nicht sehr strukturiert und nach perfektionistischer "Managerin eines kleinen Familienunternehmens") - aber es wäre mir nicht möglich, so vieles in meinem Leben unterzubringen, würde ich nicht planen. Und in der "berufstätige-Mutti-Phase" hätte ich mich vermutlich in die Tonne kloppen können ohne genaue Planung. Meinem eigentlichen Naturell entspricht das jedoch nicht; ich kann - wenn man mich lässt - herrlich herumhängen und einfach nur Luftschlösser bauen. Faul sein. Eeeeewig lange schlafen. Stundenlang frühstücken. Mich rein vom Gefühl treiben lassen. Klein Traude träumte am liebsten über ihren Schulaufgaben oder zeichnete Cartoons. Von dieser Traude war damals, als ich in Finnland war, noch mehr vorhanden als heute - gefundener Stil hin oder her. Das Leben hat mir schon vieles von diesen Laissez-faire-Flausen auszutreiben versucht... und wenn die Phase der Fixeinteilung sehr lang und anstrengend war, dann ist das Umschalten auf den Urlaubsrhythmus für mich nicht mehr wirklich leicht zu bewältigen, da braucht's dann ein paar Tage, bis ich den Schlendrian wieder draufhabe. Also, ich freu mich sehr, dass es bei dir so gut klappt! Genieße es von Herzen!
    Ganz liebe rostrosige Grüße!
    Traude
    ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ ☼☼☼ ܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Leserinnen,
    ich danke euch so herzlich für eure lieben, verständnisvollen und zusprechenden Worte! Da ich meiner Familie und auch mir selber versprochen habe, meine Blog-Zeit hier ein wenig zu begrenzen, habe ich beschlossen, die Zeit, die ich fürs Bloggen habe, lieber damit zu verbringen, Kommentare bei euch zu hinterlassen und hier keine individuellen Antworten zu schreiben. Obwohl ich sagen muss, dass ich besonders das immer sehr gerne mache! Naja, nach dem Urlaub wird alles wieder wie gewohnt laufen. Bis dahin könnt ihr aber sicher sein, dass mich jedes eurer Worte interessiert und enorm freut!
    Heute fahre ich zu einem der schönsten Märkte hier in der Gegend und genau darüber werde ich euch in meinem nächsten Post auch berichten!
    Bis dahin seid alle sehr herzlich gegrüßt von Bianca

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Bianca, das ipad hat gerade wieder meinen Kommentar gefressen....also zusammengfasst hatte ich geschrieben, dass ich meine Seele im Urlaub mit Routine erfrische, aber nichts plane, da wir eh oft uns gönnen, an dieselben Orte zu fahren als Ausgleich zu meinem dynamischen Alltag! Lg Sabina @Oceanblue Style

    AntwortenLöschen

Google+ Followers

Copyright

Alle Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nur mit meinem Einverständnis verwendet werden. Wer einen Text oder einen Textteil von mir verwenden möchte, darf dies gerne mit einem genauen Quellenverweis oder einer Verlinkung tun.
Alles andere ist strafbar und zieht juristische Konsequenzen nach sich.
Für Inhalte von Seiten, die auf meinem Blog verlinkt sind, übernehme ich keine Verantwortung.
Ich behalte mir vor, Kommentare, die beleidigend oder unsachlich sind von der Veröffentlichung auszuschließen.

Mein Herz schlägt für das

Follower

Google+ Badge