Kleidungs-Stück

Besondere Stücke und ihre Geschichte


Sonntag, 17. August 2014

Allerlei Inspiration

Beim Schreiben meiner Beiträge lasse ich mich zwischendurch gerne durch etwas inspirieren, was ich auf anderen Blogs oder in Kommentaren unter meinen Posts Lese. Zum heutigen Outfit bin ich gleich von mehreren Personen inspiriert worden:



1. fragte kürzlich Sabine von Bling Bling over 50, wie andere Frauen verschiedene  Muster mixen (Beitrag hier). Eigentlich trage ich nie zwei Muster gleichzeitig, aber ich finde, ab und zu kann man ruhig mal etwas Neues ausprobieren. Gerade bei der Schwarz-weiß-Kombi finde ich es auch für Muster-Mix-Beginner wie mich relativ einfach umzusetzen. Ich werde es nicht täglich tragen, bin mit dem Ergebnis aber durchaus zufrieden.

2. ermunterte mich Ines von Meyrose kürzlich in einem ihrer Kommentare dazu, ruhig öfter ganz normale Alltagsoutfits zu zeigen, die zur Kategorie "geht auch mit kleinen Kindern" gehören. Ich hätte mich das ansonsten wirklich nicht getraut, weil ich davon ausgehe, dass kein Mensch daran interessiert sein kann. Und auf die stylishen Blogger-Kolleginnen trifft das sicher auch zu, aber an den Leserzahlen kann ich erkennen, dass es offenbar auch viele stille Leserinnen gibt. Ines weiß aus ihrer Erfahrung als Stilberaterin, dass viele Frauen gerade an den normalen Alltagsoutfits Interesse haben. Hin und wieder werde ich also auch zeigen, wie ich versuche, die Balance zwischen modisch und spielplatztauglich zu halten.

3. habe ich das Projekt zur Stilfindung der Modeflüsterin Stephanie mit großer Begeisterung verfolgt und es für mich ebenfalls umgesetzt (Anleitung der Modeflüsterin zu finden hier). Seitdem weiß ich, dass die Farbkombination schwarz/weiß/pink in meinem Mode-Leben ein großes Thema ist. Den ganzen Prozess der Stilfindung mit Mood Board und Stilanalyse gibt es, ebenso wie das daraus entstandene Outfit, demnächst hier zu lesen und zu sehen.

Nun habe ich diesmal nur drei Beispiele genannt, in Wirklichkeit aber schenken mir regelmäßig viel mehr ganz tolle, wunderschöne und kluge Frauen mit ihren Blogs, Kommentaren und Emails Inspiration und bereichern mein Leben durch den Austausch, die positive Wertschätzung und die mitunter auch ehrliche Meinung, die wir einander zukommen lassen. Vielen, vielen Dank dafür!

Außerdem zeige ich heute mal (für die Leserinnen, die vielleicht selber nicht bloggen), welche Schlüsse ich für mich zur Verbesserung meines Stils aus Fotos ziehe. Ich veröffentliche zwar Fotos, die nicht so ganz meiner Vorstellung entsprechen, aber ich lerne auch aus meinen Fehlern, wie ihr heute lesen könnt:

Fazit 1: der Lippenstift, im wahren Leben ein schönes, sattes Pink, ist für Outfit-Fotos zu
blass und muss durch einen kräftigen ersetzt werden, den ich sonst nicht oder nur selten
tragen werde.

Fazit 2: Das Shirt hat zwar eine tolle Farbe und einen sehr angenehmen Stoff, aber es spannt (rechts neben dem Tuchende zu sehen), was ich weder beim Tragen noch beim Blick in den Spiegel jemals bemerkt habe. Es muss also bei Gelegenheit durch ein neues, besser sitzendes pinkes Oberteil ersetzt werden.
Fazit 3: Mein lieber Ehemann muss dringend den Rasen mähen, sonst kann ich mir demnächst
die Auswahl der Schuhe sparen;-) 
Sehr nützlich also in vielerlei Hinsicht, die Analyse der Fotos!

Kommentare:

  1. Liebe Bianca,

    genauso lustig wie Deine Kommentare zum heutigen Outfit finde ich ja Deinen Look mit Muster-Mix! Die Farben-Muster-Kombi ist absolut harmonisch und das Outfit sieht unglaublich bequem, fröhlich und kinder-affin aus!
    Ich finde im übrigen auch, dass Du ruhig alltagstaugliche Outfits zeigen solltest! Das ist nun Mal die Realität ganz vieler Frauen und setzt ein deutliches Zeichen gegen unrealistische Frauenbilder, die einem überall begegnen. Und die wahre Stil-Kunst liegt ohnehin darin, genau diese Alltags-Outfits zu etwas Besonderem, Eigenen zu machen - so wie Dir das heute gelungen ist!
    Ich freue mich schon auf Deine Stil-Analyse!

    Liebe Grüße von
    Stephanie alias die Modeflüsterin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stephanie,
      du hast natürlich, wie immer, recht, du kluge und weise Person!
      Es fällt schwer, sich ganz offensichtlich unperfekt öffentlich zu zeigen. Am liebsten hätte ich natürlich immer ganz stimmige Outfits und Fotos. Aber es ist ein langer Weg dorthin (der natürlich nicht öffentlich sein muss, jede Frau kann ihn auch ohne Blog gehen!). Wer aber über seine Outfits blogt, wird wohl die Erfahrung machen, das Vieles, was vor dem begrenzten Blick in den Spiegel so hübsch und passend schien, im gnadenlosen Licht der Fotos ganz anders wirken kann (es kann aber durchaus auch angenehme Überraschungen dabei geben!).
      Ich bin auch schon ganz gespannt, was meine Leserinnen (und natürlich denke ich dabei auch sehr stark an dich, das gebe ich offen zu) zu meiner Stil-Analyse sagen. Ich bin aber noch nicht ganz fertig, denn es braucht Zeit und muss zwischendurch auch "sacken". Aber ganz unabhängig vom Urteil anderer, für mich war es ungeheuer lehrreich und spannend, mich diesem Programm zu unterziehen und ähnlich dem, was die bei dir teilnehmenden Bloggerinnen berichtet haben, verstehe ich plötzlich ganz viel von meinen, bisher intuitiv erlebten Modevorlieben. Und es ist ja so viel mehr als das, wie du heute bei der Analyse von Annettes Stil so treffend festgestellt hast: im Grunde ist es eine innere Einstellung und ein ganzes Lebensgefühl, was sich darin spiegelt. Ich verrate nur so viel: mein Lebensgefühl scheint pink zu sein;-)
      Ich schicke dir viele herzliche Grüße, es war mir eine große Freude, dich hier zu lesen! Bianca

      Löschen
  2. Liebe Bianca,
    du schaffst es aber auch immer wieder mich zu berühren, heute musste ich richtig grinsen, bei deiner Analyse der Fotos, ich stimme allem zu. Das letzte hat mir am meisten Spaß bereitet.
    Auch ich mache manchmal Fotos für den Blog, stelle aber nach dem Betrachten fest, nein nein die kommen nicht rein.
    Jede Frau sollte ruhig öfter mal ihr Outfit fotografieren, um wie du schreibst, Schlüsse daraus zu ziehen.
    Du schaust heute ganz toll aus, gefällt mir gut der Muster-Mix.
    Liebe Grüße und noch einen sonnigen Tag.
    Gaby
    Stylish-Salat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby,
      es freut mich unendlich, dass ich dich berühren kann! Am liebsten, ich gestehe es ehrlich, würde ich ja auf allen Fotos perfekt aussehen. Aber ein Foto-Shooting ist für meinen Mann und mich immer zeitlich eng eingeplant. Ich habe also die Wahl: zeige ich die Fotos (und lerne aus den gesehenen Fehlern) oder schreibe ich einen Beitrag ohne Fotos (was ich ja einmal wirklich gemacht habe). Du bist da auf jeden Fall schon drei Schritte weiter als ich. Aber das gehört zu meinen Herausforderungen: mich nicht mit den absoluten Fashion-Ikonen zu messen (jawohl, das meine ich genau so!), sondern langsam und stetig meinen Stil weiter zu entwickeln.
      Die Schlüsse, die ich aus den nicht so 1005igen Outfits ziehe, werde ich in Zukunft offen benennen, dann profitieren vielleicht auch andere Leserinnen davon.
      Liebe Grüße und schön, dass du hier warst!
      Bianca

      Löschen
  3. Seit ich für meinen Blog Fotos mache, sehe ich auch viele Dinge an mir bzw. an meinen Outfits, die mir durch den Blick in den Spiegel nicht auffällt. Man bekommt ein feines Gespür dafür was passt, oder eher nicht.
    Dein Muster.Mix mit der Hose und dem Tuch ist dir gelungen. Ich bin bei Muster auch eher zurückhaltend. Wenn überhaupt, nur ein Teil. Aber das mit dem Tuch passt.
    Und ja, dein Mann sollte den Rasen mähen, sodass wir deine schicken Schuhe besser wahrnehmen können. ;)
    LG Cla
    http://www.glamupyourlifestyle.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla,
      die Zeit, in der andere auf deinem Blog Dinge wahrnehmen, die nicht passen oder nicht stimmig sind, sind aber offenbar lange vorbei. Aber du sagst es ja auch, man BEKOMMT ein feines Gespür. Und bis dahin muss man sich wohl durch eine Menge "geht so"-Outfits quälen;-) Aber dass es sich lohnt, sehe ich unter anderem bei dir. Deine Rasenmäh-Empfehlungen werde ich meinem Mann ausrichten;-))
      Die Schuhe sind allerdings nicht schick, es sind Lederballerinas der allerschlichtesten Sorte. Ich hatte tatsächlich kurz überlegt, sie gegen Absatz-Schuhe zu tauschen. Dann aber dachte ich: ich als Leserin würde es übel nehmen, wenn mir jemand mit dem Prädikat "spielplatztauglich" High-Heels unterjubeln wollte. Den Blog würde ich als unaufrichtig abhaken!
      Liebe Grüße an dich! Bianca

      Löschen
  4. Liebe Bianca,
    mir geht es mit den Rostrosen-Mode-Fotos auch oft so - da denke ich mir dann: Uff, soo sollte ich mich besser nicht hinstellen oder rechts ist nicht meine Schokoladenseite oder ich sollte dringend zum Friseur und dieses Shirt kneift ;o) Eine Hose wie die, die du trägst habe ich übrigens aufgrund meiner Fotos wieder zurückgeschickt, weil mir dieser Stil - um den Po rum weit und bei den Fesseln eng - leider überhaupt nicht steht - da wird ALLES betont, was bei mir nicht betont werden sollte ;o) Theaoretisch habe ich das eh gewusst, aber ich wollte es eben auch SEHEN und zwar nicht nur im oft trügerischen Spiegel und außerdem von HINTEN - das war dann der absolute Niedergang! Dir steht diese Hose aber sehr gut und auch den Mustermix mag ich gerne! Außerdem finde ich es SUPERGUT und WICHTIG, Alltagsklamotten zu sehen. Wir alle haben doch weit mehr "Alltage" als "besondere Gelegenheiten", und ich denke, gerade für Frauen, die Kinder haben, mit ihnen auf den Spielplatz gehen und dabei dennoch - wie du - möglichst schick sein wollen, sind deine Bilder bestimmt eine tolle Anregung!
    Ganz liebe Rostrosen-Sonntagsgrüße von der Traude
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♬ ☂ ✿ ☼ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♬ ☂ ✿ ☼ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♬ ☂ ✿ ☼ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♬ ☂ ✿ ☼ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      ja, ich denke auch, dass ich meinen Blog unter nicht ganz realistischen Vorstellungen gestartet habe und jetzt so langsam darauf komme, was wirklich "meins" ist. Und das ist eben hin und wieder auch dieser Spielplatz-Style. Es ermutigt mich sehr, dass ihr offenbar damit alle gar kein Problem habt.
      Dass eine solche Hose dir nicht steht, kann ich eigentlich gar nicht glauben. vielleicht war es nur diese eine Hose. Sie macht nicht unbedingt ein sexy Popöchen, das stimmt schon, aber das ist ja auch nicht ihre Bestimmung. Sie soll lässig und weich alles umspielen. Vielleicht muss sie bei dir unten ein bisschen weiter auslaufen und nicht so eng am Knöchel sein. Jedenfalls sind solche Haremshosen für deinen kreativen und individuellen Stil bestimmt mit dem richtigen Schnitt eine tolle Ergänzung.
      Ich schicke dir sehr herzliche sonntägliche Grüße! Bianca

      Löschen
  5. Ich sehe mir Blogs mit echten Outfits viel lieber an. Dazu gehören natürlich auch die alltagstauglichen Outfits. So ist doch das wahre Leben. Mein heute gepostetes Strandoutfit ist auch kein gestyltes Outfit. Es wäre ja komisch, wenn ich an den Strand mit hohen Schuhen, Rock und Blazer gehen würde ;-). Ich mag Deine ehrliche und offene Art sehr gerne. Es stimmt, einige Fehler erkennt man auf Bildern viel besser als vor dem Spiegel. Das hätte ich vor dem Bloggen auch nie gedacht. Zum Glück bietet die Mode momentan etwas weiter geschnittene Oberteile. Das Problem mit dem Spannen im oberen Bereich kenne ich nämlich auch. Die Taille sitzt perfekt aber oben spannt es. Das Problem ist zum Glück bei den weiter geschnittenen Oberteilen behoben ;-). Bei Mustermix bin ich auch immer noch sehr vorsichtig, obwohl ich es bei anderen gerne leiden mag. Aber bunte Tücher gehen bei mir immer. Dein Zebra Tuch harmoniert sehr gut mit dem pinken Oberteil und der schwarz-weißen Hose. Und beim nächsten Mal möchte ich dann bitte auch Deine Schuhe sehen ;-).
    LG
    Ari -
    Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ari,
      das freut mich wirklich sehr und es nimmt auch einiges von dem mir dummerweise selbst auferlegten Druck, immer gestylt sein zu müssen. ich muss schon gestehen, dass ich auch sehr gerne Blogs ansehe, auf denen die Outfits sehr stimmig und geschmackvoll sind. Nur Profiblogs werden mir schnell langweilig. Solange die Bloggerin ihrem Blog aber "Seele" einzuhauchen vermag, störe ich mich nicht an einer gewissen Perfektion.
      Dein Kompliment über meine offenen und ehrliche Art hat mich zutiefst erfreut und ich nehme es auch gerne an, denn ich glaube, das trifft wirklich zu:-)
      Ich werde meinem Mann die gesammelte Unzufriedenheit mit der Rasenlänge zutragen:-))
      Liebe Grüße an dich und eine schöne Woche! Bianca

      Löschen
  6. Ja kenne ich nur zu gut , Wenn ich was nähe und das dann anschließend auf Bildern sehe , weis ich genau entweder es bleibt oder wird entsorgt . Oder was auch vorkommt , die Passform muss geändert werden . Beim Make up bin ich dazu übergegangen etwas mehr Rouge und einen kräftigeren Lippenstift zu nehmen . Ja auf Bildern sieht man ganz schnell was geht und was gar nicht geht ;)
    Dein Outfit finde ich sehr stimmig , das pink steht Dir ausgezeichnet .
    Selber bin ich mit Mustern auch eher weniger unterwegs . Meistens nur das Oberteil oder das unten rum .
    Und wenn in der Wiese noch etwas blüht und die Hummeln und Bienen vorbei kommen , dann lass sie ruhig , auch mal etwas länger stehen ;) Die Tierchen freuen sich darüber ;))

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      den Lippenstift habe ich eigentlich auch schon gekauft, aber ich hatte vergessen, ihn zu benutzen. Pink ist auch wirklich das für mich, was für dich rot ist: mein absoluter Liebling im Bereich Akzentfarbe. Oje, ich stelle mir gerade vor, wie ärgerlich es sein muss, wenn dir etwas selbst Genähtes dann auf den Bildern nicht gefällt. Aber allzu oft kommt das ja zum Glück nicht vor, so wie ich deine bisherigen Näharbeiten einschätze.
      Du bist also von der wilden Rasen-Fraktion. Wird meinen Liebsten bestimmt freuen;-)
      Liebe Grüße zu dir! Bianca

      Löschen
    2. Nicht nur das , ich bin auch noch Imkerin ;)

      Löschen
    3. Ach, natürlich, das hätte ich mir denken können, dass dir ein Job, ein Haus, eine Familie, ein Hund, ein aufwändiges Hobby nicht genügt...;-) Ich glaube, dein Tag hat mehr Stunden als meiner! Anders ist das wirklich nicht zu erklären!

      Löschen
  7. Liebe Bianca, das Fotografieren der Outfits hat jede Menge gute Seiten. Bei manchen Kombinationen weiß ich direkt, dass es sicher vorteilhaftere gibt und ich werde sie sicher so nicht mehr tragen. Andere kleiden mich scheinbar vorteilhafter als ich dachte. Die Bilder bringen es eben ans "Licht".
    Auch mich interessieren "alltagstaugliche" Outfits mehr als Fotos mit Schuhe, in denen ich keine zwei Meter laufen könnte, Röcken, die beim Hinsetzen wahrscheinlich reißen und Make-up, das ich lediglich zum Gala-Dinner tragen würde (nicht, dass ich dort ständig anzutreffen wäre). Und so finde ich es schön, Blogs zu kennen, wo wirklich getragene Mode gezeigt wird, wo ich Anregungen bekomme und das für jede "Lebensphase". Eben "Streetstyle", wie der wirklich ist.
    Und wenn das Ganze dann noch mit so netten Texten versehen ist, lese ich auch gerne noch das "Drumherum".
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hall, liebe Andrea,
      da hast du wahrlich viele kluge Worte gesprochen. Und doch ertappe ich mich leider viel zu oft dabei, wie ich genau die Outfits anschmachte, die ich gar nicht tragen kann... Bei Make-up allerdings mag ich es grundsätzlich lieber dezent und kann über die aufgetakelten Werbefotos mit knallblauen Lidern und wilden Lippenstiftfarben nur müde lächeln.
      Dass du hier so treu liest und kommentierst, freut mich wirklich riesig!
      Ich schicke dir ganz viele herzliche Grüße! Bianca

      Löschen
  8. Liebe Bianca,
    grundsätzlich besuche ich Blogs wo mich die Person anspricht und wo die Bloggerin bereit ist "Menschlichkeit" preis zu geben. Kein Mensch ist perfekt. Und mir persönlich erscheint das Streben danach, als pure Zeitverschwendung. (Aber ich habe kein Problem, wenn jemand nach Perfektion strebt.) Sei einfach Du. Zeige uns Dein Leben, Deine Ansichten, Deine Meinung und Deinen Geschmack. Dann ist es genau richitg. Ich finde Kleidung sollte
    1. immer zu Person passen
    2. der Situation angemessen sein
    3. ordentlich und sauber sein.
    Und zwar egal, ob man sie für den Blog trägt oder "nur" zum Spielplatz.
    Aber ich kann Deine Bedenken verstehen. Ich wurde vor 15 Jahren auf dem Spielplatz von anderen Müttern dumm angeschwatzt, weil ich Stiefeletten ähnlich diesen
    https://img0.etsystatic.com/036/1/5886865/il_224xN.588395662_8m3x.jpg
    zur Replay (und oben hin, was man 1999, mit 30 halt so trug) anhatte.
    Von wegen Laufsteg. Wen ich hier aufreißen wollte etc..... ich lebe allerdings auf dem Dorf. Und habe es - da immer berufstätig - nicht eingesehen nach der ersten Entbindung die nächsten 20 Jahre Klamotten aufzutragen, die ich vor 1996 schon trug.
    Bei den Fotos hast Du recht. Sie sind besser als jeder Spiegel.
    LG und komm gut in die neue Woche
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, liebe Sunny,
      dummes Geschwätz auf Spielplätzen kenne ich zur Genüge! Nach Perfektion strebe ich in keinem Bereich meines Lebens, noch nie. Aber ich möchte die Dinge, die ich mache schon gut bis sehr gut machen und zwar nicht nach irgendwelchen, sondern nach MEINEN Maßstäben. Ich denke auch, dass ich hier schon sehr ICH bin und es freut mich ungemein, dass ihr so viel davon sehen und lesen möchtet.
      Ich schaue mir auch Blogs an, wenn mir die Bloggerin strunzenunsympathisch ist, wenn mir die Outfits gefallen. Die meisten Blogs, die ich regelmäßig lese, werden aber von sehr sympathischen Menschen geschrieben!
      Viele Grüße an dich und einen schönen Wochenstart! Bianca

      Löschen
  9. Es freut mich, dass ich Dir erfolgreich ermutigen konnte, Dich auch zu Alltagsoutfits "zu bekennen". Deinen Mustermix finde ich sehr gelungen. Wenn entweder Farben - und in diesem Fall auch noch Mustergrößen - harmonieren, ist es für das Auge spannend und nicht zu viel. Sieht ansprechend aus.
    Dass mit dem Lippenstift kann ich so verstehen. Geht mir ganz oft so. Ich trage sogar seit zwei Jahren gerne mal roten Lippenstift und habe auch Fotos oft knallroten Lippenstift aufgelegt und die Kamera macht da ein dezentes "Rosenholz geht immer" draus. Grrr. Ich werde Conny demnächst mal fragen, wie sie das bei sich hinbekomme, dass ihre Lippen immer so prachtvoll rot strahlen. Nur an volleren Lippen kann es nicht liegen. Meine alte Handykamera im Blackberry hat die Farben auch viel besser bewahrt als die im Samsung Smartphone. Aber selbst die Spiegelreflexkamera softet die Farben, auch wenn ich das nicht so einstellen. Bin gespannt auf Deinen pinken Blog-Lippenstift. Vielleicht magst Du mal Vergleichsbilder zeigen?
    Einen guten Wochenstart wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,
      an Connys tolle roten Lippen habe ich auch gedacht. Aber ebenso bei Sabine Gimm und Cla kommt der Lippenstift immer auf den Fotos gut heraus. Ich hatte auch schon überlegt, meinem Fotografen eine neue Kamera zu spendieren;-)
      Vergleichsbilder zeige ich gerne mal. Den neuen Lippenstift würde ich im Alltag nicht tragen, da wäre mir die Farbe wirklich zu intensiv. Nur für Partys oder andere Gelegenheiten kommt er infrage. Im Alltag benutze ich meistens einen, wie ich finde, sehr gut zu mir passenden pinken Lippenstift (eben den vom Foto), der nicht zu viel und nicht zu wenig Farbe spendet.
      Ich bin auch sehr erleichtert, dass du mich erfolgreich zu den Alltagsoutfits ermutigt hast. Sonst wäre mein Blog auch irgendwie nicht authentisch!
      Ach, ja, liebe Ines, wenn ich dich nicht hätte...;-) (und extra für dich mache ich hinter dem Smiley jetzt sogar noch einen Punkt).
      Viele liebe Grüße an dich und ebenfalls einen guten Beginn deiner Woche schickt
      Bianca

      Löschen
  10. Liebe Bianca, also zuerst einmal ich finde Deinen Mustermix sehr gelungen. Vor allem die Hose hat es mir angetan... Woher ist denn die? ;-) Wie immer sind Deine Ausführungen sehr amüsant und heiter. Ich bin auch immer wieder verblüfft, was für Details man über die Fotos wahrnimmt. Allerdings darf man nicht vergessen, das ein Outfit ja in Wirklichkeit immer in Bewegung ist und nur selten so "stillsteht" ... aber trotzdem zeigt es einem sehr schonungslos, wo die "Schwachstellen" liegen.
    Was die Sache mit dem Lippenstift anbelangt... hmmm... leider weiß ich da auch keinen Rat. Wir fotografieren in der Regel mit einer Canon EOS 600D und ich habe festgestellt, dass mit Blitz, die Farben intensiver leuchten (allerdings gefallen mir die geblitzten Bilder selbst nicht so gut, sie wirken so steril). Ansonsten kann ich es echt nicht sagen, die Lippen leuchten einfach immer raus und ich benutze definitiv keinen Filter. Ich glaube, das würde man den Fotos auch ansehen. Aber es ist auch in Wirklichkeit so, meine Lippen leuchten immer raus, da ich kräftigen Lippenstift einfach furchtbar gerne mag. :-)
    Ich wünsche Dir eine wundervolle Woche - ganz lieber Gruß, Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      die Hose ist vom Second-Hand ich glaube, es ist wirklich ein totales Billigteil, wie man sie auf Märkten und so immer sieht. ich finde sie aber auch klasse, weil sie farblich und vom Muster her genau in mein "Beuteschema" passt. Ich habe den leuchtenden Lippenstift schon oft bei dir bewundert. Ich denke, es liegt bei mir wirklich an der Farbe. Die ist für Fotos einfach nicht intensiv genug.
      Ansonsten: vielen lieben Dank, dein Kommentar hat mir, wie immer, sehr viel Freude gemacht! Ebenso herzliche Grüße zurück von Bianca

      Löschen
  11. Super Kombi - und ich liebe den Schnitt der Hose! Bei Mustern sage ich immer: Erst mal probieren :) - ich bin da relativ mutig.. vermutlich schlägt der ein oder andere die Hände über dem Kopf zusammen bei einigen meiner Mustermixe - aber das stört mich nicht :)

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Chrissie,
      zunächst mal: ich habe mich riesig gefreut, dass du hier warst und einen Kommentar geschickt hast! Danke dafür! Dass du mutig und ein wahres Kombiwunder bist, weiß ich längst;-) Auch wenn ich bisher nicht kommentiert habe, lese ich deinen Blog und schaue mir deine Outfits an, solange ich das Ü30-Netzwerk kenne. Du hast wirklich einen total individuellen Stil und bis ganz anders als die anderen Bloggerinnen. So viel Modemut besitze ich tatsächlich nicht, aber das Schauen und Staunen bei dir macht mir großen Spaß!
      Liebe Grüße an dich von Bianca

      Löschen
  12. Hihi.. jetzt musste ich auch grinsen!! Geht mir ganz genau so wie dir!! Da sieht man sich 1000 x in einem Outfit im Spiegel macht dann 2 Fotos und schon erkennt man was eher weniger gut ist und dann fragt man sich warum habe ich das noch NIE gesehen?! Seltsames Phänomen oder? ;)
    Was mich bei meinen Fotos auch noch ärgernt, man steht vor dem Spiegel und richtet alles hin und bis man dann in Pose steht ist irgendwas schief, etwas verrutsch, hier sieht man zu viel, dort zu wenig, die Hose ist nicht zu oder irgendwo hängt ein Fussel. Dann steht man da, macht alles Fotos und erst später wenn man alles augezogen hat und sich die Fotos anschaut merkt man dass alle unbrauchbar sind :( Jetzt ist mir klar warum an den Stars immer so viele Leute rumzupfen und alles zurechtrücken. SO jemand bräuchte ich auch! :)

    Also auch ich bin an den eher normaleren Outfits interessiert. Wer läuft schon immer in seinen schicksten und besten Klamotten durch die Gegend. Wenn ich zum Lidl einkaufen gehe brauche ich kein enges Kleid und High-Heels und eine Handtasche von Prada *g*
    Mich würde auch interessieren wie man aus eher unscheinbaren Teilen ein supertolles Outfit zaubern kann :)

    Ganz viele liebe Grüße
    Dana :)
    http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dana,
      was du da beschreibst kenne ich nur zu gut: alles saß beim letzten Check perfekt und beim Betrachten der Fotos plötzlich *Schock* ein Stück Bauch ist zu sehen. Ich (wütend): "Warum sagst du denn nichts???" Mann: "Ich dachte das soll so." Ich: "Das glaubst du doch selber nicht!" Mann: "Fällt doch gar nicht auf!" Ich (verzweifelt): *stöhn*...*keine Worte*...*grummel*"
      Und übrigens, liebe Dana: ich finde, wenn jemand aus unscheinbaren Teilen supertolle Outfits zaubern kann, dann doch wohl du! Zackzack mal ein Federkränzchen dran genäht und schon ist es Dana-like.
      Ganz viele liebe Grüße zurück zu dir! Bianca

      Löschen
  13. Hallo liebe Bianca,

    da wir Zwei blogmäßig ja in etwa gleich alt sind UND uns noch den Geburtstag (ohne Jahr, okay, okay, ist ja gut ...) teilen, scheinen wir momentan noch ähnlich "Selbstfindungs-Suchende" in Sachen Mode zu sein. Ich finde mich soooo oft in dem wieder, was Du schreibst - das ist schon enorm. Nur kannst Du es m. E. besser ausdrücken als ich (Du Lehrerin, ich nur Lehrerinnen-Tochter ;) ), hast offenbar auch deutlich mehr Muße zum Schreiben als ich (ich schaffe es oft nicht mal, über die ganzen Texte zu fliegen - geschweige denn, sie gründlich zu lesen, geschweige denn, z. B. die Anleitung der Modeflüsterin-Stephanie zu verstehen und umzusetzen ... *seufz*) und bist dadurch - und wahrscheinlich auch im wahren Leben - auch noch viel netter als ich. (Keine Widerrede - so ist das nun mal. ;) )

    However: Ich finde Dich toll in schwarz-weiß-pink und mit Deinem (vorsichtigen) Mustermix. Genau über das Thema habe ich am Wochenende nachgedacht und hatte - wieder mal bei "Deerberg" - auch ein ziemlich mustergemixtes Outfit an, welches ich jedoch aus Kostengründen wieder zurückhängen musste. <-- Die perfekte Rechtfertigung übrigens, sich mal wieder NICHT an den Mustermix zu trauen! ;)

    Und: Selbstverständlich mag auch ich Dich in normalen Alltags-Outfits sehen! Wir spielen hier doch nicht Verkleiden! Oder tun das manche doch? Glaube ich nicht - zumindest nicht die Mitbloggerinnen, die wir in unserem Dunstkreis hier so kennen- und schätzen gelernt haben, denke ich. Für manche ist "stilvoll-elegant" sogar ihr Alltags-Outfit, für andere halt nicht. Wie war das noch gleich mit der Authentizität? :)

    So, und da das jetzt ein ziemlich langer Kommentar für meine Verhältnisse gewesen ist, ist er jetzt auch zu Ende. :)

    Ich freue mich auf Bianca mit viel Pink (Dein Pink ist mein Rot, glaube ich ... - zumindest schaue ich z. Zt. permanent danach) und vielen weiteren tollen Texten! <3

    Liebe Grüße von
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gunda,
      der Ausspruch "keine Widerrede" hat schon bei meinen Eltern nicht funktioniert, da kann ich bei dir jetzt nicht damit anfangen;-) Ob ich mehr Zeit habe als du, meine Texte zu schreiben (oder Muße, wie du es nennst), kann ich nicht beurteilen. Dass ich Dinge manchmal gut ausdrücken kann - ja, das kann ich annehmen. Aber warum ich deswegen netter sein sollte als du...??? Ich finde uns eigentlich beide ziemlich nett;-)) Zumindest auf Blogs, den eigenen und anderen. Ich kann aber mit ziemlicher Sicherheit behaupten, dass du, wenn du mein persönliches Umfeld darum bitten würdest, mich mit drei Adjektiven zu beschreiben, das Wort "nett" kein einziges mal lesen würdest.
      Mit pink kann ich dir auch in nächster Zeit dienen, das verspreche ich dir! Und wie unnett ich sein kann, zeige ich dir demnächst mal mit ordentlich biestigen Kommentaren auf deinem Blog;-)))
      Und ich möchte dich demnächst in Mustermix sehen! Keine Widerrede!
      Ganz liebe Grüße an dich von Bianca

      Löschen
    2. Was meinst Du denn, welche 3 Adjektive Deinem persönlichen Umfeld da eher in den Sinn kämen?

      Löschen
    3. Was wahrscheinlich dabei wäre: energisch, witzig, gesellig. Würde mein Mann gefragt, wäre vielleicht noch kritisch dabei, aber wer fragt den schon;-???

      Löschen
  14. Liebe Bianca,

    dein heutiger Post berührt mich heute ganz besonders. Ich finde den Mustermix richtig gelungen. Und wer ist schon perfekt? Gerade das macht uns "normale" Fashionblogger doch aus, oder? Ich fotografiere übrigens alles selbst mit dem Fernauslöser.

    LG Sabine

    www.blingblingover50.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde dich toll, Sabine! Du siehst einfach klasse aus und triffst ganz oft meinen Geschmack! Dabei zeigst du oft Sachen, die ganz normal sind, trotzdem nie langweilig und immer mit dem kleinen Hauch Glamour, den du dir erlaubst!
      Ich bin sehr gerne auf deinem Blog!
      Viele liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  15. Hi Bianca,

    ich finde das auch immer wieder interessant, das einem auf Fotos Details auffallen, die man beim Blick in den Spiegel übersehen hat. So ging es mir kürzlich mit der Latzhose ja auch :-)

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen

Google+ Followers

Copyright

Alle Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nur mit meinem Einverständnis verwendet werden. Wer einen Text oder einen Textteil von mir verwenden möchte, darf dies gerne mit einem genauen Quellenverweis oder einer Verlinkung tun.
Alles andere ist strafbar und zieht juristische Konsequenzen nach sich.
Für Inhalte von Seiten, die auf meinem Blog verlinkt sind, übernehme ich keine Verantwortung.
Ich behalte mir vor, Kommentare, die beleidigend oder unsachlich sind von der Veröffentlichung auszuschließen.

Mein Herz schlägt für das

Follower

Google+ Badge