Kleidungs-Stück

Besondere Stücke und ihre Geschichte


Donnerstag, 26. Juni 2014

Leider reserviert!

Meine neue pinke Tasche hat in meinem letzten Beitrag viel Anerkennung bekommen. Ich habe versprochen, ihre Geschichte zu erzählen und dieses Versprechen möchte ich heute einlösen



Vor kurzem musste ich ganz kurzfristig eine Projektfahrt nach Paris begleiten, um die es im Vorfeld sehr viel Ärger gab. Da ich eine große Verfechterin des Belohnungs-Prinzips bin, fuhr ich mit der festen Absicht, mir in Paris zur Entschädigung eine schöne Tasche zu schenken. Nach der Ankunft im Hotel am Gare du Nord machten meine Kollegin und ich einen ersten Spaziergang und stöberten am Fuße des Montmartre in der entzückenden kleinen Boutique Anoki, in der ich auf früheren Reisen schon öfter Schals oder Schmuck als Mitbringsel für liebe Freunde und Familienmitglieder gekauft habe. Direkt beim Eintritt fiel mir die pinke Tasche ins Auge und mein Herz schlug sofort höher. Dann aber meldete sich die Stimme der Vernunft und zählte gleich mehrere Gründe auf, die gegen den Kauf der Tasche sprachen:
1. Sie ist einem bekannten Modell eines Luxusherstellers ZIEMLICH getreu nachempfunden
2. Sie hat einen extrem komplizierten Verschluss, der einen beim Gebrauch sicher schnell nervt
3. Wann habe ich eigentlich die Gelegenheit, eine solche Tasche zu tragen?
4. Im Hinblick auf die Punkte 1-3 ist sie viel zu teuer
Wenn Kopf und Herz sich streiten, neige ich dazu, die Angelegenheit zu überschlafen. Aus diesem Grund  ließ ich mir die Tasche bis zum nächsten Morgen zurücklegen. Am Folgetag war jedoch wegen des dichten Programms an einen Abstecher zu Anoki gar nicht zu denken, ebenso wenig wie an den beiden Tagen danach. Ich dachte zwar hin und wieder noch an die Tasche und fühlte dabei jedesmal einen kleinen Stich, aber im Prinzip verbuchte ich die ganze Sache unter "Sollte nicht sein" und ließ sie auf sich beruhen.
Am letzten Tag kauften meine Kollegin und ich Kleinigkeiten für unsere Lieben daheim ein. Sie hatte von ihrer Tochter den Auftrag bekommen, Macarons mitzubringen (für alle, denen das nichts sagt: es handelt sich dabei um sehr süßes, buntes Gebäck, welches wie ein Hamburger aussieht und zwischen zwei Baiserhälften eine Frucht- oder Konfitürecreme in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen enthält. Zu sehen hier). Die Macarons mussten aber von einem ganz bestimmten Chocolatier sein, von dem wir wussten, dass es eine Filiale in der Nähe des Montmartre gibt. Nachdem sie sich dort ausgiebig eingedeckt hatte und wir vor dem Karussel in der Sonne unsere letzte halbe Stunde genossen, sagte meine Kollegin plötzlich: "Da vorne ist ja auch das Geschäft mit deiner Tasche. Willst du sie noch mal ansehen?" Ich verneinte und einige Minuten später betraten wir die Boutique. Die Tasche war weg!
Die Verkäuferin (eine andere als beim ersten Mal) sah mir meine Mischung aus Panik und Erleichterung wohl an, denn sie fragte sehr fürsorglich, ob bei mir alles in Ordnung sei. Ich erklärte ihr, dass ich eigentlich wegen einer pinken Tasche gekommen sei, die aber offensichtlich schon verkauft wurde. Da verschwand sie im Hinterraum, kam mit meiner Tasche wieder hervor und erklärte mir bedauernd, die Tasche wäre zwar noch da, sie dürfe sie mir aber nicht verkaufen, denn ihre Kollegin hätte einen Zettel daran geheftet und die Tasche für eine gewisse "Bianca" reserviert. Zwar nur bis Dienstag, aber dennoch...
Als meine Identität geklärt war, habe ich keine Sekunde mehr gezögert und die Tasche gekauft. Ich glaube, das sollte so sein!

Auf Deutsch: Tasche reserviert bis Dienstag Morgen










Kommentare:

  1. Wie süß!!!! Das ist ja eine entzückende Geschichte! (Ich hätte sie auch gekauft, definitiv!)

    Aber ... äh ... wer hat die Tasche denn nun reserviert?! Deine Kollegin?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi,
      zunächst mal: schön, dass du hier warst! Die erste Verkäuferin hatte sie reserviert. Ich hatte sie mir ja bis zum Folgetag reservieren lassen. Aber die Verkäuferin hat sie hinten stehen lassen, weil sie im Gefühl hatte, dass ich wiederkommen würde. Sie hat wohl gemerkt, wie schwer es mir gefallen ist, die Tasche stehen zu lassen. Und das Gefühl hat sie nicht getrügt...
      Ich musste sogar meinen Ausweis zeigen, um zu beweisen, dass ich wirklich Bianca heiße ;-) Das hätte ich noch dazu schreiben sollen, aber der Artikel war ohnehin schon so lang.
      Viele Grüße! Bianca

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Bianca,
    ich habe bei Deinem letzten Post schon auf den Fingern gesessen, aber heute schreibe ich doch etwas zu Deiner pinken Tasche. Die Farbe ist grandios und Du hast unbedingt recht, die Tasche peppt jedes Outfit auf. Zusammen mit dem Kleid und den Handschuhen siehst Du einfach hinreissend aus. Die Form hat auch was, nicht nur den Business Touch sondern ganz klar: die will ihrem Vorbild ähnlich sein, wie Du es beschrieben hast. Zu ähnlich für meinen Geschmack. Die Birkin von Hermès gibt's auch in Paris, gleich um die Ecke und die Farbe rose tyrien käme Deinem pink nahe. Viele "Taschenfans" möchten sich nicht das Original kaufen, ihnen reicht der Nachbau, weil Ihnen Taschenform, Farbe und vielleicht sogar das Material zusagen. Wieso dann aber viele Details so eng am Original sein müssen (Verschlußriemen, Lederausschnitte, Schloß, Klappe) werde ich nie verstehen. Das ist doch Ideenklau. Oder will man damit eventuell seiner Umwelt doch nur vorgaukeln, man trüge eine andere Tasche? DIE TASCHE? Man hätte etwas über 7.000 € für seinen Taschentick investiert? Das klappt selten, man erkennt die Nachbauten auf den ersten Blick. Vielleicht nicht jeder, aber jeder der sich ein klitzekleines bißchen mit der Materie beschäftigt. Und noch ein Wort zum "nervigen" Verschluss: Wenn Du Dir in Paris die Birkinträgerinnen angesehen hast, wirst Du schnell feststellen, dass sie das System nicht nervt, weil die Tasche offen getragen wird - allerdings nur die echte, denn spätestens am Innenleben erkennt man nämlich die Fakes ;)
    Liebe Grüße und viel Freude mit Deinem neuen Schätzchen!
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      ich kann dir sagen: auch mir wäre es 1000 mal lieber, sie wäre weniger eng am Vorbild gebaut! Das war auch in jeder Sekunde in meinem Kopf, als ich sie kaufte, das kannst du mir glauben. Vorgaukeln will ich sicher nichts, das ist ganz und gar nicht meine Art. Trotzdem habe ich deinen Anmerkungen im Grunde nichts entgegenzusetzen, du hast recht und damit basta!
      Danke für deinen Kommentar, du bist eine offene und ehrliche Haut und ich weiß das zu schätzen!
      Ich schicke dir ebenfalls liebe Grüße zurück! Bianca

      Löschen
  3. Liebe Bianca,
    ich danke Dir sehr für Deinen mitfühlenden Kommentar!!!!
    Baco fehlt uns so sehr und auch unserer Hündin merkt man die Trauer enorm an.
    Lieben Gruß
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,
      ich habe zwar selber keine Tiere, aber ich weiß von Freunden, wie sehr ein Tier, insbesondere ein Hund, zur Familie gehört und wie groß die emotionale Bindung ist. Und wenn ein Familienmitglied stirbt, so ist das das Schmerzhafteste, was für mich vorstellbar ist. Vielleicht magst du uns in nächster Zeit immer mal wieder über deinen Hund erzählen und so die Trauer in Erinnerungsarbeit leiten. Ich jedenfalls werde jeden Satz lesen, das verspreche ich dir!
      Sehr viele liebe Grüße zurück, liebe Janine! Bianca

      Löschen
  4. Ich würde sagen Glück gehabt :)) Auch wenn Pink nicht so ganz meins ist . Passt sie doch perfekt zu Deinem Kleid . Wünsche Dir viel Freude mit der neuen Tragehilfe

    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      danke für deine guten Wünsche, mal sehen, ob sie mir Freude bereitet;-)
      Liebe Grüße zu dir! Bianca

      Löschen
  5. Super, die Tasche ist Oberklasse. Solche knalligen Teile finde ich toll. Vor allem, weil ich auch gerne und viel schwarz trage. Das sollte wohl ganz einfach so sein. Mit Dir und dieser Tasche. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass du es so siehst! Ich glaube auch, dass es ganz einfach richtig war. Trotz allem!
      Liebe Grüße auch zu dir! Bianca

      Löschen
  6. Wiedermal eine ganz wunderbare Geschichte. Und du konntest gar nicht anders, du musstest diese Tasche kaufen. Sie war für dich "Bianca" bestimmt....äh reserviert. Deine Zusammenstellung eines Outfits finde ich sehr gelungen. Richtig toll schaust du aus.
    Ich fliege in ca. 12 Tagen nach Paris und freue mich sehr und natürlich auch auf die Macarons.
    LG Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla,
      ich freue mich riesig, dass du meine Geschichten magst. Und du hast völlig recht: ich konnte wirklich nicht anders! Das ist ja wunderbar, dass du bald nach Paris fliegst. Die Stadt ist einfach... unwiderstehlich! Ich würde wirklich gerne wissen, ob du den Macarons etwas abgewinnen kannst. Vielleicht probierst du sie dort ja mal. Bis dahin lesen wir uns aber sicher noch.
      Viele herzliche Grüße an dich. Bianca

      Löschen
  7. Liebe Bianca - also das war Schicksal ganz klar ... und ich finde es toll, dass Du diese Tasche noch bekommen hast. Die Farbe ist einfach genial - das hatte ich Dir ja schon beim letzten Mal geschrieben... :-) Dein gewähltes Outfit passt auch sooo wunderbar dazu und ich habe schon wieder etwas gefunden, auf das ich neidisch schielen kann. Die Schuhe... genial - allein schon wegen der Farbe...
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend, lieber Gruß - Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      ich freue mich wahnsinnig über deine lieben Komplimente zu meinen gezeigten Stücken! Die Schuhe haben auch schon einige Jahre auf dem Buckel, was man ihnen auch durchaus ansieht. Ich mag sie trotzdem und es ist sehr schwierig, Ersatz in einem lila zu finden, dass nicht aufdringlich wirkt.
      Ich schicke dir viele liebe und herzliche Grüße nach Bayern! Bianca

      Löschen
  8. Jaaa, ganz eindeutig sollte das so sein - diese Tasche wollte zu dir und hat auf dich gewartet!
    Ich mag solche Geschichten sehr, liebe Bianca! :o))
    Herzliche Sommergrüße von der Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      wie schön zu hören! Ich erzähle so gerne Geschichten, umso besser, dass es Menschen gibt, die sie interessant finden;-)))
      Meine nächste Geschichte wartet schon und sie handelt auch von einem Stück, was zu mir wollte, diesmal allerdings zu mir zurück...
      Sommergrüße auch von mir an dich! Bianca

      Löschen
  9. Liebe Bianca,
    eine hübsche Geschichte zu Deiner tollen Tasche, die klarstellt: Diese Tasche wollte zu Dir! Ich denke sie wird für viele Outfits ein absoluter Hingucker sein. Ich sehe dass mit der Ähnlichkeit zur Birkin nicht sooo eng. Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, mir ein "Look Alike" zu holen, denn einen hohen 5 stelligen Betrag würde ich glaube ich trotz meiner Taschenliebe nicht mal bei einem Lottogewinn für die Tasche investieren.
    Liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      meine Tasche hätte sehr gerne so weit von ihrem berühmten Vorbild abweichen dürfen, dass der Verdacht des Fakes gar nicht erst aufkommen müsste. Als ich mich aber erstmal in sie verliebt hatte, war ich bereit, darüber hinwegzusehen. Ich habe sie also gewissermaßen nicht wegen, sondern trotz ihrer Ähnlichkeit mit der Birkin gekauft. Ich hatte mit Kritik dazu gerechnet und ich nehme sie auch als gerechtfertigt an. Dass du ein einspanntes Verhältnis dazu hast, freut mich aber dennoch, denn du bist ja eine echte Taschenliebhaberin mit vielen tollen Schätzen. Mit welchem "Look alike" spielst du denn?
      Viele herzliche Grüße an dich!
      Bianca

      Löschen
    2. Liebe Bianca,
      ich habe vor ein paar Wochen in einer Boutique in Murnau eine schöne Ledertasche gesehen, die der Fendi 2 Jours sehr ähnlich war, da haben meine Finger schon ein wenig gezuckt, ich habe aber dann doch nicht gekauft. Ich sehe das so, es ist nicht jedem möglich einen hohen 3 oder 4 stelligen Betrag für eine Tasche hinzublättern. Warum sollen aber Menschen mit einem kleineren Budget sich nicht auch an einem ähnlichen Design erfreuen dürfen. Ich weiß, das wird auf vielen Blogs heiß diskutiert, aber wo zieht man die Grenze zwischen Look alike und Fake? z.B. die Speedy von LV gibt es ja von vielen Designern sehr ähnlich, Michael Kors bietet so eine Form auch an mit Logoprint. Ist das ein Fake oder weil es vom Designer kommt ok? Die Meinungen darüber werden immer geteilt sein. Ich finde Deine Tasche sehr schön und es ist ok, dass Du Dich nicht vom Kauf hast abhalten lassen wg. der Ähnlichkeit zum Vorbild. Du gibst ja nicht vor, es wär das Original. Das wäre für mich dann gefakt.Ich akzeptiere aber auch, wenn jemand sagt, dass ihn nur das Original glücklich macht und gönne jedem sein persönliches Glück mit seiner Traumtasche. Darauf kommt es an, ob die Tasche Freude macht, egal ober Designerstück oder Look alike und egal welches Preisschild daran hing.Ich denke, Du wirst mit der pinken Tasche viel Freude haben, denn sie erinnert Dich an diese schöne Reise.
      Sei lieb gegrüßt von
      Monika
      Styleworld40plus.blogspot.com

      Löschen
  10. Hi Bianca,

    was für eine bezaubernde Geschichte. Die Tasche, die hat dann wohl zu Dir gewollt, anders kann es nicht sein. Du hast sie auch sehr schön kombiniert, insbesondere gefallen mir die Handschuhe sehr gut dazu, très chic!

    Glg und ein schönes Wochenende!

    Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annemarie,
      ich freue mich, dass dir meine Geschichte gefallen hat! Die Handschuhe mag ich auch total, die habe ich auch mal vor vielen Jahren im Second-Hand ergattert...
      Ich grüße dich auch ganz lieb aus deiner alten Heimat, die heute grau und verregnet ist!
      Bianca

      Löschen
  11. Liebe Bianca,
    ich hätte die Tasche auch gekauft. Die sieht richtig toll aus. Das gesamte Outfit gefällt mir.
    Wieder schön erzählt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sabine! Und ich liege wohl nicht falsch, wenn ich sage, dass diese Tasche auch für dich und deine Outfits perfekt wäre;-)
      Vielleicht zeigst du deine pinke Tasche ja auch irgendwann mal...
      Viele liebe Grüße nach Kiel von Bianca

      Löschen
  12. Hallo Schönheit!
    Das Outfit haut mich um – was für eine hammergrandiosgeile Tasche!!
    Du hast einen grandiosen Geschmack!!

    Genau das Richtige auch für meine Aktion ~VerSchmückt~ in der ich jede Woche eine ganze Woche lang bezaubernde Schönheiten sammele in dem Ihr Euch bei mir verlinken könnt und ich würde mich so freuen, wenn Du Lust hättest (wieder) mit zu machen!
    Schau doch einfach mal bei mir vorbei und wenn es Dir zusagt, mach mit durch Deine Verlinkung und wenn es Dir richtig gefällt, erzähle Deinen anderen Schönheiten davon, wir möchten viele sehen und uns inspirieren lassen.

    Liebste Grüße
    JesSi mit der Aktion ~VerSchmückt~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo JesSi,
      gerne schaue ich mal bei dir vorbei und stelle fest, ob deine Aktion etwas für mich sein könnte. Ich habe davon schon bei Sunny gelesen und ich freue mich, dass du mich jetzt mal hier besucht hast und mich zu dir einlädst.
      Also bis später bei dir und einen lieben Gruß von Bianca

      Löschen
  13. Was für eine goldige und rührende Geschichte. Ich liebe Sachen die so einen tollen unvergesslichen Hintergrund haben. Jedes Mal wenn du diese Tasche anschaust wirst du an dieses tolle Erlebnis erinnert.. hach.. ich bin einfach so romantisch veranlagt.. *g*
    Bianca und ihre Tasche.. SIE gehört zu dir wie dein Name an der Tüühüüür! träller..
    Das Outfit ist trés chich und die Tasche passt perfekt dazu. Sehr elegant, mondän und stylish und sogar mit Handschüchen.. ganz, ganz toll ! :)

    ganz liebe Grüße
    Dana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dana,
      ich freue mich so über deinen süßen Kommentar! Und mir geht es wie dir: die Geschichten und Erlebnisse machen unsere Sachen besonders, hauchen ihnen sozusagen eine Seele ein. Dann kleiden oder schmücken sie uns nicht nur, sondern sie leben mit uns.
      Lass es dir gut gehen, liebe Dana! Viele herzliche Grüße zu dir! Bianca

      Löschen
  14. Tolle Tasche (ich liebe Knallfarben! Mir wäre es vollkommen wurscht, wenn etwas etwas anderem ähnlich sieht oder ob es viele Leute tragen. Was ich leiden mag, mag ich leiden. Punkt.), tolle Geschichte, toll geschrieben!
    Ich brauche mehr Zeit, um mehr zu lesen ... *seufz*.
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
  15. PS: Könntest Du bitte darüber nachdenken, diese Robot-Prüfung abzustellen? Du musst doch die Beiträge eh manuell freigeben, da braucht's doch die doppelte Sicherheit nicht - und ich hab' echt Probleme, diese Sachen zu entziffern ... Merci! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gunda,
      mir war gar nicht klar, dass ich diese Funktion aktiviert habe. Dieses Zeug nervt mich auf anderen Blogs auch immer total! Gut, dass du mich darauf aufmerksam machst.
      Ich werde das sofort ausschalten! Danke und liebe Grüße zu dir!
      Bianca

      Löschen
  16. Ok, nicht erschrecken, ich habe Deienn Blog heute "gefunden" und schaue mir nach und nach die Posts durch, daher nun in Folge mein zweiter Kommentar - eventuell nicht der letzte ;-)
    Die Tasche ist sehr schön - das Kleid ist der Knaller und steht Dir wunderbar - irgendwie ein Jacky-Style oder so ähnlich, auf jeden Fall sehr extravagant, aber elegant!

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ich bin kein bisschen erschrocken, eher sehr erfreut, dass du hierher gekommen bist und mich wissen lässt, was du denkst. Das ist für mich beim Bloggen das Allerschönste und natürlich ganz besonders, wenn die Kommentare so positiv sind wie deine;-)
      Lies dich also bitte gern in Ruhe durch und schreibe mir deine Gedanken. Ich werde dir immer gern antworten!
      Mit vielen herzlichen Grüßen zu dir von Bianca

      Löschen

Google+ Followers

Copyright

Alle Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nur mit meinem Einverständnis verwendet werden. Wer einen Text oder einen Textteil von mir verwenden möchte, darf dies gerne mit einem genauen Quellenverweis oder einer Verlinkung tun.
Alles andere ist strafbar und zieht juristische Konsequenzen nach sich.
Für Inhalte von Seiten, die auf meinem Blog verlinkt sind, übernehme ich keine Verantwortung.
Ich behalte mir vor, Kommentare, die beleidigend oder unsachlich sind von der Veröffentlichung auszuschließen.

Mein Herz schlägt für das

Follower

Google+ Badge