Kleidungs-Stück

Besondere Stücke und ihre Geschichte


Mittwoch, 11. Juni 2014

Forever young

Es gibt Schuhe, die möchte man eigentlich, wenn man sie einmal am Fuß hat, nie wieder ausziehen. Und dann gibt es solche, die möchte man, wenn man sie einmal am Fuß hatte, nie wieder anziehen. Und genau zu dieser letzten Kategorie gehören die heutigen Hauptdarsteller meines Posts.



Gekauft habe ich sie 2004 bei Nina Kendoza auf der Rue Mouffetard in Paris. Sie waren so wunderhübsch und entzückend anzusehen, wie sie da standen in ihrer mädchenhaft-verspielten Art. Und weil sie so reizend und putzig aussahen, konnte ich auch über so unwesentliche Kleinigkeiten hinwegsehen wie die Tatsachen, dass ich in ihnen keinen Meter weit laufen und sie weder in Stil noch Farbe mit meiner übrigen Garderobe vereinbaren konnte. Schwamm drüber!
Tapfer und mutig trug ich sie dennoch zweimal bei der Arbeit. Hier sind nur einige der Assoziationen, die mir bei der Erinnerung an diese Gelegenheiten durch die Synapsen schießen: Zähne zusammenbeißen, Blasen, scheuern, Schmerzen, verfluchen, bereuen, Druckstellen, Schweißausbrüche, noch 100 Schritte, noch 50, noch 10, Zuhause, ausziehen, puuuhhhh...
Warum ich sie immer noch horte und sie nicht längst in den Schuhhimmel katapultiert habe???
Aber sie sind doch sooooooooooo niedlich...
Ich erhebe heute das Sektglas, um unser unser 10-jähriges Zusammenleben gebührend zu feiern! Dabei erfreue ich mich ganz besonders an der Tatsache, dass die Schuhe in all der Zeit überhaupt nicht gealtert sind (im Gegensatz zu ihrer Nicht-Trägerin) und es wahrscheinlich auch in den nächsten 10 Jahren nicht tun werden. Und jetzt, da ich ihnen sogar einen Beitrag auf meinem Blog gewidmet habe, kann ich sie regelmäßig an meinen Füßen bewundern (wenn auch nur auf den Fotos) und stolz darauf sein, dass ich so schöne Schuhe besitze. Happy Birthday, ihr Süßen - auf ein langes Leben!

Begleitet werden sie von den einzig möglichen Kleidungsstücken, die in dieser Farbfamilie in meinem Schrank zu finden sind.

Im Sitzen sind sie immer noch am bequemsten...








Kommentare:

  1. Die sind super schön. Und passen zu Deinem Outfit ganz wunderbar. Sind sie vorn an den Zehen zu eng, oder rutscht Du nur vor? (Da bin ich Spezialistin.... :()
    Bekommst Du die Blasen oben über den Zehen?
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sunny,
    sie drücken an den Fersen, am Spann, über, unter und auf den Zehen. Sie sind aus einem unnachgiebigen Material, was am ganzen Fuß scheuert. Man kann hinterher gar nicht mehr ausmachen, welcher Teil des Fußes am schlimmsten schmerzt. Aber sonst sind sie ganz wunderbar ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ja wirklich süß, liebe Bianca! Und sie passen auch perfekt zum braunen Rock und zum ganzen schönen Outfit. Das Problem mit drückenden, scheuernden Schuhen und Blasen kenne ich auch nur zu gut. Da überlegt man es sich zweimal, ob man sie anzieht.
    Ich möchte mich auch nochmals sehr herzlich bei Dir bedanken, dass Du meinen Blog besucht hast und einen so lieben Kommentar hinterlassen hast. Das bedeutet mir sehr viel.

    Ganz herzliche Grüße aus Wien,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war sehr gerne bei dir Nadine! Und ich komme auch gerne wieder!
      Dir ebenfalls danke für deinen Besuch und herzliche Grüße nach Wien!
      Bianca

      Löschen
  4. Die sind tatsächlich soooooooooooo süss! Nicht wegwerfen! Sie stehen dir hervorragend.
    Dein tolles gelbes Shirt gefällt mir auch sehr gut, macht ein umwerfendes Dekolleté und der Rock ist ein Traum, sehr sehr schöner Schnitt und die Farbe ist auch klasse.
    Ich habe da auch so ein paar Kandidaten in meinem Schuhschrank in denen ich nicht gerade stundenlang rumlaufen möchte, mag sie aber auch nicht wegwerfen. Ich mache das einfach so:
    Ich ziehe sie nur an wenn ich weiss, vor dem Haus steht das Auto, ich steige ein und sitze, wir gehen ins Kino - dort sitze ich, wir gehen Essen - dort sitze ich, wir gehen zu Freunden zu Besuch - dort sitze ich und darf meine Schuhe ausziehen.. usw. Für solche Unternehmung sind die Schuhe dann ohne Probleme noch zu tragen :)

    ganz liebe Grüße
    Dana :)
    http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dana,
      vielen lieben Dank für deine tollen Komplimente! Du meinst also, ich soll sie als Sitz-Schuhe behalten? Dann habe ich wohl noch nicht erwähnt, dass man Schweißfüße in ihnen bekommt und es das Ende der Freundschaft bedeuten könnte, sie bei Freunden dann auszuziehen. Wegschmeißen kann ich sie trotzdem nicht;-)
      Bis bald und ganz liebe Grüße zurück! Bianca

      Löschen
  5. Einfach köstlich (und so typisch weiblich)! Ich glaube, so haben wir alle schon mal eingekauft!
    Stell die Schühchen doch einfach als Deko hin; sie sind zu schön, um im Schrank zu verschwinden!

    LG
    eine stille Leserin ohne Blog
    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe stille Renate,
      ich freue mich sehr, dass du aus der Stille getreten und mir einen Kommentar hinterlassen hast. Schön, dass du mein unsinniges Kaufverhalten verstehen kannst;-) Ich werde über deinen Vorschlag nachdenken, die Schuhe als Deko zu benutzen. Wie ich allerdings meine Kinder kenne, werde ich sie dann täglich viermal wieder auf, unter, neben und zwischen den Sofas wiederfinden;-)
      Herzliche Grüße an dich! Bianca

      Löschen
    2. Dann hast du eben eine "wechselnde Ausstellung"...
      Oder wie wäre es mit ebay? Mit dem Erlös kaufst du dir dann ein Paar Schläppchen. ;-)

      LG
      Renate

      Löschen
  6. Neineineinein! Die bleiben hübsch bei mir im Schrank und fristen dort weiterhin ein gemütliches, gesichertes und schonendes Dasein. Beim Gedanken, dass sich eine Andere in ihnen die Hacken blutig scheuert, werde ich glatt eifersüchtig!
    LG zurück Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Ich musste so lachen, denn ich kenne das... ich habe auch solche "Sitzschuhe". Es gibt übrigens auch ein Pendant dazu, das sind "Stehröcke", denn man kann sich darin nicht hinsetzen ;-)
    Haben wir doch alle irgendwo im Schrank, oder? Dabei sehen diese Schuhe nicht nur süß aus, sondern sogar sehr bequem... wie schade!

    LG
    Annette | Lady of Style

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Annette,
    und ich musste auch so lachen - aber aus Freude, dich hier bei mir zu lesen!
    Die Tatsache, dass die Schuhe bequem aussehen, zeigt mal wieder, wie weit Sein und Schein auseinander klaffen können:-)
    Dir ein schönes und sonniges Wochenende und herzliche Grüße!
    Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Die Dinger sehen so harmlos-süß aus und scheinen so heimtückisch zu sein ... gemein ist das manchmal. Sie sind aber so hübsch, dass vermutlich sogar ich sie aufbewahren würde, auch wenn sie maximal als Sitzschuhe taugen. Bin gespannt, was für Schätzchen wir von Dir noch sehen werden.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,
      wie lustig, ich habe gerade an dich gedacht, als ich deinen Kommentar hier las. Warum und wieso, das erzähle ich dir mal schnell auf deinem Blog;-)
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  10. Ich kann dich verstehen, solche Käufe hatte ich auch schon. Gerade bei Schuhen ist mir das schon passiert. Das waren dann Schuhe, die man eigentlich nur in die Vitrine stellen konnte. So zum anschauen. ;) Heute habe ich mir das abgewöhnt. Ich bin aber auch schon schwach geworden, doch am Ende hat die Vernunft gesiegt und ich habe die Schuhe wieder umgetauscht.
    Hübsch sind sie ja, deine Schuhe und ich hätte nicht vermutet, dass sie dich so quälen können.
    Lieben Gruß und schönes Wochenende, Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla,
      genau wie du sagst, sind das eher Fehlkäufe, die mir in der Vergangenheit passiert sind. Heute stelle ich etwas höhere Ansprüche an Kleidungsstücke, zum Beispiel den, dass sie bequem sein müssen. Früher war mir die Optik viel wichtiger.
      Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße!
      Bianca

      Löschen
  11. Oh ich sehe gerade meinen Kommentar hat das wwww gaschluckt! Nun denn...
    Zunächst dachte ich, wie schade! Diese reizenden Schuhe müssen doch unter Leute, ins Café oder zum Picknick, wo immer sie ihren mädchenhaften Charme versprühen können. Doch sich in Schuhen zu quälen ist keine gute Idee und schadet der Mimik! Nun denke ich sie erfüllen auch ganz gut ihren Zweck als schöne Erinnerung, an eine Reise, an eine Lebensart, die wir uns gerne ab und zu zeigen machen.
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      du sagst es sehr schön, die Schuhe erinnern mich an eine Lebensphase, die ich sehr genossen habe. Und trotz mancher Fehlkäufe war diese Phase auch von einem Modemut und einer Experimentierfreude geprägt, die ich so heute nicht mehr an den Tag lege.
      Dir einen herzlichen Gruß! Bianca

      Löschen
  12. Sie sind wirklich hübsch :) Und wenn Du sie immer schön im Schrank lässt werden sie sich niemals nicht abnützen *gg

    LG heidi (die auch gerne mal Schuhe hat die eher zum sitzen als zum Laufen geeignet sind ;) )

    AntwortenLöschen
  13. Hi Bianca,

    oh, Dein Rock ist ja ganz phantastisch - auch wenn es hier eigentlich um Schuhe geht. Was die Schuhe betrifft: Ich kann Dein Leid nachvollziehen. Besitze ich ja auch mehrere Paare, die ich eigentlich nie trage, weil zu unbequem, zu hoch etc. Beim letzten Umzug habe ich mir dann zwar doch mal von mehreren dieser "Problemschuhe" getrennt, aber auch nicht in letzter Konsequenz. Solche Schuhe kann man höchstens an Tagen anziehen, von denen man weiß, dass man nicht viel laufen wird (in meinem Fall also fast nie ;-)). Na ja, jetzt hast Du wenigstens ein paar hübsche Erinnerungsfotos an die Schuhe und solange Du genug Platz in der Wohnung dafür hast, würde ich sie auch nicht entsorgen.

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Bianca,
    ich verstehe nicht, warum noch niemand einen Schuhrahmen erfunden hat. Also eine Art Bilderrahmen, der für untragbare, aber hübsche Schuhe gedacht ist. Theoretisch könnten solche Rahmen ja gleich beim Schuhkauf geordert oder ausgewählt werden, perfekt dem Design angepasst, so wie es das ja auch zu manchem Wandgemälde gibt.Oder gleich einen ganzen Schuhsetzkasten oder eigens dafür geschaffene, verspiegelte Vitrinen für Sammler von Fußzerstörern - in unterschiedlichsten Designs, passend zu jedem Einrichtungsstil. Ich persönlich gehöre da zwar nicht wirklich zur Zielgruppe, denn meine Schuhe sind allesamt eher nicht so schön (was nicht unbedingt bedeutet, dass sie alle so bequem sind, wie sie im Laden versprachen) und habe das Wort "Schuhtick" auch erst irgendwann spät in meinen Vierzigern erstmals gehört... doch ich kann mir gut vorstellen, dass es für viele Shoe-addicts ein Trauerspiel ist, die edlen Nicht-Geh-Werkzeuge in einen Schrank zu stecken. (Überhaupt, wenn man schon sooo lange "zusammen" ist ;o))
    Hab eine schöne neue Woche!
    Alles Liebe, Traude
    ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen

Google+ Followers

Copyright

Alle Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nur mit meinem Einverständnis verwendet werden. Wer einen Text oder einen Textteil von mir verwenden möchte, darf dies gerne mit einem genauen Quellenverweis oder einer Verlinkung tun.
Alles andere ist strafbar und zieht juristische Konsequenzen nach sich.
Für Inhalte von Seiten, die auf meinem Blog verlinkt sind, übernehme ich keine Verantwortung.
Ich behalte mir vor, Kommentare, die beleidigend oder unsachlich sind von der Veröffentlichung auszuschließen.

Mein Herz schlägt für das

Follower

Google+ Badge