Kleidungs-Stück

Besondere Stücke und ihre Geschichte


Freitag, 20. Juni 2014

Blau steht mir nicht oder wenn aus fragwürdigen Annahmen feste Selbstbilder werden

Über 30 Jahre lang war ich fest davon überzeugt, dass mir die Farbe Blau überhaupt nicht steht. 2010 habe ich eine Farbberatung gemacht und ein Satz der Beraterin klingt bis heute in mir nach:
"Sie als Wintertyp können die ganze Blaupalette wunderbar tragen!"


Ich habe keine Ahnung, wann, wie und durch wen die Überzeugung, blau nicht tragen zu können, in meinen Kopf gelangt ist. Ich weiß nur, dass ich diese Gewissheit jahrzehntelang nicht hinterfragt habe, dass ich sie hingenommen habe und dass sie sogar meine sinnliche Wahrnehmung beeinflusst hat. Wann immer ich in einem blauen Kleidungs-Stück vor dem Spiegel stand, fand ich mein Selbstbild bestätigt: ich wusste doch, dass ich in blau blöd aussehe!
Eine Freundin von mir hat viele Jahre behauptet, Kleider und Röcke stünden ihr absolut nicht. Als sie anlässig einer Hochzeit schließlich eins trug, stockte mir fast der Atem, so großartig sah sie darin aus. Auf einem Workshop über Hosenpassformen lernte ich eine junge Frau kennen, die nicht davon abzubringen war, für sie gebe es auf der ganzen Welt keine passende Hose. Eine erfahrene Hosenspezialistin brauchte nur wenige Griffe, um für sie eine perfekte Hose zu finden, in der ihre schlanken Beine wunderbar zur Geltung kamen.
Wie oft höre ich aus meinem Umfeld felsenfest verankerte Ansichten darüber, was die jeweilige Person angeblich grundsätzlich nicht tragen kann. Weil sie dafür zu dick oder zu dünn, zu blass oder zu klein, zu groß oder zu unscheinbar ist. Sicher sind Selbstbilder aus psychologischer Sicht wichtig, damit wir Menschen die Flut von Informationen, die auf uns einströmt, systematisieren und einordnen können. Es vermittelt uns Sicherheit und Orientierung, feste und verbindliche Annahmen über uns selbst als "Ich" zu definieren. Dennoch lohnt es sich hin und wieder, unsere Selbstbilder kritisch zu hinterfragen und gegebenenfalls zu verändern. Die Erkenntnis, dass man sich geirrt hat, kann befreien und glücklich machen.
Was denkt ihr, was ich gleich im Anschluss an meine Farbberatung getan habe? Richtig, ich bin los gelaufen und habe mich "blaumäßig"  ausgetobt. Und plötzlich sah ich es auch mit eigenen Augen: Blau steht mir!

Zu diesem Thema zeige ich euch natürlich heute ein Outfit aus meiner blauen Phase.




I got the blues!

Kommentare:

  1. großartig! Glückwunsch liebe Bianca. Was freut es mich für dich, dass es so passt. Und es ist ja auch zu sehen wie es dich positiv auf den Fotos hervorhebt. Gut, dass du dich gleich austoben konntest. hab ein schönes WE und blaue Grüße so von blau zu blau sendet dir Sabina @Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabina, stimmt, blau ist ja dein Thema! Ich bin auch sehr inspiriert worden von dem wunderschönen Kleid, welches du neulich auf deinem Blog gezeigt hast. Blau ist einfach eine großartige Farbe und ich bin wirklich froh, dass ich sie für mich entdeckt habe!
      Dir einen sehr blauen Gruß! Hab ein schönes Wochenende und bis bald! Bianca

      Löschen
  2. In der Tat blau steht Dir fabelhaft . Einfach großartig . Gefällt mir richtig gut an Dir .
    Ich bin gespannt was Du so noch an blauem zu Tage förderst

    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So einiges, liebe Heidi, denn in meiner "blauen Phase" habe ich wirklich das ein oder andere blaue Wild erlegt, was ich natürlich irgendwann auch zeigen werde. Nur Schuhe und Taschen besitze ich nicht in blau. Müsste geändert werden, oder?
      Liebe Grüße an dich! Bianca

      Löschen
  3. Liebe Bianca,

    Blau hatte ich Jahre lang aus meinem Kleiderschrank entfernt, wel ich dachte, die Farbe ist eher für den Sommertyp geeignet. Weit gefehlt: Ich liebe Blau. Es gibt aber auch gelbstichige Blautöne, die den Wintertypen nicht stehen.

    Bin gespannt auf weitere Blauposts.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Witzig ich dachte auch immer die Farbe Blau steht mir nicht. Doch gerade vor Kurzem habe ich mir einen blauen Pullover gekauft. Immer wenn ich den trage, bekomme ich jede Menge Komplimente.
    Kompliment auch an dich. Blau steht dir wunderbar. Dein ganzes Outfit ist stimmig. Du hast recht, wenn sich was tief in unseren Kopf verankert hat, ist es nicht leicht das wieder zu lockern. Gilt für alle Dinge im Leben.
    Schönes Wochenende, Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla,
      ich weiß genau, von welchem Pullover du sprichst, denn ich habe ihn neulich auf deinem Blog bewundert. Bei mir ist es vor allem dieses strahlende royalblau, türkis und helles eisblau, worin ich mich wohl fühle. In dunkelblau oder graublau wirke ich langweilig. Dir ebenfalls ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  5. Also liebe Bianca, Blau steht Dir eindeutig! Ich bin schon sehr gespannt, welche "blauen Wunder" wir hier noch erleben :))

    Liebst,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,
      also, Wunder sind es wahrscheinlich nicht;-) Es freut mich aber sehr, dass du mich in blau magst! Und ich werde regelmäßig bei dir schauen und gespannt auf deine LBD-Fotos warten!
      Sei bis dahin sehr herzlich gegrüßt von
      Bianca

      Löschen
  6. Liebe Bianca... Du bringst es absolut auf den Punkt... solche "Erfahrungen" kenne ich - allerdings geht das auch andersrum ... Manchmal meint man eine Farbe steht einem und dann sieht man sich auf einem Foto und kann kaum glauben, wie schrecklich man damit aussieht. Das ging mir mit einem T-Shirt in Rosa (Pastell) mal so.... :-) Dass Dich Dein Weg zurück zu Blau geführt hat, ist toll - Du siehst einfach zauberhaft aus. Dieses Blau steht Dir super... :-) Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende, lieber Gruß - Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      wie schön, dich zu lesen! Ob du wieder aus dem Urlaub zurück bist, lese ich sicher auf deinem Blog.
      Genau das, was du mit dem umgekehrten Fall beschreibst, passiert mir im Moment eigentlich ständig. Ich sehe Kleidungsstücke auf den Fotos und denke "Oh, Graus, das geht ja GAR NICHT!" Diese permanente Außensicht auf einen selber ist ganz schön schonungslos und ich denke ich weiß langsam, warum ihr "alten Hasen" immer sagt, dass sich euer Geschmack durchs Bloggen immer mehr verfeinert. Ich behaupte, es liegt vor allem daran, dass man auf den Fotos genau sieht, was einem steht und was nicht.
      Ich schicke dir ganz herzliche Grüße! Bianca

      Löschen
  7. Du hast Recht, Bianca - Fotos sind etwas ganz anderes als Spiegel und eignen sich in der Tat wesentlich besser dazu, ein Outfit einzuschätzen! Oft macht es natürlich noch einen Unterschied, ob der Farbton warm oder kalt ist. Dieses Blau jedenfalls steht Dir hervorragend. Ich trug bis vor kurzer Zeit nie Rot oder Orange, mittlerweile liebe ich beide Farben, denn sie bringen meine Haut zum Strahlen. Was ist uns da entgangen, dass wir jahrelang drauf verzichtet haben ;-)

    LG und ich freue mich immer unheimlich über Deine Kommentare bei mir, liebe Bianca!
    Annette | Lady of Style

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette,
      um direkt mal mit dem letzten Teil deines Kommentars zu beginnen: was denkst du, wie ich mich erst über deine Kommentare hier freue?! Für mich ist es immer noch irgendwie surreal und unglaublich, dass diejenigen, deren Blogs ich schon so lange lese und bewundere, hier bei mir lesen und einen Kommentar hinterlassen...
      Und was die Farben betrifft: da bin ich bei dir in der Tat sehr erstaunt. Ich kann es nämlich nicht lassen, bei "meinen" Bloggerinnen zu überlegen, welcher Farbtyp sie wohl sind. Du bist auf jeden Fall ein Frühling-Sommer-Herbst-Wintertyp und bist per du mit allen Farben. Das habe ich überhaupt noch nie gesehen.
      Ich wünsche dir einen wunderschöne Woche, liebe Annette!
      Bianca

      Löschen
  8. Liebe Bianca!
    Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar und den Glückwunsch! Ich habe mich unglaublich gefreut!
    Dein Blog gefällt mir sehr gut! Blau steht dir wirklich ausgezeichnet, besonders diese intensive Farbe für den Sommer sieht toll aus!

    Einen guten Start in die neue Woche!
    Sonnige Grüße,
    Alena | meet me stylish

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Alena,
    das ist aber schön, dass du mich hier auch mal besucht hast! Ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt, er ist ja noch sehr neu und ich "finde mich" sozusagen noch,-)
    Ich wünsche dir ebenfalls einen guten Start in die Woche und freue mich, bald wieder eins deiner tollen Outfits zu bewundern!
    liebe Grüße von Bianca

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bianca,
    du siehst mich hier sitzen und schmunzeln. Aus mehrerlei Gründen. Zum einen weil ich mich diebisch freue, dir hier dein Dekolleté-Kompliment (das mich ganz schön erröten hat lassen) zurückgeben zu können, denn dieser Ausschnitt ist ja auch keineswegs "unbetörend"! - zum anderen, weil auch mir diese Erfahrung von Farben, die "mir nicht stehen", nicht fremd ist. Mein Pink-Kindheitstrauma habe ich gar erst in der Bloggerwelt überwunden: http://rostrose.blogspot.co.at/2014/05/happy-birthday.html und auch helle Töne wie beige, weiß, creme trug ich jahrelang nicht (weil sie "dick machen"). Blau war auch nie so ganz "meins" - wobei ich mich nicht unbedingt an Farbtypen hielt, sonst hätte ich ja auch um schwarz einen großen Bogen machen müssen - aber schwarz war jahrzehntelang MEINE Farbe (und darf noch jetzt eine Rolle spielen ;o)) Zurück zu blau - deine Kombination finde ich wundervoll! Und JA, ganz EINDEUTIG, sie steht dir! Fesch siehst du aus - und mit der Bikerjacke extrem lässig! Meine Tochter ist übrigens von Haaren und Augen ein ähnlicher Typ wie du - und LIIIIIEEEEEEBT blau von Kindesbeinen an, siehst du in diesem Posting ein Stückerl weiter unten: http://rostrose.blogspot.co.at/2014/04/die-rostrosen-sind-blau.html, und sie hat mich auch ein bisserl zu blau "verführt". Meine favorisierte Farbe wird blau wohl nie, aber es darf eine Rolle spielen in meinem Kleiderschrank. Wenn frau neugierig genug ist, dann experimentiert sie vermutlich über kurz oder lang auch mit den Farben oder Schnitten, die ihr angeblich nicht stehen. Ich finde, Fotos von sich in einem bestimmten Stil zu machen, ist zusätzlich eine recht hilfreiche Sache - da hab ich inzwischen auch schon einiges dazugelernt...
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      zum Thema Décolleté: wenn es auch ein paar Teile meines Körpers gibt, die ich nicht mehr so gerne herzeige, dieser kann sich zum Glück noch sehen lassen;-)
      Ich halte mich auch nicht sklavisch an meine Farbskala, aber ich sehe auch deutlich auf den Fotos, dass mir dies nicht immer gut bekommt. Es gibt einfach so viele schöne Farben und es fällt mir immer noch manchmal schwer zu akzeptieren, dass manche aber nun mal nicht für meine Gesichtsnähe gemacht sind...
      Genau wie du es sagst: man lernt dazu, und wie jeder Lernprozess hält auch der Lernprozess "was steht mir?" schöne und frustrierende Momente bereit. So, und jetzt schaue ich mir deine Tochter an.
      Liebe Grüße und schön, dass du hier warst!
      Bianca

      Löschen
    2. Oh - der Satz "dieser kann sich zum Glück noch sehen lassen" im Zusammenhang mit dem Décolleté hätte eig. auch von mir stammen können ;o))))
      Janas Augen (gegen Ende des Posts):
      http://rostrose.blogspot.co.at/2014/05/miezen-mode-muttertag-mehlspeisen-mehr.html
      Herzlichst, Traude

      Löschen

Google+ Followers

Copyright

Alle Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nur mit meinem Einverständnis verwendet werden. Wer einen Text oder einen Textteil von mir verwenden möchte, darf dies gerne mit einem genauen Quellenverweis oder einer Verlinkung tun.
Alles andere ist strafbar und zieht juristische Konsequenzen nach sich.
Für Inhalte von Seiten, die auf meinem Blog verlinkt sind, übernehme ich keine Verantwortung.
Ich behalte mir vor, Kommentare, die beleidigend oder unsachlich sind von der Veröffentlichung auszuschließen.

Mein Herz schlägt für das

Follower

Google+ Badge