Kleidungs-Stück

Besondere Stücke und ihre Geschichte


Donnerstag, 23. Oktober 2014

Les jeux sont faits!

Die Würfel sind gefallen!



Nach reiflicher Überlegung und intensivem "In-mich-hinein-Hören" habe ich beschlossen, dass für "Kleidungs-Stück" Ende des Jahres der letzte Vorhang fallen wird.



Warum nach dieser Entscheidung bis Ende des Jahres warten und nicht gleich Nägel mit Köpfen machen?



Weil die Community der Ü30-Blogger sich für den Monat Dezember eine ganz besonders schöne Aktion ausgedacht hat, an der ich auch teilnehmen werde. Auf dieses Projekt freue ich mich wirklich sehr. Das ist sowohl zeitlich als auch thematisch ein schöner Abschluss für meinen Blog.
Ich bin am 02. und am 19. Dezember dran, an diesen beiden Tagen werde ich die nächsten und letzten Beiträge posten, bevor ich Ende des Jahres hier das Licht ausknipse.



Wie geht es weiter?



Schreiben werde ich weiterhin. Mir spuken verschiedene Projekte im Kopf herum. Es ist aber noch keines davon so konkret, dass es sich lohnen würde, darüber zu sprechen. Klar ist nur eines: ein Modeblog wird es definitiv nicht mehr sein.
Ich bleibe meinen Lieblings-Mode-Blogs aber als Leserin und gelegentliche Kommentatorin treu. Ganz verzichten möchte ich auf die lieb gewonnenen Menschen und Inspirationen natürlich nicht.
Von meinen Erfahrungen als Mode-Bloggerin bleibt das gute Gefühl, dass ich es gewagt und mich ausprobiert habe, die Freude darüber, dass sich in kurzer Zeit so viele Leser und Kommentatoren bei mir eingefunden haben, die Verbundenheit mit einigen Menschen hinter den Blogs und die absolute Gewissheit, dass ich einfach keine Mode-Bloggerin bin!

Wir lesen uns im Dezember, bis dahin wünsche ich allen eine gute Zeit!

Kommentare:

  1. Liebe Bianca,
    ich freu mich so, wieder von dir zu hören, wenn auch, mit nicht ganz so angenehmen Nachrichten, denn du bist mir sehr ans Herz gewachsen. Deine Geschichten um deine Kleidungsstücke habe ich immer mit großer Freude gelesen. Auch dein heutiger Beitrag gefällt mir wieder sehr gut. Du hast es einfach drauf, die richten Worte und auch Bilder zu finden.
    Ich kann deinen Entschluss sehr gut verstehen, ein Blog braucht in der Tat sehr viel Zeit und auch ich habe schon mal daran gedacht alles zu beenden.
    Bei dir spüre ich, dass ich dich nicht halten kann und respektiere deine Entscheidung. Freue mich aber weiterhin von dir auf meinem Blog in den Kommentaren zu lesen.
    Nun wünsche ich dir einen entspannten nicht allzu regnerischen Herbsttag.
    Ganz liebe Grüße
    Gaby
    Stylish-Salat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby,
      ich danke dir sehr, für deine schönen und liebevollen Worte. Ich habe meinen Text so formuliert, dass klar wird, dass ich nicht gehalten werden möchte. Gut, dass er tatsächlich auch so angekommen ist. Du kannst dir ganz sicher sein, dass ich dir treu bleibe und du auch weiterhin von mir lesen wirst. Deine Outfits haben für mich immer diesen "Wow"-Charakter und bist eine absolute Augenweide!
      Sei herzlichst gegrüßt von Bianca

      Löschen
  2. Liebe Bianca, ich kann deine Entscheidung verstehen, da bloggen doch sehr zeitintensiv ist. Und wenn Frau an dem Punkt ist, wo es zur nervenden Verpflichtung wird, dann ist der Zeitpunkt für den Ausstieg erreicht. Bäder vielleicht hören wir ja noch andere Dinge von dir, gib uns doch einen kleinen Wink, wenn du wieder ein Projekt startest.
    Ansonsten bleibt nur zu sagen, dass ich hier immer gern vorbeigeschaut habe und ich bin gespannt, was du uns im Dezember noch zeigst.
    Liebe Grüße und fühl dich gedrückt
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      ich habe mich auch immer sehr über deine Besuche gefreut, oft warst du die erste, die den Kommentarblock sozusagen eingeleitet hat. Du hast eine offene, sympathische Art, die ich im Umgang mit Frauen so mag und ich glaube, wir würden uns auch privat verstehen. Gerne lasse ich bei dir wieder von mir hören, ganz egal ob mit oder ohne eigenes Schreibprojekt.
      Liebe Grüße sendet dir Bianca

      Löschen
  3. Hallo Bianca,
    heute morgen hatte ich deinen "kommentarlosen" Blog gelesen und mir den ganzen Tag Gedanken gemacht. Es geht mir genauso wie dir. Allerdings habe ich ja keine Familie in diesem Sinne. Ich habe einen Freund, aber für den nehme ich mir dann schon die Zeit, wenn er hier ist.
    Aber dieses "müssen", ich weiß, man muß nicht, aber man meint. Ich hoffe, du verstehst, wie ich es meine. Ich habe mir auch schon überlegt, warum man das macht? Selbstdarstellung, i
    Aber jeder kommt wohl irgendwann an den Punkt. Ich habe schon in den nun fast drei Jahren viele Blogger kommen und gehen sehen.

    Ich wünsche dir alles Gute und habe einen schönen Abend.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,
      dann reihe ich mich nun in die Blogger ein, die du in deiner nun schon drei Jahre andauernden Zeit als Bloggerin hast gehen sehen;-) Das ist eine lange Zeit, wie ich finde und ich bewundere es, dass euch nicht die Puste ausgeht und ihr immer wieder Themen findet, über die ihr schreiben könnt und wollt.
      Für deine Besuche und Kommentare hier bei mir danke ich dir herzlich, denn ich habe mich darüber wirklich gefreut!
      Alles Liebe von Bianca

      Löschen
  4. Ach menno ... :( - irgendwie habe ich das nach Deinem letzten Post kommen sehen.

    Natürlich kann ich Deine Beweggründe sehr gut nachvollziehen und Deine Entscheidung verstehen:
    Ich hätte es damals mit den kleinen Kindern GANZ SICHER NICHT geschafft, "nebenher" einen Blog zu schreiben, und ich hatte mich auch tatsächlich immer gewundert, wie Du es hinkriegst, z. B. auf so vielen anderen Blogs so viele ausführliche (!) Kommentare zu verfassen.

    Wenn ich jedoch lese, in welchem Maße das Bloggen Deine Zeit beansprucht hat (ständig neben anderen Tätigkeiten oder in Gesprächen gucken, was auf meinem oder anderen Blogs gerade los ist, keine Filme mehr gucken etc.), stelle ich fest: So viel mehr Zeit als ich hattest Du wohl doch nicht. ;)
    Ich tu' das alles zwar auch viel und häufig - keine Frage - aber wie gesagt dann doch nicht in dem Maße, wie Du es beschrieben hattest.

    Tja, was soll ich sagen: Ich verstehe Dich wie gesagt sehr gut und finde es dennoch EXTREMST (mir wurscht, ob es das Wort nicht gibt) schade, dass Du uns "verlässt" und keinen Modeblog mehr schreiben möchtest! Fühle mich zudem ein kleines bisschen allein gelassen jetzt, da wir praktisch gleichzeitig angefangen haben zu bloggen und uns beide irgendwie auf einem "Weg" befanden (empfand ich zumindest immer so). Naja, und das mit dem gemeinsamen Geburtstag hat ja noch ein bisschen mehr verbunden irgendwie.

    Unter diesem Aspekt kann ich Deine Entscheidung sogar NOCH besser nachvollziehen, denn ich kenne diese Begeisterung für etwas Neues, in die man sich dann erst einmal total hineinwirft und nach einiger Zeit plötzlich feststellt, dass alles doch gar nicht sooooo toll ist. Mit dieser Anfangs-Euphorie habe ich früher zig Sportarten begonnen und wieder beendet und mich für zig Hobbies begeistert und genau so wieder beendet. Vielleicht ist das auch ein bisschen Sternzeichen-Geburtstags-bedingt. ;)

    Finally: BITTE BITTE melde Dich wirklich ab und zu einmal!!! Ich würde äußerst ungern komplett auf Deine sympathischen, klugen, überlegten, witzigen und frechen Kommentare verzichten!

    Alles Liebe und hoffentlich bis bald irgendwie,
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gunda,
      nun musste ich wieder über deinen ganz typischen Kommentar grinsen. Keine unter den Bloggerinnen ist so gerade heraus und authentisch wie du!
      Der Zeitfaktor ist sicher ein Grund für meine Entscheidung, aber es steckt auch noch mehr dahinter. Ich möchte gerne schreiben, aber nicht nur über mich und meine Kleidungs-Stücke. Ich habe so viele Ideen im Kopf und war irgendwie immer gezwungen, die alle auf das Mode-Thema herunter zu brechen.
      Liebe Gunda, ich verspreche hoch und heilig, dass ich dich nicht ganz verlassen werde! Ich schaue regelmäßig bei dir vorbei und hinterlasse ganz besonders freche Kommentare, damit du bald froh bist, mich los zu sein;-))
      Sei auf jeden Fall schon mal gar nicht lieb, sondern ganz ruppig und struppig gegrüßt von Bianca

      Löschen
  5. Ja. Schade. Ich habe Deinen Blog sehr gerne gelesen. Du warst ebenso eine Bereicherung für unser Forum und die gemeinsamen Aktionen. Bloggen gehört zu den Dingen, die man eben ganz oder gar nicht macht. Und wenn es zu einer Belastung wird, macht es keinen Spaß mehr. Es soll keine Pflicht und Bringschuld sein.
    Guck hin und wieder mal vorbei und vor allem: Lass Dir gut gehen
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,
      du warst die erste von den Ü30-Bloggern (außer denen, die ich vor meiner Zeit als Bloggerin sowieso schon kannte), die zu mir gekommen ist und mir viel Mut und Zuspruch gespendet hat. Dafür bin ich dir total dankbar! Du hast das sehr treffend ausgedrückt: Ganz oder gar nicht! Genau so ticke ich, ein bisschen Bloggen oder Bloggen ohne bei anderen zu kommentieren, das konnte ich mir für mich nicht vorstellen. Ich schaue gerne immer mal wieder vorbei, schließlich seid ihr wie liebe, alte Bekannte und ich bin eine treue Seele!
      Lass es dir auch gut gehen und sei herzlich gegrüßt von Bianca

      Löschen
  6. Die anderen haben es sehr schön auf den Punkt gebracht. Man muss halt Prioritäten setzen . Und wenn das jetzt der richtige Weg ist. Ist es genau richtig ;))
    Wünsche Dir alles Liebe

    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Heidi, für deine Worte. Du hattest mir ja auch schon bei meinem letztn Post signalisiert, dass du meinen Entscheidungsprozess mit Interesse und auch eigener Betroffenheit mitverfolgst. Du bist einfach schon eine Lebensphase weiter, hast erwachsene Kinder und kannst dich wieder mit Feuereifer den vielen Dingen widmen, die dich interessieren. Ich bewundere es, wie viele Interessen du hast und wie straight du dich für diese engagierst!
      Wir lesen bestimmt wieder voneinander. Bis dahin: viele liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  7. Liebe Bianca, Gaby schreibt oben "sie hat das Gefühl, dass sie Dich nicht halten kann" - dieses Gefühl kann ich sehr gut nachvollziehen auch ich glaube, Du hast Dir alles sehr genau überlegt. Bloggen sollte auf keinen Fall Stress sein... Trotzdem finde ich es schade - Deine einzigartigen Geschichten sind ziemlich schnell ein fester Bestandteil meiner Leseroutine geworden. Allerdings müssen wir darauf ja vielleicht nicht lange verzichten... ich lasse mich überraschen und hoffe, wir bleiben irgendwie weiterhin in Kontakt. Weil mit und ohne Blog bist Du eine tolle, wunderbare, sympathische, lustige, schöne, kluge und sehr interessante Frau...
    Ganz liebe Grüße - Conny

    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      nun hast du es doch geschafft, dass ich einen kleinen Kloß im Hals habe...
      Wenn ich mit meiner Entscheidung nicht so 100% im Reinen wäre, hätte ich spätestens jetzt das Gefühl, ich müsse doch noch mal alles überdenken.
      Du, liebe Conny, bist eine richtige, echte Mode-Bloggerin und das sage ich im allerbesten Sinne. Es ist eine Wonne, dir zuzusehen, wie du jedes Outfit in einen Knaller verwandelst. Deswegen unter anderem ist es völlig undenkbar, dass wir uns aus den Augen verlieren, denn ich werde dich weiterhin in meinen Kommentaren anhimmeln;-)
      Dass wir durch unser Treffen auch eine persönliche Ebene haben, die uns verbindet ist zudem eine Beruhigung für mich, denn irgendwie bin ich ganz sicher, dass wir uns wiedersehen werden. Deswegen lass uns nicht "einen auf Abschied machen" ;-) So, der Kloß ist weg und ich sage dir ganz fröhlich und leichthin:
      bis bald, liebe Conny, ich umarme dich und schicke dir viele liebe und herzliche Grüße!
      Bianca

      Löschen
  8. Ein wunderschöner Beitrag mit so schönen zum Text in jeder Form abgestimmten Fotos, der der Gefühl einer inneren Ruhe vermittelt. Es fühlt sich beim Lesen für mich an, als ob es sich für Dich gut anfühlt. Und dann ist es gut. Nichts anderes zählt. Deinen Blog habe ich gerne gelesen, daher finde ich Deine Entscheidung schade. Deine Form des Abschieds im Dezember finde ich würdig, denn es gibt dem Projekt einen festen Rahmen und Abschluss. Wenn Du Dich für Publikationen in anderer Form bzw. Inhalt entscheidest, lass es mich bitte unbedingt wissen, denn eins ist klar: Ich lese Dich sehr gerne.
    Alles Gute wünscht Dir für die jetzt gerade hoffentlich etwas entspannte Zeit
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine warmherzigen und klugen Worte sind genau der Grund, warum ich dich so von Herzen mag, liebe Ines. Auch zu dir kann ich ganz aufrichtig sagen: das ist kein Abschied, ich werde einfach wieder zu der, die du kennengelernt hast: eine regelmäßige Leserin und Kommentatorin deines Blogs. Außerdem bin ich ziemlich sicher, dass wir weiterhin telefonieren und uns auch irgendwann persönlich kennenlernen werden.
      Und mit einem hast du völlig recht: die Entscheidung, mit dem Mode-Bloggen aufzuhören fühlt sich völlig richtig und gut an. Mein Mann fragte neulich: "Tut es dir nicht auch ein bisschen leid?" Nein, tut es nicht! Leid tut es mir höchstens um die Menschen, mit denen ich nun nicht mehr ganz so regelmäßig im Kontakt stehen werde. Aber das liegt schließlich in meiner Hand, denn ihr habt alle Blogs und ich kann euch lesen und kontaktieren, wann immer ich das Bedürfnis dazu habe.
      Du hast Mode-Blog-mäßig einiges für mich und mein Selbstbewusstsein getan, dafür danke ich dir sehr. Alles weitere bequatschen wir gemütlich am Telefon.
      Ich schicke dir eine virtuelle Umarmung! Bis bald und viele liebe Grüße! Bianca

      Löschen
  9. Hi Bianca,

    ich finds schade, denn ich mag die Art, wie Du Geschichten erzählst, auch sehr gerne. Aber ich kann absolut nachvollziehen, wenn man vielleicht nicht mehr die Zeit findet. Oder/und den Kopf nicht dafür frei hat. Ich selbst pausiere ja auch ständig in letzter Zeit (und habe permanent ein schlechtes Gewissen deswegen), ganz aufhören/den Blog vom Netz nehmen werde ich aber nicht. Denn vielleicht hat man ja irgendwann Lust, wieder mehr zu machen. Also pausier ich halt...

    Also, ich bin gespannt, ob man noch was voneinander hört oder sieht. Würde mich freuen!

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annemarie,
      wenn es bei mir nur der Zeitfaktor gewesen wäre, würde ich es sicher genau so machen wie du und nur in unregelmäßigen Abständen etwas veröffentlichen. Warum du deswegen ein schlechtes Gewissen hast, kann ich nicht nachvollziehen. Du schadest doch damit niemandem. Und alle, die gern zu dir kommen, tun das nach einem Monat ebenso gerne wie nach zwei Tagen.
      Bei mir ist es aber noch etwas anderes, nämlich der Wunsch, mich anderen Themen zu widmen. Und dann ist es letztlich doch wieder der Zeitfaktor, denn für einen Mode-Blog und ein anderes Projekt habe ich wirklich nicht genug zeitliche Ressourcen.
      Ich möchte in deinem schönen Netzwerk auch keine Leiche werden. Deswegen werde ich dich Anfang nächsten Jahres (wenn ich merke, dass alle Artikel, die bis dahin noch kommen gelesen und kommentiert wurden) bitten, mich aus dem Netzwerk zu nehmen. Ich besuche euch aber im Forum und verschwinde auf keinen Fall ganz.
      Schön, dass du hier warst und mir deine Ansicht hinterlassen hast. Das hat mich sehr gefreut!
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  10. Liebe Bianca, so schade ich das auch finde, so gut kann ich dich auch verstehen. Bloggen soll Spaß machen und ohne Druck sein. Mit Mann und zwei Kindern, ist das alles sicher auch nicht so leicht.
    Auch ich würde gerne wissen, wenn du in einer anderen Form "öffentlich" schreibst. Ich mag deinen Schreibstil sehr gerne und wenn du mal ein Buch herausbringst werde ich es mir kaufen. Aber nur wenn ich eine persönliche Widmung von dir bekomme. ;) Ich freue mich, dass ich dich auf diesem Wege kennen lernen durfte. Und ich bin dir ja noch eine Einladung zum Essen in Düsseldorf schuldig.
    Ich umarme dich, Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla,
      unser Treffen gehört zu den Schatzkästchen-Erlebnissen meiner Zeit als Bloggerin! Dass ich deinen Stil liebe und viel von dir lerne, wusste ich ja schon (deswegen muss wohl kaum erwähnt werden, dass ich dich weiterhin regelmäßig lese und auch hin und wieder Kommentare hinterlasse). Nun weiß ich, dass hinter dem Blog eine sehr charismatische und vor allem herzliche Frau steckt, die in natura noch besser aussieht, als auf den Fotos.
      Sollte ich je ein Buch schreiben, bekommst du natürlich ein handsigniertes Exemplar;-))
      Schuldig bist du mir natürlich nichts, aber wenn ich die Gelegenheit zu einem Wiedersehen mit dir habe, in Düsseldorf, Frankfurt oder sonstwo, bin ich sofort dabei!
      Ich umarme dich ebenfalls sehr herzlich! Bianca

      Löschen
  11. Liebe Bianca,
    nachdem ich Deine beiden letzten Posts gelesen habe bin ziemlich erschüttert. Schade, dass Deine Geschichten zu den Kleidungsstücken zu Ende gehen, denn ich habe sie immer sehr gerne gelesen, auch wenn ich, aus den bekannten Zeitgründen nicht immer einen Kommentar bei Dir gelassen habe.Ich kann Deine Entscheidung aber sehr gut nachvollziehen, denn wer selbst Kinder hat oder hatte, weiß wie wenig freie Zeit einem bleibt, wenn sie noch klein sind. Ich habe daher immer bewundert wie ausführlich und aufwändig Du Deine Posts und Kommentare gestaltet hast.
    Es wäre schön, wenn Du mich über Deine Projekte auf dem Laufenden halten könntest, wenn sie spruchreif sind, ich würde mich sehr freuen.
    Alles Liebe für Dich
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      ich danke dir sehr herzlich zu deinen schönen Worten über meinen Blog und meine Kommentare. Ich hatte tatsächlich auch überlegt, in Zukunft nur noch spärlich und kurz zu kommentieren. Aber irgendwie wäre das nicht Ich gewesen.
      Ich werde in Zukunft nicht mehr so "flächendeckend" kommentieren, aber an Inhalt und Ausführlichkeit möchte ich nicht sparen. Ich werde sicher unter euch Bloggerinnen kräftig die Werbetrommel für meine Projekte rühren, falls ich eines davon realisieren sollte;-) Schließlich habt ihr mich alle dazu ermuntert.
      Dir, liebe elegante und klassische Monika, schicke ich viele herzliche Grüße, sicher lesen wir uns hin und wieder mal bei dir.
      Bianca

      Löschen
  12. Liebe Bianca,
    Deine Blogidee ist so wunderbar - Lieblingsstücke erzählen eine Geschichte. Wirklich ein genialer Einfall. Natürlich finde ich es schade, dass Du den Blog aufgibst, kann Dich aber gut verstehen, auch bei mir ist Zeit das Limit. Fotos mache ich eh und Texte kommen von alleine - im Kopf ist alles fertig, aber die Zeit, es in Ruhe in Form zu bringen, muss gefunden werden.

    Nun, Deine Entscheidung steht, schade, dass Du Dich auch im Forum ausklingst, aber auch das ist verständlich, dort wirst Du immer wieder mit Bloggern konfrontiert und kannst vielleihct nicht richtig loslassen.

    Ich würde mich aber wirklich sehr, sehr freuen, wenn Du mir als Leserin, Kommentatorin und Fragenstellerin erhalten bleibst. Ich mag Deine offene Art sehr gerne und Deine Formulierungen, die immer sehr präzise sind. Das würde mir echt fehlen.

    Sei lieb gegrüßt und schau mal vorbei :)
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,

      bei deinen herzlichen Worten zu meinem Blog und meiner Person ist mir vor Freude ganz warm ums Herz geworden! Vielen Dank!
      Ich habe absolut nicht vor, mich aus dem Forum zurückzuziehen. Ich bin nur momentan dort und auf euren Blogs nicht zu lesen, weil ich mir eine Auszeit nehme, um wieder bodenständig in meinem realen Leben Fuß zu fassen und die Entscheidung zu mir finden zu lassen, welchem Projekt ich mich in Zukunft widmen möchte. Ich betreibe eine Art Cocooning, ganz eingespinnt in meine Familie und meine eigenen Gedanken. Wenn ich da wieder heraus gekrochen komme, werde ich euch sowohl im Forum als auch auf den Blogs wieder regelmäßig beehren.
      Deinen Blog lese ich übrigens auch momentan noch, wo ich mich auf ein absolutes Minimum beschränke. Ich genieße die geistreichen Texte und die witzigen Wortspielereien. Du nimmst dich und das Leben so pointiert auf die Schippe, scheust dabei jedoch nie ein offenes Wort, auch wenn es mal nicht die allgemeine Blogger-Grinse-Manier bedient. Dadurch hast du dir nicht nur meinen Respekt verdient, sondern auch die anderen Bloggerinnen geben viel auf dein Wort.
      Was ich sagen will (und es wie immer nicht in kürziger Würze geschafft habe): ich bleibe dir erhalten. Ganz fest versprochen!
      Herzliche Grüße machen sich auf den Weg zu dir, abgeschickt von Bianca

      Löschen
    2. eingespinnt.. ich spinne auch schon! eingesponnen wollte ich natürlich schreiben!

      Löschen
    3. Das freut mich, ich liege gerade eingesponnen auf meiner Relaxliege und denke, so ein Kokon wäre für eine Weile wirklich mal eine tolle Idee, ich kann sehr gut mit mir alleine sein. Schön, wenn Du wieder voll geerdet zu Dir kommst und noch schöner, dass Du trotzdem bei mir vorbeiluscherst. Liebe Grüße, Bärbel

      Löschen
  13. Hallo liebe Bianca,

    natürlich muss ich zu Beginn gleich schreiben.. SCHADE!
    ABER... ich verstehe dich SO gut! Meinen Blog gibt es seit März 2013 und mehr als 100.000 x war ich verdammt nah dran, einfach den ganzen Blog zu löschen. Es gibt auch heute noch Tage wo ich daran denke.. sehr, sehr oft sogar. Mio. von Gedanken habe ich mir dazu gemacht und habe für mich persönlich einen Weg gefunden den Blog nicht dicht zu machen und trotzdem mein Leben nicht einzuschränken.
    Ich verzichte um meines Seelenfriedens und meiner Familie Willen auf stetig größer werdende "Blog-Erfolge", ich verbiege mich nicht um mehr Besucherzahlen zu bekommen, überall andauernd zu kommentieren und andauernd auf allen Social Media Seiten präsent zu sein. Seit ich das praktiziere haben sich viele Stamm-Leserinnen verabschiedet und sehr viele Neue kommen auch nicht dazu. Mein Blog plätschert sozusagen in ziemich "ruhigen Gewässern" herum und die Kurve geht eher weniger nach oben, aber dafür habe ich 80 % weniger Stress und das soll es mir auf jeden Fall wert sein. So habe ich meine Ruhe und den Blog gibt es auch noch! :)
    Wenn ich mal nicht poste... na.. dann halt nicht.. verursacht mir heute keine schlaflose Nacht mehr. Ich habe nur die Wichtigkeit meines Blogs auf ein Minimum heruntergeschraubt.. das war schon das ganze Rezept.

    Ich war sehr, sehr gerne auf deinem Blog und habe es sehr genossen, deine so umfangreichen und liebevoll tiefgründigen Kommentare zu lesen und zu beantworten.

    Tue nur DAS was dir gut tut und für dich und deine Familie das Beste ist. Das Internet wird dir niemals (trotz vieler Bekanntschaften und Freundschaften die man hier macht) dermaßen die Treue halten als dein direktes Lebensumfeld und vergisst nur zu schnell.

    Ganz viele liebe Grüße
    und auf das alles noch viel besser wird
    Dana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dana,
      was für ein schöner Kommentar, vielen Dank, darüber habe ich mich sehr gefreut! Ich finde den Weg, den du eingeschlagen hast absolut richtig. Du hast die Priorität gesetzt, die für dich zuoberst steht. Das ist nicht der Blog. Dass du angenommen und akzeptiert hast, nun mit einer kleineren Leserschaft auszukommen, war sicher am Anfang nicht einfach, aber letztlich der einzige Weg, sich vor Frust und innerem Druck zu wappnen. Für mich wäre diese Entscheidung auch infrage gekommen. Ich habe zwar große Freude empfunden, wenn ich besonders viele Klicks hatte, aber letztlich war dieser Aspekt doch nicht so entscheidend, wie ich dachte. Viel wichtiger ist es, mit Freude und Herzblut dabei zu sein. Und was du über das echte Lebensumfeld sagst, kann ich nur 100%ig unterschreiben!
      Ich danke dir noch einmal, liebe Dana! Du bist so eine impulsive, sinnliche, offene Person, die vor Lebenslust und Lebensliebe sprüht!
      Mit herzlichen Grüßen von Bianca

      Löschen
  14. Huch liebe Bianca, das lese ich jetzt gerade nach meiner Rückkehr und bin überrascht aber irgend wie doch nicht. Vielleicht weil zwischen deinen Zeilen immer ein bißchen Zweifel zu spüren war, in einigen Posts? Nun ja, du weißt ja wie sehr ich vor allem deine Texte geschätzt habe und du scheinst ja auch sehr genau selbst zu merken, wohin du reisen möchtest! Es klingt auf jeden Fall sehr stimmig. Deine Kommentare bei mir habe ich von Beginn an schon geschätzt, weil du so konstruktiv und reflektiert geschrieben hast. Also ist trotz des Respekts für deine Entscheidung auch ein bißchen bedauern dabei. Ich würde mich jedenfalls über weitern Austausch mit dir freuen auf meinem Blog. Deine Kommentare würden mir fehlen. Und was immer aus deinen Ideen wird, ich wünsche dir viel Freude dabei und freue mich, dass wir uns dennoch kennengelernt haben. Herzliche Grüße sendet dir Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabina,
      du hast recht: in meinen Posts habe ich sicher das ein oder andere mal durchscheinen lassen, dass ich in meiner Blogger-Haut noch nicht so ganz angekommen bin. Der Entschluss, ganz aufzuhören kam jedoch dann auch für mich relativ überraschend. Ich finde es sehr schön, dass so viele von euch mich als Kommentatorin so schätzen, denn das ist genau das, was ich mir auch für die Zukunft vorstellen kann. Euch einfach hin und wieder zu besuchen und euch meine Gedanken mitzuteilen. Wohin ich genau reisen möchte, weiß ich momentan noch nicht. Aber es zwingt mich ja zum Glück auch keiner zu einer schnellen Entscheidung.
      Dass wir uns kennengelernt haben, hat mich ebenfalls sehr gefreut! Ich habe einen so schönen Eindruck von dir zurückbehalten, weil du eine ganz besonders intensive und freundliche Art hast, einem zuzuhören. Das fand ich sehr angenehm!
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und ganz herzliche Grüße sendet dir Bianca

      Löschen
  15. Liebe Bianca! Wie ich Dir bereits geschrieben habe, finde ich es wirklich wahnsinnig schade, Dich bzw. Deinen Blog zu "verlieren", hoffe aber umso mehr, dass wir uns gelegentlich mal lesen, um ein wenig in Kontakt zu bleiben! Obwohl es wirklich schade ist, kann ich Deine Entscheidung nachvollziehen. Ein Blog bedeutet so wahnsinnig viel Arbeit und Zeit - und wenn man nicht (mehr) zu 100 % dahinter steht, ist es an der Zeit, Konsequenzen zu ziehen und Neues ins Leben zu lassen! Was auch immer Du machen wirst - ich wünsche Dir von Herzen alles, alles Liebe dabei! - Ganz liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    www.collectedbykatja.com

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Bianca! Auch ich bedauere es sehr, dass Du mit Deinem Blog aufhören wirst. Ich bin selbst die letzte Zeit nicht sehr viel dazu gekommen, andere Blogs zu besuchen, geschweige denn selbst viel zu machen. Bei mir ist die Situation aber auch ein wenig anders, da ich keinen Anspruch habe, einen vitalen Blog zu betreiben, sondern einfach meine Erfahrungen in Worten und Bildern festzuhalten. Aber daher weiß auch ich, wie mühsam und zeitaufwendig das Bloggen ist und kann daher Deine Entscheidung verstehen.

    Es würde mich trotzdem freuen, ab und zu etwas von Dir zu erfahren und hoffe auch, dass Du wieder einmal auf meine Seite schaust. Mittlerweile gibt es endlich wieder etwas Neues ...

    Liebste Grüße aus Wien,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Bianca,
    ich "war dann mal weg" und bin noch nicht lange zurück (oder eigentlich innerlich überhaupt noch nicht ganz zurückgekehrt), aber mittlerweile auf Besuchsrunde bei meinen Lieblingsblogs... Und sehe, du bist innerhalb kurzer Zeit schon die zweite (nach Zickimicki, bei der ich das Mixit so geschätzt habe), die sich in den "Modeblogger-Ruhestand" verabschiedet. Ihr habt es beide schon vorab anklingen lassen, dass ihr mit diesem Gedanken spielt, trotzdem macht es mich etwas wehmütig. Als würden Menschen, die man einfach sehr gerne mag, ohne sie ganz nah zu kennen, nach Japan auswandern oder an ein anderes Ende der Welt. Wobei ich bei deinen Zeilen auch eine Rückkehrmöglichkeit wittere - es klingt jedenfalls nicht nach absolutem Abschied, sondern lässt zumindest eine Chance nach einem Richtungswechsel in der Bloggerwelt anklingen... (Vielleicht ist da aber auch der Wunsch der Vater des Gedanken...)
    Ich hoffe jedenfalls sehr, dass du mir / uns nicht ganz verloren gehst und uns auch weiterhin an den Geschichten, die du zu erzählen hast, teilhaben lässt - und drücke dich feste!
    Ganz liebe Grüße von der rostrosigen Traude

    AntwortenLöschen

Google+ Followers

Copyright

Alle Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nur mit meinem Einverständnis verwendet werden. Wer einen Text oder einen Textteil von mir verwenden möchte, darf dies gerne mit einem genauen Quellenverweis oder einer Verlinkung tun.
Alles andere ist strafbar und zieht juristische Konsequenzen nach sich.
Für Inhalte von Seiten, die auf meinem Blog verlinkt sind, übernehme ich keine Verantwortung.
Ich behalte mir vor, Kommentare, die beleidigend oder unsachlich sind von der Veröffentlichung auszuschließen.

Mein Herz schlägt für das

Follower

Google+ Badge