Kleidungs-Stück

Besondere Stücke und ihre Geschichte


Dienstag, 7. Oktober 2014

Butterschmalz und Bier und Bernstein

Wenn euch die in meinem Titel angesprochenen Dinge ansprechen, müsst ihr nach Danzig fahren. Das ist eine tolle Stadt, in der mir neben riesigen Brotscheiben mit Butterschmalz und reichlich Zywiec (polnisches Bier) vor allem Bernstein in jeder erdenklichen und nicht erdenklichen Form im Gedächtnis geblieben ist.

Vor allem Schmuck, aber auch Dekorationsartikel, Spielzeug und Kunstobjekte (das ist ja ein dehnbarer Begriff) aus dem fossilen Harz werden an jeder Ecke feilgeboten.
Mit Bernstein war ich bis dato in meinem Leben vor allem als gelbbraune Aneinanderreihung klobiger Steine um Oma Hildes Hals und als graugrüner Klecks in Silberfassung an Tante Trudels Jackenrevers in Berührung gekommen. Dementsprechend begeistert war ich auch, als mein Mann mir sagte, er würde mir gerne ein Stück schenken, welches mir besonders gut gefiele. Hoffnungslos stöberte ich mich durch die unzähligen Fabrikate in gelb, braun und grün (genau die Farben, die ich nicht trage) und wunderte mich nicht selten über die geradezu groteske Scheußlichkeit mancher Objekte.
Eines Abends wanderten wir in bierseliger Stimmung vom Abendschmalzbrot zurück zu unserem Hotel, als mein Blick in das Kästchen eines Straßenverkäufers fiel und dort verharrte: dort lag ein selten schönes Exemplar aus Bernstein, ein breiter Silberring mit einem Streifen dunkelbraunen Bernsteins in der Mitte. Schon Kafka wusste: Wer sucht, findet nicht, aber wer nicht sucht, wird gefunden.
Nun habe ich von jeher das Problem, dass mir die meisten Ringe nicht passen, denn ich habe sehr kleine und schmale Finger, fast wie ein Kind. Ich benötige immer die kleinste Größe, die normalerweise vorrätig ist. Diesen Ring gab es nur ein einziges Mal und die Chance, dass er mir passen würde, war sehr gering. Er passte indes wie angegossen und wanderte selbstredend sofort an meinen Finger. Auch wenn ich diesen Ring sehr liebe und ihn natürlich oft trage, bleibt mein Misstrauen gegenüber Bernsteinschmuck bestehen. Es gibt wirklich nur sehr wenige Stücke, die ich geschmackvoll und tragbar finde.
Ich erzähle euch diese Geschichte nicht zufällig ausgerechnet jetzt, denn sie ist mein Beitrag zur Aktion Buntes von Ines Meyrose, die den Oktober der Farbe Braun gewidmet hat. Bei Ines gibt es demnächst mehr zum Thema Bernstein zu lesen und anzuschauen.




Kommentare:

  1. Liebe Bianca,
    aus Schuhe und Taschen, sammel ich auch Steine. (Ja wer hätte das gedacht;) ) Steine habe zwar auch was mit meinem Nachname zu tun, aber ich begeistere mich auch für die vielen unterschiedlichen Exemplare die es gibt. Mal ist es die Farbe, mal ist es eher die Form die mich anzieht. Ein Bernstein gehört natürlich auch zu meiner Sammlung. Als Schmuckstück kann ich es mir für mich auch weniger vorstellen. Wobei ich aber deinen Ring sehr ansprechen finde. Ein schönes und außergewöhnliches Modell.
    Ein Outfit fällt mir natürlich auch ins Auge. Die Farbzusammenstellung finde ich klasse. Die Tasche passt perfekt zum Stil und zu den Farben. Und ein echter Hingucker sind deine Schuhe.
    Die kannst zu gleich mit ins Paket zu dem Ring legen. Meine Adresse hast du ja jetzt. ;)
    Gruß Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Cla,
      ich wurde ja mit verbundenen Augen im Auto zu deiner Wohnung gefahren, so dass ich natürlich deine Adresse NICHT kenne;-) Aber ich mache dir einen Vorschlag: ich bringe dir die Sachen persönlich vorbei, wenn ich die roten Noe Antwerpen (nicht Amsterdam!) und die taupe-farbene Chloé abholen komme;-)
      Du sammelst Steine... Das wusste ich wirklich noch noch nicht über dich, wie aber wahrscheinlich vieles andere auch noch. Ich freue mich, auch in Zukunft einiges davon zu entdecken!
      Viele liebe Grüße und hab einen schönen Abend! Bianca

      Löschen
  2. Cool. Der Ring ist sensationell schön. Würde ich sofort nehmen. Durch Deine dunkelbraunen Augen kannst Du sicher auch diesen dunkelbraunen Pulli gut tragen. Braun ist bei mir leider immer sehr schwierig. Der Nagellack gefällt mir sehr gut. Und was kleine Finger bedeutet, da kann ich auch ein Lied von singen.
    Genieß Deine Ferien. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sunny, für das schöne Kompliment. Und ja, genau so ist es: dieses ganz dunkle Braun findet sich in meinen Augen wieder und deswegen ist es das einzige Braun, was ich trage.
      Danke, ich genieße ab morgen...;-)
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  3. Liebe Bianca,
    das ist wirklich ein schöner klassischer Ring. Er hat fast was von Art Deco, ein wunderbarer Fund. Warum dieser goldgelbe Stein, den ich durchaus schön finde, oft so verunstaltet wird, erschließt sich mir nicht.
    Ganz großartig finde ich auch Deine Hose, was für ein toller Schnitt!
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ich freue mich ganz besonders, dass du den Schnitt meiner Hose lobend erwähnst. Ich habe nämlich beim Betrachten der Fotos noch überlegt, ob der Schnitt nicht ein wenig aufträgt. Diese Chinohosen sind einfach so bequem und lässig, aber gerade Figurenschmeichler sind sie nicht...
      Viele liebe Grüße sende ich dir! Bianca

      Löschen
  4. Liebe Bianca!
    Ich stelle mich mal brav hinten an - bin nämlich auch sehr verliebt in den Ring - der ist echt ein Traum.Ich sah einen ähnlichen Mal aus Silber + Holz und nahm in nicht mit, denke aber bis heute an ihn...

    Ich mag ja auch Ommas und Trulla Hildes gelb-bräunliche Harzlunkern, kommt immer darauf an, wer es zu sehen bekommt :) - DU auf jeden Fall, wenn Du morgen bei mir reinlinst.

    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So so, liebe Bärbel, du magst also Ommas und Trulla Hildes Klunkern... Ich finde, unter diesen Aspekten solltest du dir die lebenslange Gratis-Mitgliedschaft doch noch mal überlegen...;-))
      Nein, Spaß beiseite, ich freu mich, dass mein Ring bei dir eine alte, schöne und ein bisschen schmerzhafte Erinnerung weckt. Vielleicht findet "dein" Ring dich auch noch ein zweites Mal...
      Dir dies wünschend grüßt in aller Herzlichkeit Bianca

      Löschen
  5. Liebe Bianca... ja, der Kafka, der war schlau... ;-) und wie schön, dass der Ring seiner Bestimmung zugeführt werden konnte. An Deinem Finger macht er sich nämlich vorzüglich. Dein gewähltes Outfit passt aber auch wirklich perfekt dazu - der Trench ist super und Deine Zebratasche ist auch ein wunderbarer Hingucker...
    Übrigens kann ich mich gar nicht mehr daran erinnern, dass Dir jemand die Augen verbunden hat... Du willst nur den Ring nicht rausrücken... und ich habe Dich durchschaut... :-) Bianca ich habe mich sehr gefreut, Dich persönlich kennenzulernen. Das Treffen war wunderbar und ich hoffe sehr, wir schaffen es wieder einmal...
    Ganz liebe Grüße, Conny

    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      die Freude über unser Kennenlernen liegt aber mal sowas von auf meiner Seite! Und wenn wir vielleicht auch nicht so schlau sind wie Kafka, so haben wir doch auf jeden Fall mehr Lebensfreude und ich bin sicher die wird uns in nicht allzu ferner Zukunft auch wieder zusammenbringen!
      Bis dahin werden aber noch viele herzliche Grüße quer durch die Republik gesendet, so wie zum Beispiel gerade... Achtung: JETZT (Peng!!!)

      Löschen
  6. Liebe Bianca, freut mich sehr, dass du doch noch einen Ring gefunden hast, er kleidet dich und passt hervorragend zu deinen zarten Händen. Dein Outfit dazu, gefällt mir gut. Ich kenne das mit den Chinohosen, nicht immer der Figur zugetan, aber bequem, genau das macht diese Hosen so speziell.
    Liebe Grüße
    Gaby
    Stylish-Salat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby,
      wobei ich mir bei dir nicht vorstellen kann, dass irgendein Kleidungs-Stück deiner Figur nicht zugetan sein könnte... Ich habe jedenfalls noch keines an dir gesehen, auf welches das zuträfe!
      Viele liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  7. Okay, in Butterschmalz brate ich gern leckeres Essen an, aber auf Bier und Bernstein kann ich ganz gut verzichten und somit steht Danzig nicht unbedingt an der Spitze meiner Liste, was angehende Städtebesuche anbelangt.
    Ich kann Deine Stimmung beim Suchen nach einem Bernstein-Schmuckstück also gut nachvollziehen und freue mich umso mehr, dass Dein Ring und Du Euch gefunden haben. An Deinen schlanken Fingern sieht er wirklich schön aus!
    Lieben Gruß
    Gunda

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Geschichte - wer will schon Kafka widersprechen - und ein noch schönerer Ring. Wirklich sehr untypisch in der Verarbeitung - erinnert mich eher an Schmuck mit schwarzem Onyx. Schlicht, schön, pur.
    Den Beitrag zu Bernstein gibt es mir am Freitag.
    Liebe Grüße sendet Dir
    Ines, die mit ihren Maßen und Proportionen ab der Norm in quasi jeden Ring von der Stange und beim Goldschmied passt - Mittel- oder Ringfinger, einer passt fast immer

    AntwortenLöschen
  9. PS Jetzt habe ich vor Begeisterung den Dank für Deinen Aktionsbeitrag vergessen. Danke!

    AntwortenLöschen
  10. Dein Ring schaut toll aus . Der würde mir auch gefallen ;)
    Mein Lieblings Bernstein ist Kirschrot , Ob der selten ist ??? Und hier passt auch wieder der Satz von Kafka :))

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Bianca,
    ich hätte jetzt auf Anhieb keinen Bernstein an diesem Ring vermutet, aber er hätte mich genauso magisch angezogen. Bernstein ist normalerweise auch nicht mein Stein. Der Ring sieht sehr edel aus.

    LG Sabine

    www.blingblingover50.de

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Bianca,

    mit Bier kann ich nicht wirklich etwas anfangen. Und Bernstein als Schmuck, ist sicherlich eine tolle Alternative. Jedoch besitze ich davon kein Schmuckstück.

    Dafür hast du aber wieder einmal ein sehr schickes Outfit an. Gehören Mantel und Hose zusammen? Wenn nicht, dann hast du dir das super zusammen gestellt. Farblich und auch vom Schnitt her, sieht das sehr elegant aus. Was mir an dem Mantel zusätzlich gefällt ist, daß er ein gewisses Dekoltee zeigt. Das heißt, daß dabei auch deine Oberbekleidung schön zum Vorschein kommt, bzw. der mögliche Schmuck den du dabei tragen kannst. Jetzt würde ich noch gerne wissen, ob du hier einen Stretch-Rollkragenpulli trägst oder ob das ein Body ist? Jedenfalls gefällt mir die Farbe sehr. Diese passt sehr schön zum hellen Mantel.

    Ich könnte mir dabei auch ein Oberteil mit Spitzendekoltee sehr gut vorstellen. Ich habe davon einen Body, der sich hervorragend zu dem Mantel machen würde - sieht so ähnlich aus wie dieser hier: http://s06-de.vinted.net/images/item_photos/143/423/252/143423252.JPG?1369664039

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  13. Der Ring ist klasse und hat ein zeitloses Design, sieht sehr edels aus und wäre auch was für mich! *zwinker*
    Ich habe einige Steine, aber kann jetzt nicht sagen, dass ich sammle. Irgendwie sammeln die sich von alleine bei mir an. Viele bekomme ich einfach so geschenkt. Ist ja immer so.. wenn man zu Hause zufällig was stehen hat und man hat Besuch, dann denkt jeder beim nächsten Geburtstag.. aah die hatte doch da im Schrank so dieses und jenes und schon bekommt man andauernd noch mehr von dem "Kram geschenkt! *g*
    Der Trench ist ja super!! Ich habe auch einen in beige, doch hat meiner einen etwas anderen Schnitt und ist hinten länger.. sieht so aus wie ein Frack hinten.
    Der Nagellack ist auch schön, ich mag solche Farben sehr.

    liebe Grüße
    Dana :)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo ihr Lieben!
    Ich danke euch sehr herzlich für eure tollen Kommentare. Ich freue mich immer so darüber! Im Moment bin ich unterwegs und habe nur das Smartphone, damit schreibe ich nicht gerne. Deswegen bitte ich um Verständnis, dass ich diesmal ausnahmsweise keine individuellen Antworten verfasse und ihr mich nicht auf euren Blogs lest. Das ändert sich wieder! Bis dahin viele herzliche Grüße von Bianca ❤❤❤

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Derzeit-unterwegs-Bianca,
    ich kann dich gut verstehen, dass du mit dem Smartphone nicht gerne bloggst bzw. kommentierst, da bin ich ganz auf deiner Seite! Und auch was diesen schmucken Ring betrifft, kann ich deine Begeisterung gut nachvollziehen - er ist ein wirklich edles Stück, das noch dazu offensichtlich genau auf deine zarten Fingerchen wollte. Deine Bersteinvorbehalte kann ich hingegen weniger teilen, aber das liegt vielleicht auch daran, dass man diese Art von Schmuck in Österreich viel seltener sieht - und somit auch nicht die gestalterischen "Auswüchse". Bei Ines habe ich in meinem Kommentar kurz die Geschichte eines Bersteinanhängers erzählt, den mein Vater meiner Mutter vor laaanger Zeit aus Schweden mitgebracht hat - das war für mich bisher der einzige Berührungspunkt zu dem fossilen Harz. Jedenfalls mag ich die warme Farbe von gelbbraunem Bernstein sehr gern... in grün kannte ich ihn noch gar nicht...
    Alles Liebe und eine schöne neue Woche, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca, ich bin nochmal hier, einerseits, weil ich vergessen habe, dir eine Frage in deinem Kommentar bei mir zu beantworten und andererseits, weil du in deinem aktuellen Posting ja die Kommentarfunktion abgedreht hat und ich dir trotzdem schreiben möchte ;o)) Zunächst also zu deiner Frage ("Hast du eigentlich so viele Outfits von dir, dass du sie nach Farben einfach wieder hervorholst oder schießt du zu jedem Farbthema die Outfits neu?") - Ich lasse mich durch Ines' Montsfarben meistens zu dem inspirieren, was ich mir ins Büro oder zu einer Unternehmung anziehe, so nach dem Motto "Okay, braun haben wir jetzt schon genug, aber im nächsten Monat ist schwarz dran, also zieh ich heute was Schwarzes an und das wird dann auch gleich geknipst." Bürooutfits werden normalerweise NACH einem Arbeitstag aufgenommen, es sei denn ich sehe danach einfach schon zuu abgestrudelt aus - dann fällt das Foto aus ;o)), Kleidung, die ich zu Freundestreffen oder anderen Unternehmungen trage, werden vorher oder währenddessen fotografiert. Also eigentlich alles ganz easy und ohne großen Zusatzaufwand. (Teilweise übrigens mit Stativ + Selbstauslöser + Intervallschaltung. Mein Mann ist ja auch nicht immer zur Hand ;o))
      Du hast natürlich recht, ich benötige schon einige Zeit für meine Postings. Andererseits sind Schreiben und Gestalten Dinge, die mir leichter fallen als alles andere auf der Welt, deshalb brauche ich für meine Posts vermutlich auch nicht soo viel länger als andere Blogger. Zum Lesen habe ich immer noch Zeit, jeden Abend vor dem Schlafengehen und außerdem bei den Öffis-Fahrten auf dem Weg zum und vom Büro. Und wenn mich ein Film interessiert, sehe ich mir den an - Bloggetonien hin oder her, Serien interessierten mich schon vorher kaum. Ich erspare mir sicherlich auch Zeit im Gegensatz zu dir, indem ich bei mir weder Kommentare freischalte noch sie bei mir beantworte. Das würde ich wirklich nicht mehr schaffen - wenn's etwas zu beantworten gibt, mache ich das normalerweise bei der jeweiligen Bloggerin bzw. dem Blogger, sobald ich Zeit dazu habe. So wie jetzt gerade eben :o)) Mir tut mein Vorhaben, nur mehr ca. 2 x pro Monat zu bloggen, solange ich noch andere Projekte erledigen möchte, übrigens durchaus gut. Durch diese Grenze, die ich mir freiweillig gesetzt habe, wird die "Blog-Sucht" irgendwie eingedämmt und das Bloggen in jenen Rahmen gewiesen, in den es gehört: Es ist für mich ein Mix aus kreativem Austoben und virtuellem Treffen mit Gleichgesinnten oder mit Menschen, die ich einfach mag, egal ob "gleichgesinnt" oder nicht ;o) Deshalb käme für mich z.B. auch Bloggen ohne Kommentarfunktion nicht in Frage - da fehlt mir der Austausch.
      So, du Liebe - ich hoffe, dein Weg führt dich nicht komplett weg von Bloggetonien, sondern höchstens zu einem entspannteren Umgang damit! ;o)
      Lass dich lieb drücken!
      Herzlichst, die Traude

      Löschen
  16. Liebe Bianca! Ich hoffe, dass ich jetzt nicht unverschämt bin, wenn ich Dir hier auf Deinen aktuellen Post schreibe. Ich erwarte mir auf diesen Kommentar auch keine Antwort und verstehe und respektiere Deine Entscheidung voll und ganz. Dennoch ist es mir wichtig Dir einfach nur zu sagen, dass sicher JEDE Bloggerin Deine aktuelle Situation nachvollziehen kann. Nimm' Dir alle Zeit der Welt, die Du brauchst und genieße das REALE LEBEN! Zum Beispiel bei einem ungestörten Glas Wein mit Deinem Mann <3 ... - Ganz liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    www.collectedbykatja.com

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Bianca, da es mir gerade ein Bedürfnis ist und es mir sehr ähnlich geht wie Dir . Schau doch mal auf meinen Blog , In den Beitrag vom 12.10 (Milch &Schokolade) ganz unten . Da steht in eigener Sache ;)

    So werde ich das im nächsten Jahr machen :) Man kann halt die Lebenszeit nicht 2 x leben . Daher wünsche ich Dir , ganz viel Zeit und Gedanken um für Dich eine Lösung zu finden

    LG heidi

    AntwortenLöschen

Google+ Followers

Copyright

Alle Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nur mit meinem Einverständnis verwendet werden. Wer einen Text oder einen Textteil von mir verwenden möchte, darf dies gerne mit einem genauen Quellenverweis oder einer Verlinkung tun.
Alles andere ist strafbar und zieht juristische Konsequenzen nach sich.
Für Inhalte von Seiten, die auf meinem Blog verlinkt sind, übernehme ich keine Verantwortung.
Ich behalte mir vor, Kommentare, die beleidigend oder unsachlich sind von der Veröffentlichung auszuschließen.

Mein Herz schlägt für das

Follower

Google+ Badge