Kleidungs-Stück

Besondere Stücke und ihre Geschichte


Freitag, 3. Oktober 2014

Black Magic Woman

Das, was meine Leidenschaft für Mode ausmacht, ist vor allem die Möglichkeit, auf immer unterschiedliche Art und Weise die vielen Facetten meiner Persönlichkeit auszudrücken.
"I'm a bitch I'm a lover I'm a child I'm a mother I'm a sinner I'm a saint and I do not feel ashame" singt die großartige Alanis Morissette und drückt damit aus, wie viel von all dem in jeder von uns steckt.


Es ist bei mir häufig nicht der Anlass, der entscheidet, welches Kleidungs-Stück ich aus dem Schrank ziehe, sondern vor allem die Stimmung und das Lebensgefühl im Moment des Ankleidens. Das ist auch der Grund, weshalb ich mir meine Outfits nicht am Abend vorher herauslege. Vielleicht bin ich am Abend in der "I'm a bitch"-Stimmung und lege mir eine sexy Leder-Leggins und ein schwarzes Top heraus und dann fühle ich mich morgens nach dem Aufstehen eher wie "I'm a saint" mit Seidenhose und Schluppenbluse. Dann war die ganze Überlegung und Mühe umsonst. Deswegen stelle ich mir morgens oft die Frage "Wer oder was bin ich heute?" Natürlich lautet die Antwort manchmal "Ich bin eine müde, kraftlose Frau, die einfach nur möglichst schnell in ein unkompliziertes Stöffchen steigen möchte." Das hilft natürlich nicht weiter. Aber es gibt auch Tage, an denen weiß ich genau: "Ich bin eine unheimlich verführerische Person, jeder dreht sich nach mir um!" Oder: "Ich bin eine unnahbare Lady voller Anmut und Grazie". Im regelmäßigen Repertoire ist auch: "Heute bin ich super cool und niemand schaut hinter meine Kulissen", "Ich bin sanft und liebevoll und ein kleines bisschen verträumt" oder "Ich bin voller Energie und keiner kann mich stoppen.", gerne auch mal "Ich bin geheimnisvoll und keiner weiß, was in mir vorgeht." und "Ich bin traurig und verletzlich wie ein kleiner, struppiger Vogel". Ich kann wohl kaum verbergen, dass ich früher mit Leib und Seele Schauspielerin war. Natürlich nicht auf den Brettern, die die Welt bedeuten, dann säße ich jetzt nicht hier, sondern würde auf dem Walk of Fame meinen Stern polieren. Ich habe aber meine gesamte Schul- und Studienzeit in diversen Schauspielgruppen mitgewirkt und es gab kaum mal eine Zeit, in der ich nicht gerade in irgendwelchen Proben zu einem Stück steckte.
In meiner aktuellen Lebensphase gibt es für solche zeitraubenden Hobbys nicht genügend Raum. Geblieben ist jedoch die leidenschaftliche Lust an der Verwandlung und die Vorstellungskraft für viele Rollen, in die man auch im Alltag schlüpfen kann.

Und wer bin ich heute? Ich bin Black Magic Woman, und Vorsicht: legt euch bloß nicht mit mir an!


Das Outfit funktioniert auch mit einer eleganteren Jacke, wirkt dann allerdings ganz anders





Kommentare:

  1. Liebe Bianca,

    mit großen Interesse habe ich deinen neuen Beitrag gelesen. Jedoch stelle ich fest, daß wir beide unsere Kleidung aus unterschiedlichen Gründen zusammenstellen und später Tragen. Bei mir gibt immer der Anlaß den Ausschlag für meine Kleidung die ich tragen möchte. Wir gleichen uns aber dahingehend, da auch ich nicht schon am Abend davor die Kleidung aus dem Schrank herausnehme. Ich kann aber gut nachvollziehen, daß auch die Stimmung eine Rolle spielen kann. Heute hat man eben mal keine Lust auf dieses oder jene Outfit und den Tag darauf, möchte Frau es dann wieder tragen. Bei der Kleiderwahl unterscheide ich dann doch und so fällt bsw. ein Outfit für einen Stadtbummel anders aus, als wenn ich zu einer Party oder Feierlichkeit gehe. Zum Shoppen trage ich gerne etwas legeres und zur Party eher ein elegantes Kleid.

    Deine heutigen Bilder haben mich ein wenig überrascht, bzw. finde ich es toll, daß du tatsächlich auf meinen kleinen Rat von letztens eingegangen bist und deinen Blazer mit einer Leggings kombiniert hast - oder ist das eine Lederhose? Aber zunächst einmal passt dein oberes Outfit aus Leder auch schön zusammen, auch wenn es etwas farbarm daherkommt. Ok, ich gebe zu ein Outfit auf einen Farbton zu "reduzieren" hat auch seinen Reiz, aber irgendwie fehlt eine gewisse "Auflockerung" - hier wäre eine Handtasche in einem Farbton der sich absetzen würde, vielleicht eine bessere Wahl...?

    Aber wie ich es mir letztens schon gedacht habe, passt der Blazer sehr gut zu einer engen Hose. In Kombination mit einem Longshirt sieht das doch sehr schick aus. Das liegt aber auch am tollen Schnitt des Blazers. Blazer mit 7/8tel Ärmellänge gefallen mir auch sehr - deswegen greife ich auch bei mir gerne auf diese zurück. Diese Ärmellänge hat nämlich den Vorteil, daß man etwaige Armkettchen oder sonstigen Armschmuck sehr gut erkennen kann.

    Was allerdings nicht so recht passen will ist, daß man die Ärmel von deinem Shirt sehen kann - am unteren Armende des Blazers. Ich trage dabei immer kurze Ärmel (bei Blusen, Shirts, etc..) damit so etwas nicht passiert. Ich halte deine Variante zwar nicht für einen "modischen Fauxpas", aber mir persönlich gefällt das nicht.

    Wie schon geschrieben, finde ich deinen heutigen modischen Auftritt sehr gelungen. Der Wechsel des Oberteils macht tatsächlich einiges aus: mit Lederjacke, wirkst du "rockiger" und strahlst dabei eine starke Persönlichkeit aus. Mit Blazer zeigst du dich elegant und verpasst dir so gleich eine schicke Note.

    Aber egal für welches Outfit du dich letztendlich entscheidest, daß Wichtigste ist: du siehst in jeden der beiden sehr hübsch aus!

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jennifer,
      das ist eine Lederhose, allerdings eine aus Kunstleder. Echte Lederhosen bollern bei mir immer so schnell aus.
      Ich trage ja heute eine ganz andere Jacke als beim letzten Mal. Unter dem Blazer vom letzten Mal sieht ein langes Shirt nämlich nicht so toll aus, das habe ich mittlerweile ausprobiert. Unter diesem Jäckchen trage ich immer längere Oberteile, es ist ja auch sehr kurz. Ich mag es überdies gerne, wenn darunter Ärmel hervorblitzen. Aber das ist eben alles eine Frage des persönlichen Geschmacks.
      Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar und deine Verbesserungsvorschläge.
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  2. Hello liebe Bianca, das sieht sagenhaft aus... alles beide und wirkt auf mich genau wie beabsichtigt... Deine rockige Seite finde ich toll... und ich habe bei Deinem post das Feld zum unterschreiben gesucht... genau aus dem gleichen Grund liebe ich Mode und Kleidung so sehr... <3
    Von mir bekommst Du übrigens von Herzen einen virtuellen Stern verliehen, weil Du einfach so wahnsinnig tolle Geschichten schreibst... da würde ich mir gerne eine Scheibe abschneiden oder ne Zacke rausbrechen... :-)
    Ich wünsche Dir einen schönen Feiertag - lieber Gruß - Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Conny, dein Kommentar freut mich einfach von ganzem Herzen! Deinen virtuellen Stern hänge ich mir hier an die Wand und immer wenn ich zweifele oder zage, schaue ich ihn an und hole mir Mut bei ihm!
      Ich wünsche dir eine wunderbare Nacht, schlaf' dich mal gut aus, damit du morgen fit bist;-)
      Ich freu mich soooooo! Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
  3. Liebe Bianca,das hast du mal wieder herrlich geschrieben und jetzt habe ich für heute einen Ohrwurm. Ich mag das Lied.
    Und deine zwei Outfit-Varianten mag ich auch. Die komplett schwarze sieht einfach nur cool aus und manchmal muss es einfach ganz in schwarz sein. Die andere Kombination hat einen leichten Chanel-Touch, auch genau mein Ding.

    Es ist so wie du sagst, meine Kleidung ist von meiner Laune abhängig, auch meine Farb- und Parfumwahl. So und jetzt freue ich mich erstmal auf morgen, dass ich dich und noch ganz liebe andere Bloggerinnen treffen darf.
    Gruß Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla,
      ich freue mich, dass ich dir einen Ohrwurm verpassen und mit meinen Outfitvarianten deinen Geschmack treffen konnte. Aber am aller aller aller meisten freue ich mich auf morgen, wenn ich endlich mit unserer netten Bekanntschaft ein echtes Gesicht, eine echte Stimme verbinden kann. Das ist ein tolles Gefühl!
      Viele liebe Grüße und bis morgen!
      Bianca

      Löschen
  4. Hallo Jennifer,

    kann es eventuell sein, dass du Lehrerin bist?! :-D SCNR ;-)

    Liebe Bianca,

    mir gefallen beide Outfits, und besonders übrigens, dass die Ärmel unter dem Blazer vorlugen. Sonst wäre es - mit Verlaub - viel langweiliger. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susi,

      verstehe gerade nicht, wie du das meinst.

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
    2. Liebe Susi,
      ICH bin Lehrerin;-) Und was heißt SCNR?

      Liebe Grüße zurück von Bianca

      Löschen
    3. Liebe Bianca,

      dies war mir bisher auch fremd und von daher, habe ich einfach mal bei google gesucht und das dazu gefunden: SCNR - Sorry, could not resist = Tschuldigung, konnte nicht widerstehen

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
    4. Na, dann ist ja alles geklärt. :-)

      Deutsch-Lehrerin, nicht wahr? Also , du Bianca, jetzt! Das liest man nämlich. Und hier ist es ein Kompliment. <3

      Löschen
    5. Liebe Susi,
      dieses Kompliment liest so manch einer meines Berufsstandes wohl eher nie und auch bei mir bleibt es wahrscheinlich bei diesem einen, kostbaren Juwel. Ich werde es in Ehren halten;-)
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
    6. Liebe Jennifer,
      Danke für die Info! Nun haben wir beide etwas gelernt;-)
      SCNR, das werde ich auf jeden Fall auch demnächst mal an geeigneter Steller anbringen:-))))
      Grüße von Bianca

      Löschen
  5. Lässig. Vor allem mit dem grauen Jäckchin finde ich es super schön.
    Mir geht es ähnlich wie Dir. Ich trage auch zu viele unterschiedliche Personen in mir. Deshalb wäre es mir auch gar nicht möglich mich auf einen Kleidungsstil festzulegen. Du hast das auch sehr schön beschrieben. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,
      ich danke dir! Ich finde, wir und die Mode sind viel zu vielseitig, um uns festzulegen. Es gibt ja ab einer bestimmten Lebensphase nicht mehr unendlich viele Bereiche, in denen man sich frei ausleben kann. In der Wahl seiner Kleidung gibt es natürlich auch Sachzwänge, aber dennoch empfinde ich diesen Bereich als einen, der mir viele Freiheiten lässt. Und weil das viele von euch Blogger-Kolleginnen ähnlich sehen und leben, sind eure Blogs ja so spannend und abwechslungsreich.
      Viele herzliche Grüße zu dir von Bianca

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  6. Ein sehr schöner Post und jetzt bin ich nicht die einzige mit Ohrwurm hier ... natürlich kenne ich den kompletten Text zum mitsingen ... Schauspielerin? Wundert mich nicht. Passt zu Deinen vielen Gedankenwelten, die Du hier zeigst.
    Zu den Outfits: Beide finde ich klasse und wieder mal spannend zu sehen, was für einen riesigen Effekt nur ein anderes Tei dabei ausmacht.
    Abend rauslegen klappt bei mir aus dem gleichen Grund wie bei Dir ... nicht ;) .
    Herzliche Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,
      ja: ich wäre von Herzen gerne Schauspielerin geworden. Aber natürlich "Kind, lern erst mal was vernünftiges..." Das übliche. Ich meinen Eltern gar nicht böse. Wenn ich nicht auf dem Walk of Fame gelandet wäre, sondern auf drittklassigen Provinzbühnen, ginge es mir heute nicht so gut. Und wie gesagt: Rollen gibt's auch im wahren Leben, man muss nur 'reinschlüpfen;-)
      Dir auch herzliche Grüße und bis bald! Bianca

      Löschen
  7. Interessant, interessant ...

    Hallo liebe Bianca,

    zum Ersten: Ich bin zwar an sich ein Freund von "all black", bei Dir mag ich jedoch die Kombination mit dem hellen Jäckchen VIIIIIEEEEEL lieber leiden. Glaube irgendwie, die entspricht eher Deinem Typ.

    zum Zweiten: Ich habe heute einen enormen Unterschied zwischen uns zwei Geburtstagsgleichen ausgemacht, denn ich habe mich ein Leben lang um alles gedrückt, was nur im Entferntesten mit Schauspielerei zu tun haben könnte. In meiner Schullaufbahn war ich glaube ich die Einzige, die niemals auch nur eine kleine Rolle in irgendeinem Theaterstück mitgespielt hat. Ich möchte nicht in andere Rollen schlüpfen - Schauspielerei liegt mir absolut null. ;)

    zum Dritten: TROTZ meines o. g. Textes muss ich sagen, dass ich mich in dem von Dir zitierten Lied von MEREDITH BROOKS (die gute Alanis hat andere schöne Songs gesungen) immer zu fast 100% wiedergefunden habe. War eine lange Zeit irgendwie immer "mein Lied".

    Alle guten Dinge sind zwar Drei, aber viertens würde ich doch gern noch wissen:
    Was ist denn morgen? Wer macht was und wo?

    Liebe Grüße und viel Spaß bei Deinen Wochenendaktivitäten wünscht
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gunda,
      das Lied ist zwar von Meredith Brooks, aber AM hat es auch gesungen. Ich liebe es in ihrer Version, weil ich ihre Stimme so mag. In Rollen schlüpfen soll natürlich auch nicht heißen, dass man anderen Menschen etwas vorspielt. Es heißt einfach, dass die vielen kleinen Charaktere, die in einem wohnen alle mal die Gelegenheit bekommen, in den Vordergrund zu treten. Das große Ganze ICH ist dabei letztlich immer das gleiche.

      Morgen fahre ich nach Frankfurt, wo ich zunächst Conny und Cla treffe. Am Sonntag werden dann Stephanie alias die Modeflüsterin und Sabina dazu stoßen. Ich finde das so großartig, weil es das erste Mal ist, dass ich Menschen, die mir hier vertraut und ans Herz gewachsen sind, persönlich treffen darf. Und ich hoffe, dass im Laufe der Zeit auch noch andere hinzukommen.
      Viele liebe Grüße an dich von Bianca

      Löschen
    2. Oh. Habe gerade nachgegoogelt und nun auch mal die AM-Version des Songs gehört. Ich wusste tatsächlich nicht, dass es diese überhaupt gibt, sorry. Wieder was gelernt. ;)
      Ich hoffe, Ihr berichtet von den Treffen - mit Fotos! :)
      LG
      Gunda

      Löschen
  8. Liebe Bianca, mir gefällt dein rockiger Stil an dir sehr gut und dann noch die Überraschung mit dem Chanel Jäckchen, was so ganz nach meinem persönlichen Geschmack ist! Doch im habe mehrmals hin und her geguckt wieviel du an dem Outfit verändert hast. Aber es ist nur die Jacke, oder? Das ist einfach nur genial. Der Tusch für den Stil des Tages geht von mir heute an dich!!! (Zieh das doch mal in der Schule an;-)))) LG und noch schönen Feiertag wünscht dir Sabina @Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Tusch für den Stil des Tages? Wow, das habe ich noch nie bekommen, vielen lieben Dank! Ich hatte das zweite Outfit (mit dem kurzen grauen Jäckchen) vorgestern genau so in der Schule an. Ich ziehe fast alles, was ich hier zeige auch in der Schule an. Nur die etwas festlicheren Kleider nicht, es sei denn, wir haben Feiern oder Feste.
      Viele herzliche Grüße an dich von Bianca

      Löschen
  9. Kleidung kann viele Launen und Gefühle zeigen . Von daher mache ich das genau so . Ich ziehe mich an wie ich mich fühle ;) So lange es keinen Anlass gibt, mache ich in dem Punkt schon lange wo zu ich Lust habe *gg
    Dein Outfit gefällt mir , total gut

    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi!
      Das freut mich! Bei dir kommt ja noch hinzu, dass du nicht nur anziehst, was dir gefällt, sondern es auch noch kurzerhand selber herstellst;-)
      Das ist ja nochmal ein Stück mehr modische Freiheit, was du dir dadurch ermöglichst.
      Liebe Grüße sendet dir Bianca

      Löschen
  10. Wow liebe Bianca,
    black is beautiful ♥ Wenn jeman so ein schwarzes Dress trgen kann, dann wir Wintertypen. Was eine kleine Veränderung wie eine Jacke doch bewirken kann. Ich lege oft aus Zeitgründen meine Klamotten für den nächsten Tag schon zurecht, entscheide mich aber manchmal morgens um, weil ich gar nicht mehr in der Stimmung für das Outfit bin.

    LG Sabine

    www.blingblingover50.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      so mache ich das auch manchmal und wenn es morgens schnell gehen muss, ziehe ich auch manchmal das Zeug an, was ich mir herausgelegt habe, auch wenn mir dann nicht danach zumute ist.
      Viele liebe Grüße für dich von Bianca

      Löschen
  11. Liebe Bianca,
    nun habe ich endlich wieder eine längere Wanderung durch deinen Blog und deine Outfits unternommen, die so wandlungsfähig sind wie du selbst; auch deine Antworten zu meinen Kommentaren habe ich jetzt erst gelesen und danke dir sehr für deine lieben Zeilen! Du wolltest u.a. wissen, was mein Lieblingsstück in Mutters Kleiderschrank gewesen ist - und ich glaube, es war das kleine Schwarze - ein kniekurzes, eher gerade geschnittenes Kleid im Stil der 60er mit transparenten Ärmeln. Vor allem die Ärmel hatten es mir angetan, und ich stand auch als erwachsene junge Frau sehr lange fast ausschließlich auf schwarz, vor allem mit Spitze oder Transparenz. Schwarz mit Leder gefiel mir allerdings auch SEHR - und so wäre ich ganz gewiss gern in deinem Black Magic Woman-Outfit unterwegs gewesen. Ich mag übrigens BEIDE deiner Varianten - sie wirken extrem unterschiedlich, aber genau das macht ja den Reiz aus.
    Dass du dich nach Lust und Laune kleidest, kann ich gut nachvollziehen - ähnlich geht's mir auch, obwohl ich aus Zeitersparnisgründen manchmal DOCH Klamotten für den nächsten Tag rauslege. (Ich glaube, ich hab oft schon eine Ahnung, wie ich mich am nächsten Tag fühlen werde. Oder aber, ich beeinflusse meine Stimmung durch die Kleidung - das ist ja dann auch nicht schlecht. :o))
    Sehr schön finde ich auch das Kleid, das deine Kollegin-Freundin so gerne mag. Es sitzt wirklich perfekt!
    Natürlich bin ich nun schon sehr gespannt auf die Kombination royalblau-rot, zu der dich mein violett-rot-Foto neulich inspiriert hat! Ich freu mich drauf!
    Liebste Rostrosengrüße und ein schönes restliches Weekend an dich und die deinigen,
    Traude
    ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rostrose,
      bitte wundere dich nicht, dass mein Kommentar diesmal kurz ausfällt, denn ich bin im Moment ganz viel unterwegs und kann mit dem Smartphone ganz schlecht tippen.
      Ich danke dir, dass du für mich Mutters Kleiderschrank geöffnet hast! Ich liebe Geschichten aus euren Kleiderschränkchen!
      Royalblau-rot kommt! Aber erst, wenn es etwas kühler wird, denn es ist ein Winteroutfit...
      Viele herzliche Grüße und bis bald, liebe Traude!
      Bianca

      Löschen
  12. Liebe Bianca, heute mal (fast) ganz in Leder - steht dir gut. Auch die zweite Kombination mag ich und ich kann mich nicht entscheiden, welche mir besser gefällt (ist dann eben stimmungsabhängig).
    Ich gehöre zu der Fraktion: ich lege am Vortag alles raus. Sonst bekomme ich morgens die Kurve nicht 😃.
    Meist mag ich die Kleidung auch morgens noch, so schnell ändert sich meine Stimmung dann nicht. An arbeitsfreien Tagen mache ich das nie, dann entscheide ich ausschließlich spontan.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      ich habe aber auch das Gefühl, dass du beruflich eher in förmlicher Garderobe zu erscheinen hast. Das macht die morgentliche Auswahl etwas einfacher, wie ich finde. Wenn man so ganz frei ist und die Qual der Wahl auch in der Frage hat, ob man lieber lässig oder formeller angezogen sein möchte, ist es immer eine Grunsatzentscheidung.
      Ich schicke dir viele herzliche Grüße! Bianca

      Löschen
  13. Liebe Bianca,
    wofür du dich auch entscheidest, beide Outfits würde ich so 1:1 übernehmen wollen! Ob ganz in schwarz (sieht Hammer aus!!) oder mit dem grauen Jäckchen (das ist total entzückend und ganz nach meinem Geschmack!), finde die Ärmel die darunter vorschauen perfekt, ohne wäre es nicht "so" schön! Ich lege meine Klamotten abends auch nicht raus, geht mir ganz genau so wie dir. Ich fühle morgens erstmal in mich rein, trink mein Käffchen auf dem Balkon und schau mir das Wetter an und entscheide dann erst was ich anziehe :)
    Ohnein.. jetzt hab ich den Ohrwurm drin!!! ;))))))

    ganz liebe Grüße
    Dana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dana,
      alles andere würde mich bei dir auch überraschen;-) Ich glaube, ich habe verstanden, dass du ein sehr spontaner, impulsiver Mensch bist, der aus dem Bauch heraus entscheidet. Für solche Menschen ist die Frage nach dem Outfit tatsächlich eine der Stimmung und der Tagesform.
      Heute ist hier jedenfalls kein Wetter für Käffchen auf dem Balkon, es regnet wie aus Kübeln...;-(
      Liebe Grüße an dich von Bianca

      Löschen
  14. Liebe Bianca,
    was Du schreibst kann ich für mich auch unterschreiben. Meine Kleidung spiegelt schon auch immer relativ genau meine momentane Stimmung wieder. Wenn mal so ein grauer, trüber Tag ist, was gibts da schöneres, als sich in was Weiches ,Wolliges zu kuscheln?
    Ganz toll finde ich, wie Du bei Deinem Outfit nur durch eine andere Jacke zwei völlig verschiedene Looks zauberst. Die rockige Variante ganz in Leder finde ich sehr cool, aber die elegante Variante, für die schlägt mein Herz ganz heftig.
    Viele liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      die Wetterkomponente, die du da ansprichst, kommt natürlich auch noch hinzu. Trotz Wetter-Apps und co. passiert es nicht selten, dass ich für sommerliche Temperaturen geplant habe und es dann trüb und kühl ist. Dann reicht es nicht, einfach einen Cardigan darüber zu hängen, sondern manchmal habe ich dann ein ganz anderes Grundoutfit-Bedürfnis.
      Freut mich sehr, dass ich dir heute gefalle. Und es wundert mich gar nicht, dass eine elegante Lady wie du die zweite Variante bevorzugt;-) Danke auch für deinen lieben Kommentar zum Streifenblazer!
      Viele liebe Grüße zu dir von Bianca

      Löschen
  15. Liebe Bianca!
    Das kenne ich nur zu gut. Die Stimmung entscheidet was ich anziehe und oft kann ich mich damit gut aufheitern bzw motivieren wenn ich weiß, dass der Tag anstrengend wird. Mittlerweile lege ich mir auch abends die Kleidung raus. In der Früh bin ich meistens unentschlossen und unkreativ was die Kleidung betrifft und zum Schluss meistens total unzufrieden. So kam es etliche Male vor, dass ich in der Früh in gefühlte 100 Outfits geschlüpft bin. Spätestens nach dem 3 gerate ich unter Zeitdruck weil die Uhr tickt also mach ich noch schneller, mach mich dabei fast wahnsinnig und bekomme einen Schweißausbruch. Dann heißt es erst mal "Wohnraumlüftung bitte" und schließlich lande ich bei dem Outfit, welches ich schon als erstes an hatte - dafür liegt jetzt aber der Inhalt des halben Kleiderschranks vor mir.... Kennst du das auch? :)
    LG, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      jetzt musste ich aber doch sehr lachen über deinen schönen Kommentar. Ja, das kenne ich natürlich auch. Aber für solche Fälle habe ich eine Kluft, die dann herangezogen wird. Sie besteht aus einer gut sitzenden Jeans (lässig), einem schwarzen Hemd (clean) und hohen schwarzen Schuhen (elegant). Das geht einfach IMMER und erspart mir Szenen wie von dir beschriebene.
      Ich habe mich sehr gefreut, dich hier zu lesen, liebe Sarah, vielen Dank für deinen Kommentar!
      Liebe Grüße sendet dir Bianca

      Löschen

Google+ Followers

Copyright

Alle Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nur mit meinem Einverständnis verwendet werden. Wer einen Text oder einen Textteil von mir verwenden möchte, darf dies gerne mit einem genauen Quellenverweis oder einer Verlinkung tun.
Alles andere ist strafbar und zieht juristische Konsequenzen nach sich.
Für Inhalte von Seiten, die auf meinem Blog verlinkt sind, übernehme ich keine Verantwortung.
Ich behalte mir vor, Kommentare, die beleidigend oder unsachlich sind von der Veröffentlichung auszuschließen.

Mein Herz schlägt für das

Follower

Google+ Badge